abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Vodafone Kabel Internet ohne bisherigen Kabelanschluss
DirkLenz
Daten-Fan
Daten-Fan

Gerne würden wir unseren DSL-Vertrag in einen Kabel-Vertrag umwandeln. Die Hotline sagt auch, dass in unserem Gebäude Kabel verfügbar ist. Nur: die Altbau-Wohnung hat nur eine TAE-Dose. Es ist kein Kabelanschluss vorhanden (bzw. sichtbar, wurde vielleicht ja auch von früheren Mietern 'überrenoviert'), geschweige denn eine Multimedia-Dose. Ich ging also davon aus, dass Kabel-Internet für uns nichts wird.

Die Hotline hat nun selbst nicht gewusst, was da Sache ist, es wurde kurz in den Raum gefragt, dann kam die Info: "ja, da kann man die Dose austauschen."

Das kommt mir nun allerdings spanisch vor. Ist ja vermutlich kein Koax-Kabel zu uns in die Wohnung. Oder geht das 'auf den letzten Metern' dann auch über die Kupferleitung?

Kennt sich da jemand aus und/oder hat vielleicht schon ein ähnliches Setup gehabt?

3 Antworten 3
reneromann
SuperUser
SuperUser

Es muss schon eine Antennendose für KabelTV da sein - wobei euch euer Vermieter schon sagen können sollte, ob KabelTV möglich ist (und ggfs. sogar über die Nebenkosten abgerechnet wird) oder nicht...

CE38
Giga-Genie
Giga-Genie

@DirkLenz 

Lasse dir doch von der Hausverwaltung bestaetigen, welche Anschlüsse dir in der Wohnung zur Verfügung stehen. Ein Cable HÜP im Keller bedeutet ja noch keine funktionsfähige Cable MultiMediaDose in der Wohnung.

 

Erst bei einem Anschlussauftrag kommt ein Techniker - sofern keine betriebsbereite Cable MultiMediaDose vorhanden ist - und schaut sich die Voraussetzungen an. Ist der Aufwand zu gross oder Erlaubnis zur Kabelverlegung fehlt, wird der Auftrag storniert. Ggf. kann ein von der Hausverwaltung beauftragter Elektriker die Voraussetzungen schaffen.

 

Ist im Mietvertrag den Kabel TV vereinbart ? Dann sollte ja eine Anschlussdose vorhanden sein.

 

Grundsätzlich immer darauf achten, dass die wichtige nutzbare Infrastruktur fuer Internet&Phone sowie TV im Mietvertrag verbindlich geregelt ist. (Anschlussdosen fuer Cable, DSL, Fiber etc. )

Lars
Moderator:in
Moderator:in

Hallo DirkLenz,

 

wie schon geschrieben wurde, ist die Bestellung relativ ohne Risiko. Wenn Kabel verfügbar ist, dann sollte zumindest der Übergabepunkt im Haus da sein.

 

In der Regel sollten die Kollegen auch in den Vermarktungsinfos sehen, ob eine Selbstinstallation oder eine Technikerinstallation im Gebäude vorgesehen ist. Aber auch wenn eine Selbstinstallation vorgesehen ist, schicken wir kostenfrei einen Techniker, wenn keine Dose vorhanden sein sollte. Du gehst also kein Risiko ein. Selbst wenn die Installation nicht klappen sollte, wird der Vertrag dann storniert.

 

Viele Grüße

Lars

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!