abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Öffentliche IP bei Mobilfunk
Maximilian812
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Moin zusammen,

 

bzgl. der öffentlichen IP bei Mobilfunk hätte ich eine Frage. Derzeit benutze ich meinem Mobilfunktarif gleichzeitig als HotSpot, da ich kein DSL habe. Für einige Dinge, wie z.B. HomeOffice, benötige ich eine Öffentliche IP, die ja so bei Mobilfunk nicht so "normal" ist wegen dem NAT. Habe bei Kundenservice angerufen und nachgefragt, ob ich selber direkt eine IPv4 bekomme. Diese hat mir ein netter Kollege freigeschaltet. Diese ist auch nun da.

 

Problem ist aktuell nur, das ich trotz IP Adresse kein Zugriff von der Ferne aus hab (z.B. VPN ). Ports wurden imt HotSpot Router freigegeben. Gibt es bei Vodafone selbst noch eine Sperre bzgl Ports usw.? Wäre super, wenn es funktioniert 😄

 

 

Viele Grüße,

Max

10 Antworten 10
reneromann
SuperUser
SuperUser

@Maximilian812  schrieb:

Gibt es bei Vodafone selbst noch eine Sperre bzgl Ports usw.?


Ja - eingehende Verbindungen sind komplett gesperrt.

Danke für deine Antwort.

 

Schade, das ist blöd. Unverständlich , warum ich dann eine statische IPv4 erhalten habe, da macht es ja überhaupt kein Sinn.!?

 

hoffentlich gibt es bald solch eine Möglichkeit, denn wir ohne DSL sind dann diesbezüglich eingeschränkter.

 

Du bekommst beim Mobilfunk keine statische IP - es kann höchstens sein, dass diese sich nicht häufig ändert...

Aber ja, ohne Festnetz hast du halt verloren...

 

Und der eigentliche Hauptgrund, warum eingehende Verbindungen komplett gesperrt sind:

Damit sie dir nicht das Datenvolumen "leersaugen" können - denn für die Abrechnung ist es irrelevant, ob die Verbindungen von dir gewollt sind oder nicht - insbesondere dann, wenn du sie an einer eigenen Firewall abweisen würdest. Denn sobald die Daten einmal über die Luft geschickt werden, gehen sie vom Datenvolumen ab, auch wenn sie deine eigene Firewall blockieren würde...

Fraglich nur, warum andere Anbieter das nicht gesperrt haben. Bei mir ist es ganz wurscht, da ich sowieso unbegrenztes Datenvolumen habe. Ist nur mega schade und werde dann wahrscheinlich den Anbieter wechseln, denn ohne Zugriff bringt mir es nichts.


@Maximilian812  schrieb:

Fraglich nur, warum andere Anbieter das nicht gesperrt haben.


Bei anderen Anbietern gibt es gar keine öffentliche IP-Adresse - damit hat sich das Thema dann eh erledigt.

 

Meines Wissens nach gibt es in Deutschland keinen einzigen Mobilfunkanbieter, der bei "mobilen" Verträgen für "normale" Endkunden auch nur überhaupt vertraglich festgelegt eine öffentliche IPv4 bereitstellt. Dies ist m.W. ausschließlich Gewerbekunden vorbehalten - Privatkunden bekommen nur geNATtete Anschlüsse.

Klar - bei o2 gibt es die u.a. für einen einmaligen Aufpreis. Bei der Telekom auch, aber nicht supported. 

 

Es geht halt auch nicht um die öffentliche IP, sondern um den Fernzugriff.  Eine dynamische geht auch. Aber ich weiß , was du meinst. Da soll ja ipv6 Abhilfe schaffen, aber das funktioniert ja auch noch nicht so.


@Maximilian812  schrieb:

Es geht halt auch nicht um die öffentliche IP, sondern um den Fernzugriff.  Eine dynamische geht auch.


Eine öffentliche IP ist per se -sofern nicht anders vereinbart- erst einmal NICHT statisch, sondern dynamisch.

Statische IPs sind nochmal eine ganz andere Dimension, die du als Privatkunde meist eh nicht bekommst - selbst im Festnetzbereich nicht.

Genau. Das meinte ich aber nicht. Dafür gibt es ja DynDNS , um auch solchwelche IP Adressen mit Dienste zu verbinden. MyFRITZ! Unteranderem, 

 

Ist nur blöd, das Vodafone den Zugang allgemein (Portsperren) verweigert. So kann man eben keine VPN nutzen.

Und mit ipv6 klappt es Leider auch nicht, obwohl es eigentlich offiziell ist...