abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Unzufriedener Kunde
MarkusZ
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Guten Abend.

Wir sind Kunde seit 15 Jahren vorher bei Kabel Deutschland jetzt bei Kabel Vodafone.

Bisher hatten wir nie Probleme bis auf ein Paar Ausfälle des Anschlusses.

Im Dez. 21 haben wir ein Angebot bekommen unsere 200Mbit/s auf 500 Mbit/s für 3€ mehr im Monat aufzustocken. 

Hierbei ist mir aufgefallen das in meiner "Mein Vodafone App" 2 Kundennummern aufgelistet sind.

Ich rief gleich den Kundenservice an.

Dieser bestätigte mir, dass auf den selben Anschluss 2 Verträge laufen. Der Serviceberater erklärte mir, dass im Jan2019 unser Vertrag vom HD Receiver auf die Gigabox umgestellt wurde. Aber anscheinent wurde keine Umstellung sondern ein Neuvertrag erstellt.

Ich habe den HD-Receiver fristgerecht zurück geschickt und für mich war die Angelegenheit erledigt. Der Serviceberater bedauerte dies sehr, und hat mir gleich den alten Vertrag der seit Jan2019 zuviel gezahlt wurde gekündigt und mir einen Rabatt von 5€ Monatlich und eine gratis Aufstockung auf 1000Mbit/s als Entschädigung angeboten.

Er meinte, dass der zuviel gezahlte Betrag von 21.90€/Monat von Jan2019- Dez2021 natürlich zurück gezahlt wird. Dafür müsste ich mich allerdings schriftlich an Vodafone wenden.

Was ich natürlich getan habe.

Heute um ca. 20:29Uhr bekam ich einen Anruf von einer Mitarbeiterin von Vodafone. Diese meinte sie rufe wegen meinem Schreiben vom 07.12 2021 an. Sie habe sich die Sache angeschaut und könne mir eine Erstattung für das Jahr 2021 anbieten, mehr aber nicht.

Es hätte mir ja auffallen müssen, dass da doppelt gezahlt wurde.

"Nein es ist mir leider nicht aufgefallen, da der eine Vertrag zum ersten und der zweite zum Monatsende abgebucht wurde."

Ich hätte ja auch keine Vertragskündigung erhalten. (Die Aussage der "netten Dame von gerade eben)

Stimmt, bei einer Umstellung meines Vertrages habe ich da auch auf keine Kündigung gewartet.

Es hätte mir viel früher auffallen müssen, dass ich monatlich zuviel zahle. 

Sie wurde stellenweise sehr unfreundlich.

Als ich ihr sagte, dass es Vodafone auch nicht aufgefallen ist, dass auf einem Anschluss 2 Kundennummer laufen und sie mein Geld jeden Monat genommen haben für eine Leistung die garnicht erbracht wurde, fing sie an zu lachen.

Und meinte mehr wie die Erstattung des zuviel gezahlten Betrages für 2021 ist auf keinen Fall drin. Und das der Kollege meinte, dass der Betrag selbstverständlich zurück gezahlt wird, wollte sie garnicht hören. Ich bin echt erschüttert über dieses Telefonat um 20:29uhr. Ich könne mir ja einen anderen Anbieter suchen wenn ich nicht zufrieden sei. Ist es Kundenservice von der Kundeberaterin am Telefon ausgelacht und unfreundlich behandelt zu werden?! Ist es dem Kunden gegenüber fair, über 3 Jahre zuviel Geld zu berechnen und danach den selbst verursachten Fehler nicht einzugestehen und das schließlich zuviel gezahlte Geld dem Kunden zurück zu erstatten.  Wenn hier so mit Kunden umgegangen wird, muss ich mir echt überlegen ob ich da noch Kunde bleiben will.

Wir haben 2x Handy, Internet, Fernseh und Telefon bei Vodafone.

 

MfG Markus Z.

 

Edit: Beitrag in passendes Board verschoben. Lars

7 Antworten 7
MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

" dass es Vodafone auch nicht aufgefallen ist, dass auf einem Anschluss 2 Kundennummer laufen und sie mein Geld jeden Monat genommen haben für eine Leistung die garnicht erbracht wurde, fing sie an zu lachen."

Kundenkonten werden nicht überwacht.

 

Das ist mir schon klar.

Es ging da eher darum, das es mir leider nicht aufgefallen ist das ich 21,90€ im Monat zuviel gezahlt habe. 

Von meinem Konto gehen 2x Handy Vodafone 

Internet Telefon Vodafone

Und TV Premium Vodafone einzeln ab. 

 

Wenn es dir selbst nicht auffällt,. dann solltest du dich doch mal an die eigene Nase fassen, dass es dir nicht aufgefallen ist. Ganz davon abgesehen, dass es ja auch Auftragsbestätigungen gibt - und spätestens wenn da eine neue Kundennummer auftaucht oder der Wegfall der Altprodukte nicht genannt ist, dann sollte man schon stutzig werden.

 

Davon abgesehen ist es durchaus möglich, mehr als nur einen Kabelvertrag zu besitzen - nämlich genau dann, wenn man über mehrere verschiedene Fernseher gleichzeitig PayTV schauen will. Das ist nämlich in den Standardverträgen nicht enthalten - da muss dann PayTV auch 2x bezahlt werden.

Da gebe ich Ihnen voll Recht.

Und das es mir nicht aufgefallen ist habe ich ja erwähnt.

Und auch nicht behauptet das es nicht so ist.

Nur wie man in diesem Fall mit den Kunden umgeht finde ich unter aller s..

 

Erst heißt es sorry das das passiert ist das, sollte so nicht sein Ihnen wird der Betrag von 36 x 21.90€ natürlich zurück gezahlt.

Und dann ist diese Aussage nicht mehr wahr.

 

 

 

Warum sollte da etwas zurückgezahlt werden - zumal über 36 Monate - wenn es eine ordnungsgemäßen Vertrag gibt, der nie gekündigt wurde? Bei 1..2 Monaten kann man da eventuell was mit Kulanz machen - aber geschlagene 3 Jahre?

Erstens wurde der Vertrag gekündigt und ich wurde aufgefordert der HD Receiver zurück zu schicken was ich auch fristgerecht getan habe.

 

Zweitens hat nur der Vodafonemitarbeiter bestätigt, das anscheint vergessen wurde ein Haken zu entfernen damit der Vertrag gekündigt wurde.

 

Drittens wurde mir von diesem bestätigt, das es ja für eine Umstellung keine so hohe Provision gibt wie bei einem Neuvertrag.

 

Viertens wäre ich garnicht darauf gekommen wenn mich der Vodafonemitarbeiter nicht darauf aufmerksam gemacht hat das ich das Geld natürlich zurück bekomme.

Ich müsse das nur schriftlich beantragen. Und das habe ich gemacht.

Und vielen Dank für Ihre netten freundlichen Antworten zu meinem Problem 👍

 

 

 

Da der TE sich nicht mehr gemeldet hat, schließ ich hier jetzt ab. Wenn wieder mal Fragen oder Anliegen auftauchen, eröffne einfach einen neuen Beitrag im passenden Board. Beachte aber bitte, dass hier ab sofort kein direkter Support mehr möglich ist. Lese dazu am besten diesen Beitrag.