abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Wegfall des Nebenkostenprivilegs / Kabel-TV Grundgebühren
Dastewa
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo zusammen,

 

angenommen, ich schließe für Juli 2024 keinen Kabel-TV-Vertrag ab, halte aber meinen bestehenden Internet und Festnetztelefonie-Vertrag zusammen mit dem Mobilfunkvertrag, muss ich dann auch die Kabel-TV-Grundgebühren bezahlen? Und wenn dem so ist, wie hoch wären dann die Gebühren dafür?

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

Hallo Reneromann,

nüchtern und sachlich betrachtet, wäre ich dann schön blöd, wenn ich auf Giga Cable wechseln würde. 🤣 Es bleibt also erst mal bei der bisherigen Konfiguration. Soll der Medienberater gerne kommen! ich bin vorbereitet.

 

Danke an alle, die sich mit meiner Anfrage beschäftigt haben.

 

LG Dastewa

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 Antworten 9
reneromann
SuperUser
SuperUser

Das hängt ein wenig davon ab, wer konkret bei euch den Kabelanschluss bereitstellt.

Es gibt durchaus Gegenden, bei denen das lokale Kabelnetz nicht von Vodafone, sondern von einem anderen Anbieter betrieben wird, der dann lediglich das Signal (auch das Internetsignal) von Vodafone durchleitet -- in dem Fall kann es sein, dass du zwingend für das Weiterbestehen des Internetanschlusses zu Hause dann auch das TV-Grundangebot mit buchen musst.

Dort wo hingegen Vodafone direkt tätig ist, ist der TV-Anschluss in der Regel nicht notwendig...

 

Kostenmäßig wird sich der Spaß irgendwo zwischen 10 und 20 € pro Monat einpendeln...

Hallo Reneromann,

kann man das irgendwie vorher herausbekommen? Und hast Du ggf. Informationen darüber, ob das in Hamburg unter der Postleitzahl 21075 auch so ist?

Denn für mein weiteres Vorgehen wäre genau diese Information wichtig. Eigentlich hatte ich geplant auf Giga TV Cable umzusteigen. Aber je mehr Zeit ich damit verbringe, mich in dieses Produkt einzulesen, je mehr schweifen die Gedanken in Richtung IPTV von anderen Anbieter (Wai...) ab. Das Preis / Leistungsverhältnis (Senderangebot) muss einfach passen. 

HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

So wie ich es kenne, schließen sich Nebenkostenprivileg und Vertrag über Drittanbieter gegenseitig aus.

Wenn du es geanauer wissen willst, musst du dich an einen offiziellen Supportkanal wenden. Ich würde Facebook, Twitter oder Whatsapp benutzen


@HausHelene  schrieb:

So wie ich es kenne, schließen sich Nebenkostenprivileg und Vertrag über Drittanbieter gegenseitig aus.


Falsch - und du scheinst gerade zu vergessen, dass du genau in einem solchen Thread erst vor wenigen Tagen geantwortet hast.

Das Nebenkostenprivileg hat nichts mit etwaigen Drittanbietern zu tun, die die NE3/NE4- oder die Hausinfrastruktur betreiben und dafür die Hand aufhalten...

 

Eines der Beispiele, das ich aus eigener Erfahrung kenne, ist die Urbana Teleunion in Rostock - da gibt's die Abrechnung des Grundanschlusses derzeit auch (noch) über die Nebenkosten; aber es gibt da auch noch andere solche Anbeiter (KabelCom Braunschweig als weiteres Beispiel)...

HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

@reneromann 

Wir haben wieder mal ein Problem mit der deutschen Sprache und dem Wissen rund um alles, was irgendwas mit KabelDeutschland zu tun hat.

Ich kenne in meiner Umgebung lediglich 2 Fälle, in denen ein Drittanbieter auftritt.

Beide Fälle haben den gleichen Hintergrund (Golfkrieg 1)

Beides passierte, nachdem ich meine Wohnung gekauft habe.

  • Pionierkasserne in Ettlingen
  • Fliegerhorst in Karlsuhe

Die Amerikaner sind damals nicht mehr zurückgekommen und die Einrichtungen wurden in Wohnraum umgewandelt.

Kabel (NE3) wurde dann Anfang der 90er Jahre von einem Drittanbieter realisiert. Nach verschiedenen Threads in BaWü konnten damals genau deshalb keine Objektverträge (Nebenkostenprivileg) abgeschlossen werden.

Ausführlicher: wenn die TV-Kosten in den Nebenkosten enthalten sind,  gibt es wohl auch keinen Drittanbieter.

Im umgekehrten Fall gibt es einen Drittanbieter, der auch danach Geld haben will.

