LTE

Siehe neueste
Re: LTE - öffentliche IP freischalten
Gehe zu Lösung
T-Jay
Moderator

Hallo scout45,

 

grundsätzlich ist keine direkte Verbindung von außen möglich, anders als im Festnetz. Dies ist technisch bedingt. Um dennoch eine Remoteverbindung nutzen zu können, kannst Du Dich an Partnerunternehmen wenden, wie etwa mdex (www.mdex.de).

 

Viele Grüße,

T-Jay

Mehr anzeigen
scout45
Smart-Analyzer

Sehr geehrtes Forenteam,

 

ich kann den Verweis auf den Anbieter mdex nicht wirklich nachvollziehen, da mdex selbst damit wirbt SIM Karten von Vodafone einzusetzen. Siehe meinen Link unten zum Anbieter mdex.

Wieso funktioniert es in dem Fall nicht mit einer SIM Karte die ich direkt von Vodafone bekomme?

 

https://www.mdex.de/shop/pakete/lte-pro/

Hier kann man links im Menü die gewünschte Vodafone-Flatrate mit fester LTE public IP auswählen.

 

Freundliche Grüße
scout45

Mehr anzeigen
Ink1
Moderatorin

Hi scout45,

 

ja, weil diese Firma das Produkt so erstellt.

Ich hatte selbst schon die Anfrage über Business-Fernzugriff auf Fritzbox, Rückmeldung war ganz klar, entweder hat die Firma einen CDA für ihn(cda-APN wurde hier auch schon beschrieben) oder er wendet sich an die Firma mdex für eine entsprechende Lösung, das setzen der öffentlichen IP hat in dem Fall keinen Erfolg und dies war auch der Fall bei meinem Kunden, dass wurde ja vorab probiert.

 

 

Viele Grüße

Inken



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
wodafon
App-Professor

@scout45 

 

Wie bereits schon geschrieben...

 

MDEX richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Auch wenn der Vodafone das nicht auf ihrem Stück Papier ablesen kann oder es einfach nicht draufsteht.

 

Es gibt zwei Optionen... entweder das komplett Paket von MDEX mit Simkarte/Vertrag für Vodafone oder Telekom (je nach Wunsch) ODER die Nutzung des eigenen Vertrags. Der Vertrag muss aber kostenlos den APN cda.vodafone.de nutzen können, ansonsten kann man in kürzester Zeit massive Kosten generieren. Das ist meiner Meinung nach aber nur bei Business Verträgen möglich. Müsste man beim Kundenservice erfragen.

 

Natürlich kann man auch völlig unabhängig eine "feste IP" über Mdex buchen. Dann wird das ganze über OpenVPN realisiert...

generell ist zu beachten, dass egal in welcher Konstellation 1. MDEX monatliche kosten verursacht und 2. lediglich 100GB inkludiert sind.

 

Ergo:

wer sowas haben will holt sich einen o2 free unlimited Vertrag (entweder MAX oder auf 10mbit limitiert) und bucht sich für einmalig 50€ Aktivierungsgebühr eine eigene IP.

 

Ansonsten halt eigener VPN-Server, wenn man die Fähigkeiten und Möglichkeiten dazu hat. Das ist ohnehin die sicherste Methode. Portfreigaben auf irgendwelche IoT Geräte sollte IMMER vermieden werden.

 

Mehr anzeigen
Goldbaer
Smart-Analyzer

@wodafon 

 

Nutzt du selbst eine o2-Sim mit der besagten public IPv4, oder hast jemand in deinem Bekanntenkreis und kannst daher mit Sicherheit sagen, dass die o2 public ip von aussen erreichbar ist ohne VPN nutzen zu müssen?

 

Cheers 
Goldbaer

 

Mehr anzeigen
wodafon
App-Professor

@Goldbaer 

 

Musst du dich im o2 Forum mal selber informieren... stichwort "NETPUBLIC APN"

 

Mitte letzten Jahres gab es eine massive Routing Störung im o2 Netz , danach ging nichts mehr. Das soll wohl jetzt teilweise behoben sein, jedoch sind die Upload/download Werte nicht mehr die besten...

