Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Überregional: Einschränkungen bei MeinVodafone

 

Dein Anschluss ist gestört und hier gibt's keine Info? Dann nutz unseren Netz-Assistenten bei Kabel/DSL &  TOBi (Button rechts) bei Mobilfunk oder TV.

Close announcement

Kabel: Tarife & Rechnung

Siehe neueste
Vodafone Kabel KD Gebiet welche Möglichkeiten gibt es aktuell für eigenen Profi Router
Tschak
Netzwerkforscher

Bitte für diesen Beitrag folgendes berücksichtigen

  • nur ehemals Kabel Deutschland Gebiet
  • speziel geht es mir um eine OPNsense Router mit direkt anliegender öffentlicher IPv4 und IPv6 (Segment)
    Ich rede also von einem reinen Router und nicht Router mit integrierten Modem
  • Telefonie 2 Leitungen mit mehreren Nummern (4-10)

Ich kenne aktuell folgende Möglichkeiten:

  • Technicolor TC4400-EU Modem leider nur eine Bezugsquelle und dort im Shop meistens mit Status im Zulauf
    • Ist eigentlich das was ich will, da es von dem Shop auch den Support gibt falls ein Update nötig ist. Aber es wird anscheinend immer schwieriger diese Teile zu bekommen. Da nun auch noch Technicolor zu Vantiva geworden ist und anscheinend dort das Modem kaum noch produziert bzw. favorisiert wird.
  • Arris TM3402EU Modem
    • habe ich, ist mir aber gestern abgeraucht. Ist verfügbar aber falls mal ein Firmeware update nötig ist, weis ich nicht wer mir dort weiterhelfen kann. ToiToiToi hat die letzten fast 3 Jahre gut funktioniert. 2 Mal hat Vodafone was geändert und ich musste es neu provisionieren bzw. registrieren. War nervig, da es immer am falschne Zeitpunkt war aber es hat funktioniert 
  • Arris CGA4233 habe keine Erfahrung aber auch schwer zu beziehen
    • Anscheinend kommt noch dazu, wenn ich den Birdge Mode aktiviere habe ich auf keine Informationen des Modems mehr Zugriff und kann mir auch keine Werte ansehen. Also im Fall eines Fehler unmöglich. Wenn nun Vodafone fehlerfrei wäre dann wäre es ja ok aber wie schon gesagt es gibt immer wieder mal Überraschungen und dann ist es sehr gut wenn man die Werte des Modems einsehen kann.

Keine Lösung sind:

  • Vodafone Station ist in diesem Fall keine Lösung
    • es fehlt die Möglichkeit der Telefonie wie oben gefordert
      Auch konnte ich in den ganzen Foren noch nicht zu 100% verifizieren ob dann am Router IP v4 und v4 anliegt
    • FRAGE: Wer kann mir sagen welchen MAX CPE man in diesem Fall zugewiesen bekommt?
  • HomeBox (also Vodafone Endgerät) auch keine Lösung
    • Bridge Mode mit MAX CPEs von 2 keine Lösung, wird laut VF auch nicht unterstützt. Kann ich bestätigen.

Evtl. mögliche Lösungen aber wer kann dieses Bestätigen:

  • Eigene Cable Fritz!Box im Bridge Mode
    • Problem 1 Bridge Mode wird offiziel von AVM nicht supportet aber ist einstellbar
    • FRAGEN:
      • Kann auch hier jemand sagen welchen MAX CPE man zugewiesen bekommt?
      • Funktioniert diese Möglichkeit noch und wenn ja was muss in der Fritzbox eingestellt werden, also lanbridges_gui_hidden = no; etc Ich glaube die meisten wissen was ich meine
  • Business Vertrag  mit HomeBox hier habe ich aber noch keine Erfahrungen
    • FRAGEN:
      • Hier muss anscheinend die HomeBox von VF verwendet werden und es gibt keine freie Entgeräte Wahl, kann dieses hier auch noch bestätigt werden?
      • Laut VF Webseite bekommt man sogar eine Feste IP v4 und v6 (Segment), und laut Business Hotline ist auch Bridge Mode möglich. Die Hotline konnte mir aber nicht sagen ob diese festen IPs auch dann am eigenen Router anliegen, es konnte mir auch nicht beantwortet werden was ist der MAX CPE (In diesem Fall wissen sie gar nicht von was ich spreche). In ein paar Forums habei ich aber gelesen das dieses funktionieren sollte aber wie so oft war dort nicht erwähnt ob es sich um VFKD oder VF West handelt. Vielleicht hat auch hierzu jemand eine Antwort oder Erfahrung.