Ich schließe selbstverständlich nicht aus, dass es in Hamburg völlig andere Regeln gibt.


@HausHelene  schrieb:

@reneromann 

Wir haben wieder mal ein Problem mit der deutschen Sprache und dem Wissen rund um alles, was irgendwas mit KabelDeutschland zu tun hat.


Dann antworte doch nicht, wenn du es nicht weißt und stelle dein Wissen nicht als die alleinige Wahrheit hin!

Deine Aussage war "[...]schließen sich Nebenkostenprivileg und Vertrag über Drittanbieter gegenseitig aus." - und dies ist schlichtweg falsch. Das Nebenkostenprivileg und NE3/NE4-Strukturen haben NICHTS, aber auch GAR NICHTS miteinander zu tun.

 


@HausHelene  schrieb:

Ich schließe selbstverständlich nicht aus, dass es in Hamburg völlig andere Regeln gibt.


Und warum schreibst du dann in aller Selbstverständlichkeit, dass sich Nebenkostenprivileg und Drittanbieter ausschließen, wenn du es nicht mit 100%iger Gewissheit weißt?

 

Nochmal: Wenn du eine solche Aussage triffst, dann bitte auch mit Fakten untermauert und nicht "nur weil ich es nicht kenne, dürfte es allgemein schon nicht so sein" -- denn damit hilfst du dem TE vorne und hinten nicht weiter und verunsicherst eher noch.

Dastewa
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Moin zusammen,

 

na da habe ich ja was angerichtet! 😄

 

Also über den telefonischen Vodafon-Support konnte man mir die Frage nicht beantworten. Das fand ich komisch, denn ich bin bestimmt nicht der einzige, der meine Eingangsfrage gestellt hat. Im Perspektivwechsel kann ich es wiederum verstehen, denn bei einer Antwort auf meine Frage, dass in meiner Konstelation keine Grundgebühren zu zahlen sind, dann würde das ja bedeuten, dass Vodafon deutlich Geschäft flöten geht.

 

Das mir das bei einer Entscheidung nicht weiterhilft, meinen alten CI-Plus-Modul befeuterten Digital Home Vertrag auf die Neuzeit zu adaptieren und auf Giga TV Cable mit der Zusatzoption Vodafone Premium mit einer schlechten Hardware, muss ich an dieser Stelle nicht sagen. Was würdet ihr denn machen?

 

LG Dastewa  


@Dastewa  schrieb:

na da habe ich ja was angerichtet! 😄

Alles gut...

 


@Dastewa  schrieb:

Also über den telefonischen Vodafon-Support konnte man mir die Frage nicht beantworten. Das fand ich komisch, denn ich bin bestimmt nicht der einzige, der meine Eingangsfrage gestellt hat. Im Perspektivwechsel kann ich es wiederum verstehen, denn bei einer Antwort auf meine Frage, dass in meiner Konstelation keine Grundgebühren zu zahlen sind, dann würde das ja bedeuten, dass Vodafon deutlich Geschäft flöten geht.


Vodafone geht da kein Geschäft flöten, sondern die haben die Kosten für den Betrieb vom eigenen Netz bereits mit eingepreist - die Drittanbieter hingegen bekommen nichts von Vodafone, wenn sie das Signal durchleiten...

 


@Dastewa  schrieb:

Das mir das bei einer Entscheidung nicht weiterhilft, meinen alten CI-Plus-Modul befeuterten Digital Home Vertrag auf die Neuzeit zu adaptieren und auf Giga TV Cable mit der Zusatzoption Vodafone Premium mit einer schlechten Hardware, muss ich an dieser Stelle nicht sagen. Was würdet ihr denn machen? 


CI+-Module gibt's immer noch - nennt sich Vodafone Basic TV und umfasst die Privaten in HD; die meisten PayTV-Pakete sind damit ebenfalls ohne Probleme koppelbar, insofern kann man das auch so lassen. Du bräuchtest in dem Fall halt nur ab dem Tag, an dem die Abrechnung über die Nebenkosten entfällt, noch den Kabel-Grundanschluss (derzeit für 15 € pro Monat zusätzlich zu den Kosten, die du derzeit für den TV-Anteil bezahlst). Wobei sich da noch etwas an den Preisen drehen soll...

Hallo Reneromann,

nüchtern und sachlich betrachtet, wäre ich dann schön blöd, wenn ich auf Giga Cable wechseln würde. 🤣 Es bleibt also erst mal bei der bisherigen Konfiguration. Soll der Medienberater gerne kommen! ich bin vorbereitet.

 

Danke an alle, die sich mit meiner Anfrage beschäftigt haben.

 

LG Dastewa