abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

GIGA Kombi - 3 Verträge zusammenfügen?
Martin23232323
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

ich habe neuerdings 3 Verträge (2 x Mobil + 1 x Internet 1000/Festnetz) in MeinVodafone und wollte fragen, ob ich diese zu einem GigaKombi zusammenfassen kann? Oder sind diese automatisch zusammengefasst? Wenn nein, wie stelle ich das am Besten an?

Vielen Dank!

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
ttwa2011
SuperUser
SuperUser

Hallo @Martin23232323 !

 

Es lässt sich im Rahmen der Gigakombi immer nur ein (nicht mehrere) berechtigter Mobilfunkvertrag mit einem berechtigten Festnetzvertrag kombinieren.

 

Die Gigakombi muss aktiv beauftragt werden.

 

Für die Beauftragung der Einbuchung der Gigakombi, wofür die ein Dateneinblick nötig ist, würde ich mich über einen der  hier angegebenen Kontaktkanäle wie WhatsApp, SMS etc. schriftlich an Vodafone wenden.

 

Sollte der zunächst vorgeschaltete Bot "Tobi" über Direktnachricht nicht direkt nach Nachfrage an einen Kundenbetreuer weiterleiten, bleib hartnäckig und frage ggf. mehrfach nach und lehne Rückrufe ab. Früher oder später klappt es mit der Weiterleitung an einen Kundenbetreuer und du  kannst dein Anliegen zeitnah direkt schriftlich klären

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 Antwort 1
ttwa2011
SuperUser
SuperUser

Hallo @Martin23232323 !

 

Es lässt sich im Rahmen der Gigakombi immer nur ein (nicht mehrere) berechtigter Mobilfunkvertrag mit einem berechtigten Festnetzvertrag kombinieren.

 

Die Gigakombi muss aktiv beauftragt werden.

 

Für die Beauftragung der Einbuchung der Gigakombi, wofür die ein Dateneinblick nötig ist, würde ich mich über einen der  hier angegebenen Kontaktkanäle wie WhatsApp, SMS etc. schriftlich an Vodafone wenden.

 

Sollte der zunächst vorgeschaltete Bot "Tobi" über Direktnachricht nicht direkt nach Nachfrage an einen Kundenbetreuer weiterleiten, bleib hartnäckig und frage ggf. mehrfach nach und lehne Rückrufe ab. Früher oder später klappt es mit der Weiterleitung an einen Kundenbetreuer und du  kannst dein Anliegen zeitnah direkt schriftlich klären