 

Wie bei o2 üblich, arbeitet die Technik mit hochdruck dran... das ist wie bei Vodafone.. sobald ein grundlegendes Problem besteht, welches sich nicht "einfach" mit ein/ausschalten lösen lässt, dauert es ewig bis irgendwas behoben wird.

 

Ansonsten einfach mal bei der Telekom vorbei schauen und dort im Forum fragen. Dort war es früher mit der Testapn "internet.t-d1.de" möglich eine öffentliche IP zu bekommen. Das ist auch absurderweise mit Congstar Simkarten möglich... wahrscheinlich auch mit prepaid simkartne... versuch macht klug Smiley (zwinkernd)

Aber auch da.. ist halt nur zum testen... kann mal passieren, dass etwas nicht geht... aber habs grad nochmal getestet.. scheint mit meiner telekom sim zu laufen

 

3GB Daten bei Prepaid für rund 8,50€ im Monat... das sollte ja für ne Kamera o.Ä. reichen.

 

vielleicht auch für @scout45 interessant...

 

Alternatives Profil:
Profile Name: T-Mobile
APN dynamisch / statisch: statisch
Access Point Name (APN): internet.t-d1.de
Telephone Number / Zugangsnummer: *99#
Account Name / Benutzername: internet
Passwort: t-d1

 

https://forum.congstar.de/thread/60819-public-ip-%C3%BCber-internet-t-d1-de/

Mehr anzeigen
brunogbv
Daten-Fan

Hallo,

ich benötige auch eine öffentliche IP Adresse.

 

Wie kann das realisiert werden?

 

Danke für die Unterstützung

Mehr anzeigen
St3ffi
Moderatorin

Hallo brunogbv,

 

schick mir gerne per PN Deine Rufnummer und Dein Kundenkennwort zu. Ich schaue mir das an und melde mich dann wieder bei Dir.

 

Danke, Gruß St3ffi



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund



Mehr anzeigen
Goldbaer
Smart-Analyzer

Hallo  @wodafon

 

vielen Dank für Deine hilfreiche Ausführung. Du scheinst vom Fach zu sein, oder dich zumindest sehr sehr gut damit auszukennen.

 

Letztlich würde mich interessieren, ob es einen Weg gibt, auf die Schnelle herauszufinden ob eine öffentliche LTE - IP vom Provider zugeteilt wurde?

 

Ich könnte nun hergehen und jedesmal schauen ob ich von außen zugreifen kann. 

Aber schließlich gibt es noch den Fall, dass ich trotz öffentlicher IP eben auch nicht von außen zugreifen kann. Dann müsste ich erneut mit VPN schauen ob es funktioniert.

Letztlich bringt mir ein VPN ja auch nichts wenn die IP nicht öffentlich ist.

 

Daher die Frage, wie lässt sich das am einfachsten und schnellsten überprüfen ob die IP öffentlich ist und auch von außen ohne VPN erreichbar?

 

Ggf. könnte ich mir einen kleinen V-Server mit VPN bei z.B. IONOS besorgen und dann für eine öffentliche IP die nicht von außen erreichbar ist, die Erreichbarkeit von außerhalb mit dem VPN prüfen/realisieren.

 

Ich habe eine paar SIM Karten verschiedener Provider hier, fast alles prepaid. Teilweise aber auch mit monatlich abgerechneten Datentarifen.

 

Habe schon mehrere Provider angeschrieben, dass sie mir bitte eine öffentliche IP zuteilen sollen.

Die Sim-Karten habe ich auch schon in meinem LTE Router nacheinander eingelegt und über verschiedene Webseiten zum überprüfen der IP die Abfragen gestartet.

Dabei ist mir immer wieder aufgefallen, dass die IP in der Oberfläche des LTE Routers anders ist als die Ip die bei den IP-check seiten angezeigt bekomme.

