abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kündigung bzw. Zusammenlegen Festnetzanschluss
Käthe685
Forum-Checker
Forum-Checker

Hallo zusammen!

Ich bin seit über 25 Jahre Kunde bei Vodafone aber leider werde ich mich von diesem Anbieter trennen müssen. 

Ich hatte einen Handy- sowie Festnetz-Vertrag über Vodafone. Vor 2 Jahren bin ich mit meinem Partner zusammengezogen, der ebenfalls Kunde von Vodafone ist und wie ich auch einen Handy- und Festnetz-Vertrag bei Vodafone hatte. 

Wir sind damals in einen Vodafone Laden vor Ort gegangen um einen Festnetz-Vertrag zu kündigen, da wir mit dem Zudammenzug nur noch einen Abschluss benötigten. Der Herr von Vodafone hatte im Beisein von uns mit dem Kundenservice telefoniert, alles soweit abgeklärt und uns versichert dass alles erledigt sei und wir uns um nichts mehr kümmern müssen. 

3 Monate später ist mir aufgefallen dass der Betrag für das Festnetz bei mir immer noch abgebucht wird, obwohl mein Vertrag gekündigt wurde. Auf Nachfrage in dem Vodafone Laden wurde uns wiederum versichert dass alles gekündigt wurde, das seltsam ist aber sie sich darum kümmern würden. 

Das ganze Spiel ging Monate hin und her. Entweder habe ich es direkt über Vodafone versucht das Problem zu lösen und den Vertrag endlich endgültig zu kündigen oder über den Vodafone Laden. Letztendlich habe ich jetzt 2 Jahre jeden Monat 50€ bezahlt, für einen Abschluss der gar nicht genutzt wurde, da der Anschluss meines Partners weitergeführt wurde. Vor 2 Wochen bin ich wirklich sehr wütend in einen Anden Vodafone Laden in der Nähe mit einem kompetenten Mitarbeiter, der es endlich geschafft hat diesen Vertrag zu kündigen. Auf Nachfragen von seiner Seite bei dem Kundenservice bekam er die Auskunft, dass Vodafone die Info vom Kunden hatte alles ruhen zu lassen und nichts weiter zu unternehmen sowie die Kündigung nicht durch zuführen. Ich hatte nie ein solches Telefonat und ärgere mich sehr über solch eine unverschämte Aussage die absolut nicht zutreffend ist. 

Ich habe jahrelang jeden Monat 50€ bezahlt für nichts und das mindeste wäre zumindest eine Entschädigung gewesen, bzw. eine Rückerstattung der Kosten. Wenn es an inkompetenten Personal mit Desinteresse fehlt sehe ich nicht ein auf den hohen Kosten sitzen zu bleiben ohne Leistung.

Ich bin sehr enttäuscht hier und werde auch wahrscheinlich meinen Handy-Vertrag kündigen. Da ist man bei anderen Anbietern wohl besser umsorgt. 

Mir ist absolut nicht verständlich wie man 2 Jahre für eine Kündigung braucht und dem Kunden weiterhin das Geld aus der Tasche zieht. Sehr schade......

 

1 Antwort 1
J0hann
Moderator:in
Moderator:in

Hallo @Käthe685,

 

lass bitte unseren Service noch einmal in Dein Kundenkonto schauen und alles gerade rücken.

Du erreichst meine Kolleg:innen über folgende Kontaktwege.

 

LG J0hann 

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!