1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

EasyTravel deaktivieren?
benbaum
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo,

wir wohnen am deutschen Bodenseeufer und damit in einem Drei-Länder-Eck (Österreich, Deutschland, Schweiz), was für dauerndes Theater mit dem Roaming sorgt. Leider scheinen die Schweizer Netze so hervorragend ausgebaut zu sein, dass sie auch in den Nachbarländern oft das bessere Netz sind.

Natürlich sind unsere Handys, so lange wir uns in Deutschland aufhalten, per manuelle Netzwahl auf Vodafone gestellt (was im Übrigen recht nervig ist, da man bei Auslandsaufenthalten immer dran denken muss, auf automatisch zu schalten und vor allem hinterher dann wieder auf manuell).

 

Wir halten uns aber auch immer wieder im EU-Land Österreich in Vorarlbeg und Tirol auf und Vodafone hat meines Wissens nach Roamingabkommen mit allen drei Netzbetreibern dort (A1, 3AT, Magenta). Vor allem in den Bergen ist die Netzabdeckung oft grenzwertig und es ist mir recht egal, mit welchem (österreichischen) Anbieter ich dort verbunden bin, so lange ich Netz habe. Insofern ist manuelle Netzwahl dort kaum praktikabel. Leider landet man so immer wieder im Schweizer (oder Liechtensteiner) Netz.

 

So erwischt es uns regelmäßig mit der EasyTravel Tagespauschale von 5,99€, obwohl wir keinen Fuß in die Schweiz gesetzt haben.

 

Idealerweise möchte ich innerhalb der EU automatisch roamen, aber außerhalb der EU (Schweiz, Liechtenstein) nur nach expliziter Bestätigung. Daher möchte ich diesen EasyTravel-Automatismus gerne abschalten - gibt es eine Möglichkeit, wie in früheren Zeiten, dass solche Pakete nur explizit per SMS gebucht werden? 

 

Der Vorschlag der Hotline war, eine Tarifoption für 4,99€ im Monat zu buchen, bei der dann Schweiz-Roaming dabei ist. Das ist doch keine Lösung, jeden Monat 4,99€ für etwas zu bezahlen, das man gar nicht nutzen will, nur damit man nicht gelegentlich 5,99€ in Rechnung gestellt bekommt... 😕 

 

Besonders ärgerlich wird das ganze dadurch, dass es ja nicht nur um ein Gerät geht, sondern meistens zwei oder drei und sich die 5,99€ entsprechend multiplizieren.

9 Antworten 9
ttwa2011
SuperUser
SuperUser

Hallo @benbaum !

 


@benbaum  schrieb:

Daher möchte ich diesen EasyTravel-Automatismus gerne abschalten - gibt es eine Möglichkeit, wie in früheren Zeiten, dass solche Pakete nur explizit per SMS gebucht werden? 

Easy Travel ist fester Tarifbestandteil. Ein Abschalten wäre eher kontaproduktiv, denn dadurch verhinderst du nicht, dass es dann bei versehentlichen Einbuchungen zu Kosten kommen würde, die dann nach den Standardroamingkonditionen von Vodafone World abgerechnet würden.

 

Somit können sich sehr schnell höherer Beträge summieren. 

 

Dein Vorgehen mit der manuellen Netzwahl ist somit das einzig richtige um versehentliche Einbuchungen und Kosten zu vermeiden und aus meiner Sicht auch sicherliche ohne großen Aufwand für die gelegentlichen Aufenthalte in den Grenzgebieten nutzbar.

Hallo @ttwa2011,

danke für deine Antwort.

Es muss ja nicht gleich der Welt-Tarif sein! Das 7-Tage-EasyTravel-Paket muss ich auch per SMS aktivieren, da wäre es wohl technisch lösbar, das auch beim 1-Tage-Paket zu machen. Sowas gab es früher schon einmal (vor dem EU-Roaming). Traurige Antwort ist wohl, dass Vodafone mit dem aktuellen Modell halt einfach viel mehr verdienen kann und sich damit, die Kunden vor versehentlichen Kosten zu schützen, nur die eigenen Profite schmälert.

 

Bei Aufenthalt im "guten" Ausland Österreich ist die manuelle Netzwahl schon sehr unkomfortabel, wenn man viel in Gebieten mit grenzwertigen Abdeckung (Berge) unterwegs ist und eigentlich drei Netze nutzen könnte. Manuelle Netzwahl auf A1 funktioniert schon in weiten Teilen des (flachen) Landes, aber manchmal wäre halt ein andere Netz verfügbar gewesen, wo man sonst nur "no network" sieht. Und bei jedem Blick aufs Regenradar erst mal Netzsuche... nervig.

 

Was eigentlich wirklich fehlt: Netz- oder geräteseitige Mechanismen, das Datenroaming in Abhängigkeit vom MCC zu schalten (Blacklist oder Whitelist) bzw. zwischen EU-Roaming und Non-EU-Roaming unterscheiden zu können. Es gibt zwar Bastellösungen dazu (z.B. Schweizer Daten Roaming *** automatisiert ausschalten (ecbay.net)), aber richtig gut wäre es, das entweder direkt im OS zu haben oder auf Netzbetreiberseite - entweder so ähnlich wie es mittlerweile viele Kreditkartenherausgeber anbieten (Länderlisten). Oder eben EasyTravel-Tag auch erst nach SMS-Bestätigung aktivieren.

Uns geht es genau so. Wir sind Berliner und haben eine Bleibe am Bodensee und Verwante in Österreich.

