abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Wechsel von Vodafone DSL zu Vodafone Kabel
kb5
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hi,

 

1. Ihr schreibt,  "Die Umstellung funktioniert ganz unkompliziert: Du gibst bei der Bestellung Deines gewünschten Red Internet & Phone Cable-Tarifs einfach Deine Vodafone-Kundennummer an. "  (https://zuhauseplus.vodafone.de/internet-telefon/kabel/wechseln.html)   aber beim Bestellformular sehe ich kein Feld um die alte Vodafone-Kundennummer anzugeben.  -- Wie kann ich sicherstellen, dass der alte DSL Vertrag automatisch gekündigt/umgewandelt wird und die alte Rufnummer übernommen wird, und ich nicht einen weiteren Vertrag abschließe?  Sollte ich angeben, dass ich den Wechselservice nutzen will, obwohl es ja kein anderer Anbieter ist?

2. Die  "Vodafone Station zur Nutzung" ist als 0€ Angebot gekennzeichnet, das sonst 2,99€ kosten würde (wenn man den Vertrag abschließen will). Auf der Hauptseite steht etwas von dauerhaft kostenlos. Ist es nun immer dauerhaft kostenlos und die 2,99€ völlig sinnfrei, oder kostet der Router nach Ablauf der 6 Monate 2,99€ ?

3. Sollte die Selbst-Installation (aus welchen Gründen auch immer) nicht klappen, kann der DSL Tarif problemlos länger als noch die 14 Tage (bis zur eigentlichen Abschaltung) genutzt werden?

 

Vielen Dank

 

 

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

@kb5 

Verwechsle den Technologiewechsel innerhalb der Vodafone Gruppe nicht mit einem Wechsel von einem Anbieter, der nicht zur Vodafone Gruppe gehört.

 

Beim Technologiewechsel innerhalb der Vodafone Unternehmen gelten die bereits mitgeteilten Bedingungen. Auch in diesem Fall wird das Anbieterwechselformular genutzt. Das Restlaufzeitprogramm gilt hier nicht.

 

Ein klares Nein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

13 Antworten 13
CE38
Giga-Genie
Giga-Genie

@kb5 

Der Wechsel zwischen den zwei Vodafone Unternehmen funktioniert mit dem Anbieterwechselformular mit Rufnummernportierung. Erst nach erfolgreicher Portierung wird der DSL-Anschluss abgeschaltet.

 

Der Standard Router ist bei jetziger Buchung dauerhaft kostenlos. Entscheidend ist der jeweiligen Vertragsabschluss. Es gibt Verkaufsphasen, da kostet der Standard Router mit WLAN dauerhaft 2,99€ extra.

 

Nach den gültigen Portierungsregeln muss der Altanbieter den alten Anschluss bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme des neuen Anschluss zur Verfügung stellen. 

 

Aus welchen Bundesland kommst du ?

kb5
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

@CE38 

 

Danke für die schnelle Antwort - Hätte definitiv nicht darauf getippt, dass das doch mit dem Anbieterwechselformular passiert.

 

Helfe jemand anderem mit dem Anschluss - deswegen auch die Frage wie das mit etwaigen Problemen ist - und diejenigen sind in NRW

 

Habe ich das richtig verstanden, dass DSL und Kabel anschluss dann gleichzeitig genutzt/getestet werden können, bis die Rufnummer übertragen wurde - was wiederum 14 Tage dauert? (also für mich 14 Tage zeit um mit Anschlussproblemen zu helfen)

 

Weiß man wie lange das Angebot noch gültig ist?

@kb5 

Auf genau 14 Tage wuerde ich mich da nicht verlassen. Ist ja abhängig von der Zustellung des Routers etc. Bis zur Rufnummernportierung gibt es einen Internet Parallelbetrieb. Wichtig ist, dass der Internet&Phone Cable Anschluss erst mal läuft. Sollte es Probleme geben, dies dem DSL Altanbieter umgehend signalisieren.

 

Eine Befristung gibt es nach meiner Information nicht. Vodafone hat ja ein Interesse, die Anschlüsse auf das eigene Kabelnetz zu wechseln anstatt in DSL-Bereich fuer Vorleistungsprodukte eines anderen Netzbetreibers zu zahlen.

kb5
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

@CE38 

 

vielen dank nochmal 🙂

 

Gut zu wissen. Das hier - " Sollte es Probleme geben, dies dem DSL Altanbieter umgehend signalisieren" - ist ein bisschen verwirrend. Es wird ja von Vodafone zu Vodafon gewechselt und Vodafone kündigt für einen - und Vodafone  schreibt eigentlich auch "wir schalten Deinen alten DSL-Vertrag erst ab, wenn Dein neuer Kabel-Internet- und Telefon-Anschluss einwandfrei funktioniert"... Wird schon schiefgehen 😄

 

Noch eine letzte Frage, da beim Angebot nichts explizit steht, und ich verschiedene Angaben finde: Sind in dem Internet&Telefon über Kabel Angebot sämtliche Gebühren bezüglich Kabel (Anschluss/Nutzung) abgedeckt, oder kommt da nochmal extra was oben drauf?