 

Frust leider habe ich aktuell noch keine Wahlmöglichkeit mit ähnlicher Leistung:

Ich hoffe nur das ich irgendwann Glasfaser bekomme und dieses Thema mit Kabel endlich ein Ende hat. Ich bin nun schon ca. 20 Jahre Kabel Kunde und muss sagen zu KD Zeiten war es viel besser. Alle Anschlüsse die ich bei DSL und Glasfaser einrichte haben es viel einfacher. Ok es gibt auch dort vielleicht ein paar Anbieter die ihre Spielchen versuchen aber bei DSL kann ich Anbieter auswählen und bei Glasfaser hatte ich noch keinen. Und in Zukunft sollte hier ja auch freie Providerwahl sein somit wird sich das dann dort auch erledigen.

 

Mein Wunsch bei Vodafone Kabel wäre einfach von VF ein Modem zu bekommen wo ich dahinter die freie Routerwahl habe und sämtlich optionen die ich benötige eben buchen kann. Wenn das Modem von Vodafone gestellt ist, können diese ihren Support machen und ich kann dahinter machen was ich will. Warum ist dises so schwer zu lösen. Dieses wird gefühlt von mir von über 90% der Provider wenn gewünscht angeboten, aber von Vodafone Kabel nicht. Ich will keinen was unterstellen, aber mir kommt es so vor als ob es Absicht ist und die Freie Endgerätewahl so schwer wie nur möglich gemacht werden soll.

 

Dennoch danke fürs Lesen und evtl. Unterstützung

Grüße Tschak

 

Tschak
Mehr anzeigen
6 Antworten 6
reneromann
SuperUser

Auch für Business-Tarife gilt die freie Endgerätewahl...

 

Nur scheinst du "freie Endgerätewahl" nicht verstanden zu haben - das heißt nicht, dass dir VF ein reines Modem bereitstellen muss, sondern lediglich, dass VF jedes geeignete freie Endgerät, welches die von VF veröffentlichten Schnittstellenspezifikationen des passiven Netzabschlusses erfüllt, auch akzeptieren muss.

Das es auf dem Markt so gut wie keine reinen Kabelmodems zu kaufen gibt, ist ja nichts, was VF beeinflussen könnte oder verursacht hat.

 

Zum Thema MaxCPE:

Hier wirst du keine definitiven Aussagen bekommen, da das Einstellungssache in den jeweiligen CMTS-Konfigurationen ist - insofern ist eine generelle Aussage bereits für eine Stadt nicht mehr möglich, geschweige denn, dass eine Aussage für ein Bundesland oder gar den kompletten Bereich von VF KD möglich wäre.

Mehr anzeigen
Tschak
Netzwerkforscher

bzgl. freie Endgerätewahl will ich keine Diskussion anfangen und ich habe es schon richtig verstanden, deswegen war ja der letzte Absatz ein Wunsch. Bzgl. des letzten Satzes in diesem Absatz, indem ich diese freie Endgerätewahl anspreche, meine ich damit eine andere These, deswegen spreche ich ja auch von erschweren. Ich war auch schon kurz davor die BNetzA einzuschalten aber nach meiner Recherche war ich enttäuscht über dieses Gesetzt und habe mein Vorhaben verworfen.

 

Aber deine Antwort zu MAX CPE ist interessant und neu für mich. Ich vermute nun mal, dass du diese Infos aus eigner Erfahrung hast. Dazu hätte ich aber dann zusätzliche Fragen.

 

Wie kann ich diesen Wert beeinflussen, z.B. anderer Vertrag (Business), oder an den richtigen Support zu kommen der die Einstellung vornimmt?

 

Oder wird dieser Wert für eine CMTS Konfiguration für jeden Teilnehmer der an dieser Kabelkopfstelle hängt gleich gesetzt, auch egal welchen Vertrag er hat? 

