abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Geldabbuchung auch nach Vertragskündigung
RA24
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Guten Tag, 

 

Am 7. November habe ich aufgrund falscher Versprechungen Ihres Verkäufers (aus Ihrem Shop) einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen. Ich kann Ihnen bei Bedarf auch den Namen und die Nummer der Person nennen. Diese Person meldet sich nicht mehr bei mir. Auch im Laden ist niemand hilfsbereit.


Aber sobald ich die Rechnung erhielt, wusste ich, dass ich *** wurde. Also habe ich sofort nach Erhalt des Pakets den Vertrag natürlich innerhalb von 14 Tagen widerrufen, den Retourenschein erhalten und das Paket ungeöffnet zurückgeschickt.

Ich habe die Quittung von DHL, dass ich das Paket abgeschickt habe.

Jetzt schaue ich auf meinen Kontoauszügen nach und stelle fest, dass Vodafone mir am 24.11. 62,50€ und am 28.12. 19,49€ abgebucht hat.

Wofür? Ich habe für beides weder per E-Mail noch per Post eine Rechnung erhalten. Ich habe auch das Paket zurückgeschickt. Wofür zahle ich also überhaupt? Auf der anderen Seite bekomme ich prompt die Rechnung per Email für mein Internet.
Bitte kündigen Sie meinen Vertrag und erstatten Sie mir die oben genannten Beträge.

 

*** @RA24, persönliche Daten entfernt! Bitte diese nicht öffentlich posten! ***

5 Antworten 5
RA24
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Korrektur : "Aber sobald ich die Rechnung erhielt, wusste ich,.." Ich meinte meine Vertragszusammenfassung - nicht Rechnung

Peter_Co
Giga-Genie
Giga-Genie

Es gibt im stationären Handel *kein* Widerrufsrecht. Es gilt außerdem ausschließlich das, was schriftlich vereinbart und von dir unterschrieben wurde - mündliche Nebenabreden haben keine Rechtskraft.

Du bist hier übrigens in einem Kunden-helfen-Kunden-Forum, individuellen Support gibt es hier nicht (mehr). Bei Klärungsbedarf nutze einen der offiziellen Kontaktwege, vergiss dabei das Telefon und nutze vorzugsweise WhatsApp:

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/td-p/1912292

Wie @Peter_Co bereits gesagt hat wäre es am besten die Kundenbetreuung über Whatsapp zu erreichen. Ob es Sinn macht, bezweifle ich, da der Vertrag in einem Shop abgeschlossen wurde, kein Widerrufsrecht besteht und die Kundenbetreuung sich darauf berufen muss. Generell handeln Shops eigenverantwortlich, sollten daher mündliche Absprachen gemacht worden sein die nicht schriftlich festgehalten wurden, muss dies bei dem gleichen Shop reklamiert werden. Auch der Widerruf muss im Shop gemacht werden, weil wie bereits erwähnt der Shop eigenverantwortlich handelt.

Okay, ich habe es verstanden. Aber das ist doch Quatsch von Vodafone, denn in meiner Auftragsbestätigung steht, dass ich das Widerrufsrecht habe. Aber ja, vielen Dank für die Info. Ich versuche es über Whatsapp.

Wenn Du die Auftragsbestätigung per Mail erhalten hast, kann dass sein. Denn die Auftragsbestätigung wird automatisch erstellt, da diese Zustellung im Online Geschäft genutzt wird, steht dort etwas vom Widerrufsrecht.