abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Falsche Zusagen zum Vertragsabschluss, schlichtes Belügen auf merhfache Nachfragen, wie vorgehen?
gume1970
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Huhuu liebe Community,

 

bitte um Rat und Hilfe, wie, wer, wo bei Vodafone vielleicht direkt helfen kann.

 

Ab 2002 war ich stets treuer Kunde bei der Telekom, später TMobile. Da ich zufrieden mein Internet aber bei KabelD / Vodafone nutze, war einfach Überlegung: 

"Warum nicht beides aus einer Hand"?    Also auch mobil Wechsel zu Vodafone.

Hier in meinem Wohnort, 29614 Soltau, gibt es einen Vodafoneladen /-Shop direkt, aber auch einen Elektronikmarkt. Ich hatte mich nach einer Reparatur Smartphone für den Shop entschieden.

Absprache war GANZ KLAR: Ja, gerne Wechsel, wenn Rufnummerübernahme schnell funktionieren würde und solle. Vertrag gerne beginnend zum Monatswechsel, bzw. folgend zur Kündigung. 

Wurde ZUGESAGT, beide Punkte. Ganz einfach also nur ein Wechsel. Hallo Vodafone! Freue mich!

 

NATÜRLICH startete der Vertrag schon am gleichen Tag. Nett, belogen zu werden, oder?

Und NATÜRLICH wurde auch die zugesagte RUFNUMMERÜBERNAHME nicht einmal initiiert oder in die Wege geleitet. Zwei nette Mitarbeiter durch die Telefonhotline haben das bestätigt.

 

In den folgenden Wochen war ich nun achtmal im laden. Viermal machte der angebliche Leiter dort "Mittagspause" (beginnend ab 11 Uhr), viermal erhielt ich auf immerwährende Nachfrage und Bitte um Hilfe / Lösung, jedes Mal gezielte Falschaussagen, wie "...kommt nächste Tage!", "...kommt nächste Woche!", dann zweimal "...kommt Mitte nächster Woche".

 

Dabei zeigte der angebliche Mitarbeiter stets ein verführerisch süffisantes Grinsen und konnte jedes Mal Termin und Zusage treffen, ohne überhaupt Unterlagen, PC / IT oder Daten einzusehen. Das ging nun 23 Tage so. 

Schön, belogen zu werden, oder?

 

Wie nun vorgehen? Vodafone selber reagiert wie gewohnt auch nicht auf schriftliche Anfragen, noch Mail.

 

Im Moment steht ein Umzug an, Beerdigung meiner Frau Großmutter möchte geregelt werden, geschäftlich hätte ich auch gerne mehr gearbeitet, Freunde und Bekannte auch gerne gesprochen. Vieles kaum möglich, da unendlich vielen personen meine Zufallsnummer natürlich nicht bekannt ist. 

 

Zudem wurde ein mir unbekanntes "Kundenpasswort" frech gesetzt. Irgend etwas mit "o" beginnend, wie eine nette Hotlinemitarbeiterin andeuten konnte.

 

ZU HÜLFÄ:

- Kann Vodafone da helfen und irgendwie schnell eine (die zugesagte, unterschriebene) Rufnummerumleitung ENDLICH ermöglichen?  Ehe noch die alte Nummer genutzt wird?

- Wie kann ich mein Kundenpasswort bitte festsetzen? Ich vermute, dies benötige ich weiter für Legitimationen.

- Wie hängen solche unseriösen "Shops" mit Vodafone zusammen? Ist Vodafone wirklich so gleichgültig, wenn Menschen belogen und zu Vertragsabschlüssen mit falschen Zusagen gezogen werden?

 

Und: Soll ich eine Strafanzeige gegen den Shopinhaber stellen? Vorsätzlicher xxx?  Ihr kennt doch die Überlegung. Wenn der / die / das schon mit meinereiner gezielt falsch handhaben, wagen sie gleiches auch mit anderen Menschen so handhaben. Steh man da nicht im Zwang, zu handeln?   

 

Ihr hier als Leser, habt sicher Lösung zu Überlegung und Fragen (Kundenpasswort, Rufnummerübernahme nach langen Wochen) und Ratschlag. Gibt es da irgend einen Link, Formular oder eine direkte Rufnummer, in der auch geholfen wird?

 

Danke Euch,

 

Gruss G.

 

4 Antworten 4
Dieter1950
SuperUser
SuperUser

@gume1970 um das ganz einfach zu erklären, du mußt dich leider mit dem Shop auseinandersetzen. Du hast da noch nicht einmal ein Widerrufsrecht, weil du vor Ort dem Vertrag zugestimmt hast. Das was du gemacht hast ist immer die schlechteste Variante. Und da die eigenständig auf Provisionsbasis arbeiten interessiert die das alles wenig. Die einzige Möglichkeit die du noch hast dich mit VF kurz zu schließen über nachfolgende Kontakte :

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292

Am besten ist der Kontakt über Whatsapp. Kann aber auch da mal etwas länger dauern.

reneromann
SuperUser
SuperUser

Zur Rufnummernumleitung: Die müsstest du beim Altanbieter einrichten - sofern dort der Vertrag noch läuft.

Wenn der Vertrag dort nicht mehr läuft, sollte die Portierung auf den neuen Vertrag bei VF eigentlich kein Problem darstellen -- sofern sie denn schon beantragt wurde. Hast du damals entsprechende Formulare unterschrieben, die einerseits den alten Vertrag kündigen und die Portierung beauftragen? Wenn nicht --> Dann ist das schon der Grund, warum du deine alte Nummer noch nicht bekommen hast.

 

Was das Kundenkennwort anbetrifft:

Dies kannst du selbst neu setzen -> InfoDok 265

 

Das mit der Strafanzeige kannst du übrigens vergessen - sofern du keinerlei Beweise für strafrechtlich relevantes Verhalten hast (und das wirst du nicht haben - glaub's mir), läuft das in's Leere. Zumal im Zweifel lediglich das gilt, was schriftlich vereinbart wurde - und da wird dann die Hälfte von dem, was dir blumig vor Ort versprochen wurde, nicht drin stehen.

Vielen Dank!

Das Formular werde ich nutzen. Schon gedruckt, sende ich da einfach Vodafone zu. 

Ein Punkt gerettet!

gume1970
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Danke für Hilfen.

Formular für Passwort ist unterwegs. per Link habe ich die Mitnahme der alten Nummer auch (über Smartphone, Webseite) beantragen können.

 

Frau Anwältin sagt, man solle dennoch rechtliche Schritte wagen: da der Shop mit einem Schreiben mir schriftlich die Mitnahme der Nummer bestätigt hat und dieses hier nat. neben den zehn Kilo Vertragsunterlagen vorliegt. 


Danke Euch. Wichtig erst einmal, dass ich wieder erreichbar bin. 6 Werktage scheint nun auch noch tragbar.