abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Roaming-Partner in Ecuador
ProfessorTe
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo Community,

 

ich bin gerade darauf reingefallen im Ausland das Reisepaket World für eine Woche zu buchen. Vodafone hat sich als Roamingpartner natürlich das mit Abstand schlechteste Netz vor Ort (Movistar) ausgesucht. Nun habe ich 34,99€ bezahlt und habe bereits mein Roaming deaktiviert, weil es hier auf den Galapagos nicht möglich ist. Ich bekomme in der Stadt maximal 2G, was halt nicht zu gebrauchen ist, während andere (Claro = 4G; CNT = 3G) ihr Smartphone vollends nutzen können um zu navigieren oder das nächste Restaurant zu finden. Ja, ich weiß - 1st World Problems. Aber ärgerlich ist es schon unnötig Geld wegzuschmeißen. Auf San Cristobal schon kaum zu gebrauchen, wenn auch HSPA. Hier auf Isabela ist es einfach nicht nutzbar. Eine dritte Buchung auf der nächsten Insel (Santa Cruz) werde ich mir sparen und eine Google Maps Offlinekarte nutzen. Zwar etwas schade, aber so weiß man immerhin, was man in Südamerika an Vodafone hat. Vielleicht kann der ein oder andere dadurch etwas Geld sparen und fällt nicht auch darauf rein.

 

"Sowohl bei Easy Travel wie auch bei Giga Travel trifft Vodafone eine Vorauswahl bestimmter vom Kunden nutzbarer Netze. So stellen wir sicher, dass unsere Kunden auch im Ausland ein möglichst optimales Telefon- und Internet-Erlebnis erfahren. Denn bei der Auswahl spielen Eigenschaften wie Service-Qualität und Netzverfügbarkeit eine wichtige Rolle. Wie der teltarif-Leser selbst erfahren hat, müssen es nicht zwangsläufig nur Vodafone Partnernetze sein. Immer häufiger geben wir auch weitere Netze frei, um so die Netzabdeckung noch einmal zu erhöhen."

 

Diese Aussage ist natürlich ein Witz, wenn man bedenkt, dass man sich vor Ort mit Absicht für den schlechtesten Anbieter entschieden hat.

3 Antworten 3
Mav1976
SuperUser
SuperUser

Hi @ProfessorTe,

 

mein Tipp: Besorge dir eine lokale SIM-Karte bei solchen Reisen. Kommst du immer billiger weg und hast keine Probleme. 

Ja, das wurde mir auch geraten. Aber da ich ja ansonsten mit Vodafone, zumindest in Europa, zufrieden bin, möchte ich einfach nicht unnötig etwas kaufen, auch wenn es etwas billiger wäre. Die SIM schmeiße ich dann nach dem Urlaub weg. Finde ich, gerade hier auf den Galapagos, ziemlich unnötig und verschwenderisch.

Es gibt Länder, da haben die SIM-Karten (Prepaid) ein Ablaufdatum. Das musst du dann eh eine neue SIM-Karte kaufen. 

 

Und solange ich die SIM-Karte danach in den Mülleimer werfe, habe ich zumindest immer ein gutes Gewissen. 😊😄