 

Wie ist das bei einer öffentlichen IP?  Steht dann im LTE-Router und bei Seiten wie diesen die identische IP?

https://whatismyipaddress.com/

https://www.dein-ip-check.de/

https://www.wieistmeineip.de/

 

Bei der SIM eines Providers bekomme ich neben einer IPv4 auch gleichzeitig eine IPv6 angezeigt.

Erkennt man am Aufbau bzw. den ersten Zahlenblöcken Indizien für eine public IP?

 

Cheers
Goldbaer

Mehr anzeigen
wodafon
App-Professor

@Goldbaer 

 

Naja, es ist doch einfach.

 

Vodafone -> generell keine öffentliche IP mit Zugriff von außen möglich, nur über Umwege mit VPN (zusätzliche Hardware)

 

O2 (nur Verträge, kein Prepaid oder Drittanbieter mit Netznutzung)-> öffentliche IP mit Zugriff von außen bei Verträgen für einmalige Gebühr (50€) möglich. Wird offiziell supported, d.h. im Störungsfall auch einen Ansprechpartner

 

Telekom -> generell öffentliche IP mit Zugriff von außen möglich (postpaid/prepaid/Anbieter wie Congstar) bei Nutzung der TestAPN. Wird aber nicht offiziell supported und kann von heute auf morgen abgestellt werden, wenn die Telekom das nicht mehr will. D.h. keinen Ansprechpartner bei Problemen, nur für Testzwecke nicht für den produktiven Einsatz.

 

Generell ist zu beachten, dass eine SIMkarte mit öffentlicher IP und Zugriff von außen niemals in einem normalen Handy/Tablet/Laptop betrieben werden sollte. Zum einen gibt es Sicherheitsprobleme (keine Firewall vorhanden, man ist nackt im Internet) ... zum anderen gibt es im Internet viele Portscanner, die automatisch und immer wieder nach offenen Ports scannen. Dadurch wird der Akku schneller leer, da das Gerät vollgespammt wird. 

 

D.h. nur in einem Router betreiben, der eine Firewall hat. Wer wissen will, ob der Zugriff vorhanden ist, kann z.B. einen dynamischen Host (Noip, dyndns etc.) einrichten, wenn der Router das unterstützt. Diesen Host kann man dann z.B. bei uptimerobot.com eingetragen werden... dann bekommt man eine E-Mail Benachrichtung, wenn kein Ping per möglich ist. Sobald kein Ping auf den Router mehr möglich ist, ist davon auszugehen, dass das Gerät entweder nicht mehr mit dem Internet verbunden ist oder der Mast keinen Zugriff von außen mehr durchlässt.

 

Welche IP angezeigt wird hat nichts mit irgendwelchen Zugriff von außen zu tun. Auch bei einer shared ipv4 wie bei Mobilfunk oder DSlite üblich, hat man eine normale ipv4 adresse die auch im Router oder auf diesen Seiten angezeigt wird. Jedoch teilt man sich diese halt mit anderen. Das hat alles nichts damit zu tun. Es geht lediglich um den Zugriff von außen. Anhand der Zahlen lässt sich gar nichts sagen.

 

Wie das Beispiel von Vodafone zeigt kann man sehr wohl eine öffentliche IP haben, als auch keinen Zugriff von außen. Das hängt damit zusammen, dass Vodafone diese Anfragen Netzintern mit ihrer eigenen Firewall blockt. Vodafone hat sowieso im Gegensatz zu der Telekom nicht genügend IPv4-Adressen. Deshalb hat Vodafone schon im Kabelnetz schon laaaaange DSlite eingeführt. Das soll jetzt ja ebenfalls im DSL Netz passieren.

 

Leider ist Vodafone hochgradig inkompetent bzw. hat in den letzten Jahren ungefähr 0€ in die Technik investiert. Prinzipiell wäre die Zuweisung von IPv6 Blöcken ja kein Problem, nur leider unterstützt das Vodafone nicht und auch Geräte wie die Vodafone Station haben nicht mal IPv6 freigaben implementiert.Jeder setzt halt seine Prioritäten. Vodafone will eben viele Kunden gewinnen und ihr Netz überlasten. Wohl bekomms.

Mehr anzeigen