 

 

 

Tschak
Mehr anzeigen
peter12_
Giga-Genie

Hallo Tschak,

 

alles ein bisschen schwierig Frustrierte Smiley

Im Grunde kommt nur eine eigene Fritz!Box 6591/6660/6690 mit aktivem Bridge Mode in Betracht oder ein reiner Business Internettarif bzw. Privatkundentarif, wo dann die Rufnummern bei Vodafone "brach" liegen, bei Vodafone und die Telefonie wird über einen anderen SIP-Anbieter abgewickelt.

 


@Tschak  schrieb:

Keine Lösung sind:

  • Vodafone Station ist in diesem Fall keine Lösung
    • es fehlt die Möglichkeit der Telefonie wie oben gefordert
      Auch konnte ich in den ganzen Foren noch nicht zu 100% verifizieren ob dann am Router IP v4 und v4 anliegt
    • FRAGE: Wer kann mir sagen welchen MAX CPE man in diesem Fall zugewiesen bekommt?

In diesem Fall bekommst du bei aktivem Bridge Mode eine öffentliche dynamische IPv4 Adresse und ein /56 IPv6 Präfix, sofern die Option "Öffentliche IPv4 Adresse" kostenfrei über den Kundensupport gebucht wurde (Achtung! Keine vertragliche Garantie, dass dies auch auf Dauer so bleibt).

 


@Tschak  schrieb:

Evtl. mögliche Lösungen aber wer kann dieses Bestätigen:

  • Eigene Cable Fritz!Box im Bridge Mode
    • Problem 1 Bridge Mode wird offiziel von AVM nicht supportet aber ist einstellbar
    • FRAGEN:
      • Kann auch hier jemand sagen welchen MAX CPE man zugewiesen bekommt?
        In diesem Fall bekommst du MAX CPE=2 zugewiesen
      • Funktioniert diese Möglichkeit noch und wenn ja was muss in der Fritzbox eingestellt werden, also lanbridges_gui_hidden = no; etc Ich glaube die meisten wissen was ich meine
        Das ist korrekt. Mehr Änderungen sind nicht notwendig. Beachte, dass AVM theoretisch die Funktion auch jederzeit wieder entfernen könnte :/
  • Business Vertrag  mit HomeBox hier habe ich aber noch keine Erfahrungen
    • FRAGEN:
      • Laut VF Webseite bekommt man sogar eine Feste IP v4 und v6 (Segment), und laut Business Hotline ist auch Bridge Mode möglich. Die Hotline konnte mir aber nicht sagen ob diese festen IPs auch dann am eigenen Router anliegen, es konnte mir auch nicht beantwortet werden was ist der MAX CPE (In diesem Fall wissen sie gar nicht von was ich spreche). In ein paar Forums habei ich aber gelesen das dieses funktionieren sollte aber wie so oft war dort nicht erwähnt ob es sich um VFKD oder VF West handelt. Vielleicht hat auch hierzu jemand eine Antwort oder Erfahrung.

Der Bridge-Mode kann im VF KD Gebiet nicht mit der HomeBox von Vodafone aka gemietete Fritz!Box Cable genutzt werden. Dies ist nur mit dem Standardkabelrouter möglich.

 

Ich hoffe, ich konnte die Fragen einigermaßen beantworten Smiley (fröhlich)

 

Grüße

Mehr anzeigen
Tschak
Netzwerkforscher

@peter12_ danke für die Infos, könntest du evtl. noch näher auf die Buiseness Verträge und meine Fragen eingehen?

In der Hotline wurde mir BridgeMode bestätigt aber ich bin mir noch nicht sicher ob sie dann damit die Standard Box meinen oder eben auch mit HomeBox möglich ist.

Tschak
Mehr anzeigen
peter12_
Giga-Genie

Hallo Tschak,

 

im Vodafone Kabel Deutschland Gebiet kann der Bridge Mode mit Providerleihgeräten - sowohl in Privat- als auch Businesstarifen - nur mit den Standard Kabelroutern genutzt werden, nicht mit den HomeBoxen, siehe Punkt 1.2 der Leistungsbeschreibung.

Mehr anzeigen
Tschak
Netzwerkforscher

Danke @peter12_ das ist mal richtig aufschlussreich

Tschak
Mehr anzeigen