Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Überregional: Einschränkungen bei MeinVodafone

 

Dein Anschluss ist gestört und hier gibt's keine Info? Dann nutz unseren Netz-Assistenten bei Kabel/DSL &  TOBi (Button rechts) bei Mobilfunk oder TV.

Close announcement

Mit Vertrag: Tarife & Rechnung

Siehe neueste
Identitätsdiebstahl: Weitere Rechnung erhalten, obwohl bereits Widersprochen
Julian_1
Smart-Analyzer

Hallo Vodafone-Community,

ich hoffe mir kann an dieser Stelle weitergeholfen werden. 

Folgender Sachverhalt:

Am 26.10.2022 wurde an die Adresse meiner Eltern (bei der ich seit mehr als 10 Jahren nicht mehr gemeldet bin) eine "letzte Mahnung" per Post geschickt. Inhalt des Mahnschreibens: 

Lieber Herr XXX,

am 11.10.2022 haben wir Ihre SIM-Karte/n gesperrt, um eine unbefugte Nutzung durch Dritte auszuschließen. Darüber haben wir Sie bereits informiert und Sie gebeten sich bei uns zu melden. 

Auf Ihrem Kundenkonto sind noch 99,22 Euro offen.

(..)

 

Darauf folgte noch der Hinweis, dass wenn ich nicht zahle Schadensersatz i.H.v. ca. 2.425,10 Euro geltend gemacht werden.

Ich habe daraufhin umgehend bei der Polizei NRW unter folgendem Aktenzeichen wegen Betrugs und Identitätsdiebstahl eine Anzeige gegen unbekannt erstellt: *
Anschließend habe ich mit 
einem netten Vodafone-Mitarbeiter telefoniert, der mir versichert hat, dass die Forderungen gegen mich fallen gelassen werden, indem ich an versand.service@vodafone.de eine E-Mail schicke, in der ich den Sachverhalt erläutere und eine Kopie der Anzeige anhänge. Gemacht getan.

Nun habe ich an die Adresse meiner Eltern am 21.11. eine Rechnung von Vodafone über den angedrohten Schadensersatz erhalten. Mir werden in dem Schreiben 2.637,44 Euro in Rechnung gestellt. 

Ich bitte um eine zeitnahe Klärung des Sachverhalts, da ich meine Lebenszeit nicht mit so einem Mist vergeuden möchte. 

Rechnungsnummer: *
Kundennummer: *

Vielen Dank im Voraus für die Unterstützung bezüglich sachdienlicher Hinweise, was ich noch tun kann, um den Mist loszuwerden. 

Mit freundlichen Grüßen

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
MasterScorp1982
SuperUser

Im Forum gibt es keinen Support mehr.

Du musst dich an einen dieser Kontaktkanäle wenden.

Evtl kann der Datenschutz von VF etwas für dich tun aber bin mir nicht ganz sicher.

 

Einen Beitrag über Identitätsdiebstahl zu eröffnen und dann seine Kundennummer zu posten ....

Persönliche Daten entfernt.

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Und ich bezweifele, dass es da eine zeitnahe Lösung geben wird - wahrscheinlich läuft die Sache im dümmsten Fall auf eine Konsultation mit einem Anwalt deiner Wahl hinaus, der dann die richtigen Schritte einleiten kann, da es mit der Übersendung des Aktenzeichens der Polizei keinesfalls getan ist.

 

Man sollte hier immer auch bedenken, dass nicht nur der (vermeintliche) Kunde *** wurde, sondern Vodafone ebenfalls ein Schaden entsteht, wenn dort z.B. Hardware rausgegeben wurde, die nun nicht bezahlt wird. Und da ist der Kunde, der im Vertrag steht, nunmal die erste Anlaufstelle - insofern sollte man als (vermeintlicher) Kunde auch selbst ein Interesse haben, aufzuklären, wer dort die Daten missbraucht hat - auch um weiterem Missbrauch vorzubeugen. Nur muss dir Vodafone halt weder die Vertragsunterlagen noch eventuelle Unterschriften, Mitschnitte o.ä. des Vertragsschlusses zusenden - die könnte maximal die Staatsanwaltschaft (oder ganz vielleicht noch dein Anwalt) anfordern.

Mehr anzeigen
Julian_1
Smart-Analyzer

Hallo @MasterScorp1982,

 

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Es ist ja eben nicht meine Kundennummer, da ich persönlich gar keinen Vertrag mit Vodafone abgeschlossen habe. Dass es per Forum keinen Support mehr gibt, finde ich äußerst schade, ich werde aber deinen Rat annehmen und mich nochmal an eine der genannten Stellen wenden. 