 

 

 

Nein, in dem Angebot sind ausschließlich die Nutzung von Telefon & Internet abgedeckt, TV darf ohne einen entsprechenden Vertrag nicht genutzt werden. Das kann dann entweder über die Nebenkosten erfolgen (= Mehrnutzervertrag über den Vermieter/die Wohnungsverwaltung) oder über einen Einzelnutzervertrag (TV Connect, z.B. mit BasicTV zu monatlich 19,99 € mit den Privaten in HD und CI+-Modul & Smartcard oder der alte Unitymedia-Einzelnutzervertrag zu 20,99 € ohne die Privaten in HD und ohne Hardware).

kb5
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hatte mich wohl unklar ausgedrückt: es geht nur um Internet und Telefon - und ob mit dem Vertrag zB 19,99 für 50 MBit auch alles abgedeckt ist, was für Internet und Telefon notwendig ist, oder ob es noch Extra-Kosten zu beachten gibt (Kabel Anschluss und TV über Kabel schienen verschiedene Dinge zu sein). Aus der Antwort schließe ich mal, dass das nicht der Fall ist, da kein TV.

 

nochmal danke an alle!

Fürs Internet ist alles abgedeckt, die Telefonate ins deutsche Festnetz sind ebenfalls über die Flatrate abgedeckt. Nur Sonderrufnummern (Auskunft, Gewinnspiele, 0180-/0900-Hotlines etc.) und Anrufe in Mobilfunknetze sind nicht abgedeckt.

kb5
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

1. Kann man Internet&Telefon über Kabel auch parallel zum bestehenden DSL Anschluss bestellen und dann ggf. später erst den DSL Vertrag kündigen und die Rufnummer vom DSL Vertrag portieren? Oder ist das nachträglich nicht möglich?

2. Kann man von Kabel wieder auf DSL wechseln (würde aktuell nach 2 Jahren wieder günstiger sein)?  (Hätte gedacht ja, aber manche Beiträge hier im Forum scheinen das Gegenteil zu behaupten)

3. Kann man den Tarif später auch downgraden (von 100 auf 50) - ohne Rücksicht auf die Mindestlaufzeit - vermutlich nicht oder? Upgrade geht aber vermutlich problemlos - nur dass die Mindestlaufzeit dann wieder von vorne losläuft und die Angebote nicht mehr gelten... richtig?

 

danke für den ganzen antworten! 🙂


@kb5  schrieb:

1. Kann man Internet&Telefon über Kabel auch parallel zum bestehenden DSL Anschluss bestellen und dann ggf. später erst den DSL Vertrag kündigen und die Rufnummer vom DSL Vertrag portieren? Oder ist das nachträglich nicht möglich?

2. Kann man von Kabel wieder auf DSL wechseln (würde aktuell nach 2 Jahren wieder günstiger sein)?  (Hätte gedacht ja, aber manche Beiträge hier im Forum scheinen das Gegenteil zu behaupten)

3. Kann man den Tarif später auch downgraden (von 100 auf 50) - ohne Rücksicht auf die Mindestlaufzeit - vermutlich nicht oder? Upgrade geht aber vermutlich problemlos - nur dass die Mindestlaufzeit dann wieder von vorne losläuft und die Angebote nicht mehr gelten... richtig?

 

danke für den ganzen antworten! 🙂


1. Natürlich können ein Cable und ein DSL-Anschluss parallel betrieben werden. Hierbei sind die jeweiligen Mindestvertragslaufzeiten der Einzelvertraege verbindlich. Dies wird von vielen Kunden als BackUp Strategie auch gemacht. Mit der Home Box Option können auch nachträglich weitere Rufnummern portiert werden.

2. Von Cable kann auch zu DSL und Fiber nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit gewechselt werden. Günstiger wird es aber sicher nicht. Ein Prognose zur Tarifsituation in 2 Jahren wäre auch nicht sonderlich seriös.

3. Ein Upgrade ist mit Verlängerung der Mindestvertragslaufzeit möglich - ein Downgrade nur mit Try&Buy nach der Testphase von 6 Monaten ohne Verlängerung der Mindestvertragslaufzeit. Es gilt dann der Tarif fuer Bestandskunden.