abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Letzte Mahnung ohne Vertrag
DDresdner
Daten-Fan
Daten-Fan

Am 28.10.2023 fand ich in meinem Briefkasten ein Schreiben von Vodafone mit einer "Letzten Mahnung" vor.

Man hätte meine Sim-Karte/n gesperrt, um eine unbefugte Nutzung durch Dritte auszuschließen, darüber wäre ich bereits informiert worden und mich gebeten mich bei Vodafone zu melden.

Auf meinem Kundenkonto wären noch 70,73 Euro offen und ich solle diesen Betrag bis spätestens 10.11.2023 bezahlen, ansonsten wird der Vertrag vorzeitig beendet und ein Schadenersatz von ca. 1.812,53 Euro geltend gemacht. Es wird ein Inkassobüro eingeschaltet mit weiteren Kosten für mich und die Schufa wird informiert und durch einen Eintrag meine finanziellen Angelegenheiten erheblich behindern. Da ich mit Vodafone keinerlei Vertragsbindung eingegangen bin, handelt es sich hierbei mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Identitätsdiebstahl, der nur durch mangelnde Sorgfaltspflicht von Vodafone bei Vertragsschluss mit einer mir unbekannten Person zustande kam. Online-Anzeige bei der Polizei habe ich bereits erstattet sowie eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde wegen Verletzung der Sorgfaltspflicht bei Vertragsschluss eingereicht.

 

Seit nunmehr 10 Tagen warte ich auf einen bei der Vodafone Hotline angeforderten Rückruf der "Fachabteilung"...

6 Antworten 6
AdlerAuge
Giga-Genie
Giga-Genie

Bisher hast du alles richtig gemacht, aber hier gibt es keinen Support mehr und wenn du Unterstützung benötigst, empfehle ich dir, dich an die offizielle Kundenbetreuung von Vodafone zu wenden. Alternativ stehen dir auch Kanäle wie WhatsApp 0172 1217212, Facebook oder X ehemalig Twitter zur Verfügung. Beachte bitte, dass dieses Forum nun ausschließlich von Kunden für Kunden betrieben wird.

Euer Kontakt zu Vodafone:

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Euer-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292

Info:

https://forum.vodafone.de/t5/Willkommen-in-der-Community/%C3%84nderungen-in-der-Vodafone-Community/t...

 

LG

 

Dieter1950
SuperUser
SuperUser

@DDresdner das scheint ja wohl offensichtlich eine Fakemahnung zu sein. So etwas passiert immer wieder. Schon die Ankündigung das wenn du nicht bezahlst alle an ein Inkassounternehmen gehn soll dokumentiert das schon. Ansonsten hättest du von einem Inkassounternehmen so etwas bekommen. Das Schreiben wäre bei mir schon im Rundordner Abfall gelandet. Ohne wenn und aber.

Das du es angezeigt hast ist richtig. Ich kann dir aber jetzt schon sagen das du in ein paar Wochen Bescheid bekommst das alles im Sande verlaufen ist.

@Dieter1950 

NEIN, das ist KEINE Fakemahnung. Ich habe heute früh gegen 8:30 bei der Hotline 08001721212 endlich jemand erreicht, der ein bisschen fitter ist und sich mal schlau gemacht hat, anstatt mich ins Nirwana zu verbinden.  Das Schreiben stammt von Vodafone, die Kundennummer ist auf meinen Namen registriert und am 6. September wurde ein Vertrag inklusive Iphone 14 abgeschlossen . Es wäre nichts zu bezahlen, da der Vertrag nicht von mir autorisiert ist, die "Fachabteilung" würde mir das demnächst noch per Telefon bestätigen - bis jetzt kein Anruf.... ich bin gespannt. Die Schufa ist über den Identitätsdiebstahl per Einmeldung informiert und wird es wird dort auf Zuruf von irgendeinem Inkassobüro oder Vodafone keinen Eintrag geben. Die Anzeige über mangelnde Sorgfaltspflicht von Vodafone oder einem angeschlossenen Vertriebspartner bei Vertragsschluss mit einer mir unbekannten Person unter Nichtvorlage meines Personalausweises wurde vom Sächsischen Datenschutz bereits beantwortet. Die Kontrollzuständigkeit gem. § 29 Abs. 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetz liegt beim Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn. Email: poststelle@bfdi.bund.de. Auf telefonische Anfrage, ob das ganze überhaupt verfolgt wird, war diese Behörde sehr interessiert. Kommt halt noch ein neuer Zettel: https://netzpolitik.org/2021/datenschutzverstoesse-in-europa-vodafone-kassiert-strafen-am-laufenden-...

@DDDresdner ok wenn das so ist will ich nichts weiter dazu sagen. Nur VF kann bei einem Identitätsklau natürlich auch erstmal nichts machen. Möglicherweise ist der Vertrag ja auch über einen Shop usw. abgeschlossen worden. Drücke dir die daumen das alles so schnell wie möglich ins reine kommt und du keinen Ärger mehr hast dadurch. Schönen Tag noch.

Naja, Vodafone macht es sich aber relativ einfach:

 

Als ich meinen Vertrag abschloss, wurde mein Ausweis gar nicht verlangt. Es gab ne Schufa Abfrage, Vertrag kam zustande. Sim war zwei Tage später im Briefkasten, ohne Unterschrift oä.

 

Identitätsprüfung per Schufa ist ja schön und gut, aber mit Kenntnis bestimmter Daten kann man theoretisch für jeden einen Vertrag abschließen.

 

 Ich verstehe nicht, warum nicht eID angeboten wird. Das ist relativ sicher, selbst wenn man den Perso verliert, ohne Kenntnis der PIN ist es nutzlos. Auch geht es schnell von Statten.

 

Meinem Bruder wurden vor Jahren zwei VF Verträge in einem Shop abgeschlossen. Er war allerdings noch nie in dem Laden (ist weiter weg) und es hat glaub mehr als ein Jahr gedauert, bis alles geklärt war. Bis dahin war es eib Spießroutenlaufe

 

DDDresdner
Daten-Fan
Daten-Fan

Der mir am 8.11. versprochene Rückruf der Fachabteilung mit einer Bestätigung, dass mit mir kein Vertragsverhältnis besteht, blieb bis zum jetzigen Zeitpunkt, 13.11., 10:30 aus.