@reneromann 
Danke für den Hinweis bzgl. des Anwalts. Dann werde ich diesen Weg gehen. Ich frage mich allerdings immer noch, wie es technisch möglich ist, dass auf meinen Namen ein Vetrag abgeschlossen wurde. Vodafone hat doch ein eigenes wirtschaftliches Interesse, dass so etwas nicht passiert. So entstehen jetzt für Vodafone Verwaltungsaufwände und Forderungen aus Lieferungen Leistungen, die nicht beglichen werden. Das wäre vermeidbar gewesen! 

Liebe Grüße & einen entspannten 1. Advent

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

@Julian_1  schrieb:

Ich frage mich allerdings immer noch, wie es technisch möglich ist, dass auf meinen Namen ein Vetrag abgeschlossen wurde.


Ganz einfach: Wenn jemand im Bestellsystem von Vodafone deinen Namen in Kombination mit deiner (alten) Adresse angibt und als Lieferanschrift dann eine andere Adresse wählt und/oder dies über einen Shop geschieht, der ggfs. in diese nicht ganz sauberen Machenschaften mit eingebunden ist, dann hast du auf einmal einen Vertrag an der Backe.

Vodafone kann dies nicht weiter prüfen - wenn der Shop in dem Fall bestätigt, dass die Daten stimmen und (vermeintlich) du vor ihnen stehst, dann bekommt der Dritte die Sachen ausgehändigt und das war's.

 


@Julian_1  schrieb:

Vodafone hat doch ein eigenes wirtschaftliches Interesse, dass so etwas nicht passiert. So entstehen jetzt für Vodafone Verwaltungsaufwände und Forderungen aus Lieferungen Leistungen, die nicht beglichen werden. Das wäre vermeidbar gewesen!


Du stellst dir das zu einfach vor - was soll Vodafone denn machen, wenn dort z.B. Mitarbeiter in einem Shop sich so selbst das Gehalt aufbessern, in dem sie Dritten Verträge unterschieben? Vodafone darf keine Ausweiskopie fordern und/oder speichern - dies hat der Shop zu erledigen - und wenn die Mitarbeiter dort entsprechend ihr Gehalt so aufbessern, dann ist das strafrechtlich durchaus relevant - aber den Schaden haben du und Vodafone. Die so bezogenen SIM-Karten werden i.d.R. nie verwendet - die ausgegebenen Smartphones hingegen dann über Gebrauchtportale oder unter dem Ladentisch verkauft...

Mehr anzeigen
Julian_1
Smart-Analyzer

Hallo @reneromann ,

vielen Dank noch mal für deine kompetenten Erläuterungen. Manchmal unterschätze ich doch die kriminelle Energie einiger Mitmenschen. 

 

Ein kurzer Zwischenstand zu meinem Anliegen (nachdem ich mich per Whatsapp an Vodafone gewandt habe):
Ich habe die Rückmeldung erhalten, dass sich wohl die Weiterleitung an den Inkassopartner überschnitten hat. Alle notwendigen Unterlagen liegen Vodafone vor und die Fachabteilung wurde nochmals informiert. Ich soll mir keine Sorgen machen, da der Sachverhalt in Kürze für mich erledigt sei. Dann wurde mir noch eine schöne Adventszeit gewünscht. 

 

Ich bin jetzt frohen Mutes, dass ich das Thema demnächst für mich gelöst hat Smiley (fröhlich) 
Falls sich der Fall wirklich für mich erledigt hat, melde ich mich noch mal, damit das Thema auch abgeschlossen werden kann. 

Einen guten Start in die Woche!

Gruß

 

Mehr anzeigen
Dieter1950
SuperUser

@Julian_1 das hört sich doch gut an. Ist halt nicht immer so einfach alles zeitnah abzuklären. Dann drücke ich mal feste die Daumen das es auch so kommt und wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest ohne weitere Sorgen.

Mehr anzeigen
Julian_1
Smart-Analyzer

Die Geschichte geht weiter und hat somit noch kein Ende. Ich habe nun ein Inkassoschreiben der Riverty GmbH erhalten. Die nette Dame am Supporttelefon hat mir mitgeteilt, dass ich Riverty die Anzeige + Zusage von Vodafone, dass der Fachbereich bestätigt hat, dass die Forderung nicht rechtens ist zukommen lassen soll, damit der Sachverhalt schnellstmöglich geklärt werden kann. Gemacht getan - ich berichte wie es weiter geht.

 

Lieben Gruß

Mehr anzeigen