abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Von Red Internet & Phone Cable auf GigaZuhause Cable wechseln
Hans_Dumpf
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Mahlzeit,

heute kam auch bei mir die E-Mail mit der Preiserhöhung von 5 € an. Von 29,99€ auf 34,99€.

Ich bin seit knapp über zwei Jahren (Mindestvertragslaufzeit ist vor ein oder zwei Monaten ausgelaufen) im Tarif "Red Internet & Phone Cable 50".

Beim Vergleich mit dem nun aktuellen und gleich teuren aktuellen "GigaZuhause 50 Cable" Tarif fiel mir auf, dass mein Upload geringer ist (5 Mbit/s zu 25 Mbit/s) und der neuere zusätzlich mit einer Flat in alle Mobilfunknetze ausgestattet ist. 

 

Das ist, neben der Preissteigerung, schon ein bisschen ärgerlich. Da bei mir aber momentan alles läuft (war nicht immer so) bin ich eher nicht geneigt den Anbieter zu wechseln. Besteht die Möglichkeit den alten Tarif auf eine "unaufwendige Weise" auf den neueren "upzugraden"? Auf der "Mein Vodafone" Seite wird mir das unter den Wechseloptionen nicht angeboten.

 

Grüße

6 Antworten 6
Peter_Co
Giga-Genie
Giga-Genie

Da kannst du nur den Support kontaktieren. In einem anderen Thread schrieb jemand, dass er zwar die Erhöhung nicht abwenden, aber wenigstens kleine Goodies herausschlagen konnte. Schon möglich, dass auch eine Umstellung auf den aktuellen vergleichbaren Tarif so ein Goodie sein könnte - sicherlich aber mit erneuter 24monatiger MLVZ.

Das mit den Goodies hatte ich gelesen. Ich nehme auch an, dass sich die Preiserhöhung mit Sicherheit nicht vermeiden lässt ohne den Vertrag zu kündigen.

Aber genau das ist ja ein Punkt der mich ärgert: Ich müsste (offiziell) anscheinend "nur" meinen laufenden Vertrag aufwendig kündigen und einen neuen abschliessen um in den "Genuss" der Vorteile des aktualisierten Tarifs zu kommen. Nochmal: beide Tarife kosten das gleiche. Das ist doch eigentlich nur unnötiger Arbeitsaufwand für beide Seiten und eine neue Mindestvertragslaufzeit für mich  - und sicher kein "Goodie". Als naiver Otto Normalverbraucher hätte ich hier andere (faire) Möglichkeiten zum Wechsel erwartet. Dass diese Anpassung nicht flott über die "Mein Vodafone" Seite möglich ist und ich mich unter diesen Umständen allein auf die "Kulanz" vom Support verlassen muss finde ich schon grenzwertig. Damit, Dinge über den telefonischen Kundendienst zu regeln, habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Aber dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als es zu versuchen.

 

Danke für die Antwort @Peter_Co

Naja, aufwendig kündigen und neu abschließen eher nicht - "einfach" über den Support den Tarif wechseln/modernisieren. Und ja, telefonisch wäre ich auch vorsichtig und würde eher Social Media oder WhatsApp nutzen.

Pat4
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

So viel Angst braucht man jetzt auch nicht vor der Hotline zu haben.

Du bekommst ja durch das neue TKG zunächst ein schriftliches Angebot, welches du per Link erstmal bestätigen musst. Wenn das Besprochene nicht aufgeführt ist, einfach nicht bestätigen. Zur Not gibt es auch noch die 14-tägige Widerspruchsmöglichkeit.

Das hat nichts mit Angst zu tun sondern mit Stressvermeidung. Am Telefon wird einem bei VF viel versprochen, was dann mit der Realität wenig zu tun hat. Natürlich gibt es Bestätigungslinks (wenn einen die eMail überhaupt erreicht), und natürlich gibt es das Widerrufsrecht, aber möchte man sich das antun wenn es andere Möglichkeiten gibt?

 


@Peter_Co  schrieb:

Das hat nichts mit Angst zu tun sondern mit Stressvermeidung.

So ist es.

 

Mein Wechsel als langjähriger VF-Kunde von DSL auf Kabel (telefonisch) hatte was von einem Himmelfahrtskommando. Der neue Vertrag musste am Ende zweimal geändert bzw. neu gestartet werden. Rufnummerübernahme (trotz gleichem Anbieter!) war eine Katastrophe und hat letztlich mehrere Wochen gedauert und wurde dann doch gezwungenermaßen schriftlich geklärt (auch da gab es einen Fehlversuch). 

 

Aus Überzeugung bin ich nicht bei Facebook und nutze einen anderen Messenger als Whatsapp. Das schränkt die Möglichkeiten ein. Und ein direkter E-Mail Kontakt zum Support scheint mittlerweile nicht mehr möglich zu sein (war auch vorher schon ziemlich gut versteckt).

 

Aber genug vom frustrierten "Privat-Kolorit" ...

 

Grüße