In friedrichshafen oder Meersburg hat man oft das Schweizer  Netz und schon sind 11,98€ von meinem und meiner Frau weg. Abschalten und bewust einschalten Easy Travel halte ich für kundenfreundlicher.

Wenn man sowieso am Bodensee wohnt, ist in meinen Augen die ET Flat unabdingbar. 5 Euro im Monat, dafür frei von Kopfschmerzen. 
Würde es zwar auch begrüßen, wenn nicht reguliertes Roaming deaktivierbar wäre, aber das geht wohl so nicht.

 

Übrigens: Liechtenstein gehört zum EU Roaming. Ist paradox, ist aber so. Nur die Schweiz nicht.

 

 Viele Möglichkeiten habt ihr nicht:

1.) ET Flat buchen für 5 Euro im Monat (da ist dann auch zB Türkei, USA und Kanada mit dabei)

2.) manuelle Netzwahl mit den dazugehörigen Nachteilen 

3.) Zur Telekom (direkt) wechseln, da ist die Schweiz im Roaming inkludiert

ben01
Daten-Fan
Daten-Fan

Ich finde das ist wirklich schon wieder absolute *** und nur möglich, weil man für schnelles Internet nur die Auswahl zwischen Telekom und Vodafone hat. Das war das letzte mal, dass ich meinen privaten Vertrag bei Vodafone abgeschlossen habe. Wenn ich im Ausland an einem Tag nur ein kurzes Telefonat absetzen möchte, kostest mich das zwangsläufig immer den Easy Travel Day Tarif. Ich finde das absolut unerhört hierfür keine Zahlung nach genutzten Einheiten anzubieten.

Hifish55
Daten-Fan
Daten-Fan

Ich kann mich der Diskussion nur anschliessen. Ich fahre jeden Tag über die Grenze in die Schweiz habe Vodafone Fix ausgewählt und noch eine Schweizer Karte drin, also dual SIM. Sobald mich jemand aber aus der Schweiz anruft sind die Euros schon wieder weg, das ist nicht kundenfreundlich. Nun kann ich an meinem Handy noch als bevorzugte Rufnummer die Schweizer wählen und hoffe nun nach 3 Monaten endlich keine zusätzlichen Gebühren zu erhalten. Leute das geht so nicht das ist nicht Kundenfreundlich, Digitalisierung sollte immer zum besseren passieren und da ist die alte Lösung wo man noch wählen konnte eindeutig die bessere.

Bitte macht das kundenfreundlicher.

@Hifish55 

Frage mich wie das technisch gehen soll was du beschreibst....

 


@Hifish55  schrieb:

Ich fahre jeden Tag über die Grenze in die Schweiz habe Vodafone Fix ausgewählt und noch eine Schweizer Karte drin, also dual SIM.

Wenn das "Vodafone Fix" bedeutet, dass du das Vodafone Netz manuell ausgewählt hast und somit die automatische Netzwahl inaktiv, kann sich die Sim Karte definitiv nicht in ein anderes Netz und somit auch kein Roamingnetz der Schweiz einwählen. Das ist technisch unmöglich.

 


@Hifish55  schrieb:

Sobald mich jemand aber aus der Schweiz anruft sind die Euros schon wieder weg, das ist nicht kundenfreundlich.

Siehe oben. Wenn die manuelle Netzwahl auf vodafone.de eingestellt hat bedeutet dies bei Aufenthalt im Inland und Anruf auf die Deutsche Rufnummer: Keine Kosten für einen eingehenden Anruf. 

 

Bei Aufenthalt im Ausland/Schweiz: Keine Anrufe auf die deutsche Rufnummer möglich, da bei manueller Netzwahl auf vodafone.de keine Netzeinwahl in ein Schweizer Roamingnetz erfolgen kann. Somit auch keine Aktivierung von Easy Travel möglich.

 

Vielleicht überlegst du dir als offensichtlicher Grenzgänger die Easy Travel Flat für 6,99€/Monat zu buchen. Dann kannst du dir die Schweizer Sim sparen nachdem man dich offensichtlich so oder so auf deiner deutschen Rufnummer hauptsächlich kontaktiert. 

Oder nie wieder Vodafone. Das System hat so viele Bugs und auf der Rechnung wird überhaupt nicht ausgewiesen, wie, wann, wo es zu den Easy Travel Kosten gekommen ist.

 

Und das Thema "Geister-Roaming" habe sie auch nicht im Griff, wenn ich Datenroaming abschalte und wegen 4G alleine Easy Travel abgebucht bekomme.

 

Die Ausrede, dass "ein Abschalten eher kontaproduktiv wäre, denn dadurch verhinderst du nicht, dass es dann bei versehentlichen Einbuchungen zu Kosten kommen würde, die dann nach den Standardroamingkonditionen von Vodafone World abgerechnet würden." ist wohl ein Witz. Wieso kann ich nicht einfach Roaming ausserhalb der EU deaktivieren? Sorry, aber Roaming hier ist die intransparente *** in Reinform. Wenn ich es gewusst hätte, hätte ich den Vertrag nie abgeschlossen. Muss jetzt jedesmal im Ausland die SIM abschalten, oder sogar entfernen, weil ich nicht garantieren kann, dass in meinem Zweitland überhaupt noch 2-3G gibt.

Und dann gibt es auch noch andere ***: "web.vodafone.de (außerhalb der EU)" für 13,49 Euro. Was ist das denn bitte? War das "ReisePaket World Tag" für 9,99 Euro nicht genug?