Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Behoben MeinVodafone & MeinVodafone App: Einschränkung beim Login

 

Dein Anschluss ist gestört und hier gib'ts keine Info? Dann nutz unseren Netz-Assistenten bei Kabel/DSL & TOBi bei Mobilfunk oder TV. 

Close announcement

Kabel: Tarife & Rechnung

Siehe neueste
Betreff: Unerklärliche Kosten für Gerätetausch nach Tarifwechsel
geekshow
Daten-Fan

Hallo Community,


im Juni habe ich im örtlichen Vodafone Shop ein kostenloses Leistungsupgrade durchführen lassen. Die Kosten für den Tarifwechsel wurden über eine Gutschrift ausgeglichen. Im vorangegangenen Beratungsgespräch informierte ich mich ausführlich über die Konditionen. Der Mitarbeiter versicherte mir, dass keine weiteren Kosten auf mich zukommen würden. Am selben Tag erhielt ich von Vodafone eine Auftragsbestätigung per Email. Auch hier wurden nur die monatlichen Kosten und die des Tarifwechsels inkl. Gutschrift angegeben.


Ein paar Tage später erhielt ich eine weitere Email mit der Information dass mein neuer Router unterwegs zu mir sei. Da von einem neuen Gerät weder im Beratungsgespräch noch in der Auftragsbestätigung keine Rede war rief ich im Vodafone Shop an. Dort sagte man mir, dass mein jetziges Gerät wohl veraltet sei und ich deshalb automatisch ein neues Gerät zugesendet bekomme. Dies sei für mich mit keinerlei Kosten verbunden. Als das Gerät ankam schloss ich es selbst an und schickte noch am selben Tag mein Altgerät zurück.


Letzten Donnerstag bemerkte ich, dass Vodafone mir € 110,00 zuviel vom Konto abgezogen hat kontrollierte die letzte Monatsrechnung. Dort waren zusätzliche Posten aufgelistet:

  • Anteilige Abrechnung Ihrer Servicegebühr: € 0,00
  • Swap auf Station WiFi 6.0: € 99,00
  • Versand und Transportkostenpauschale: € 9,99

Voller Unverständnis wurde ich erneut im Vodafone Shop vorstellig. Der Mitarbeiter konnte sich nicht erklären wieso mir diese Kosten berechnet wurden und rief bei der Händlerhotline an. Dort teilte man ihm mit, dass dies völlig unüblich sei und ein Fehler seitens Vodafone vorliegen würde. Er würde eine Gutschrift veranlassen.


Ein paar Stunden später erhielt ich eine Email von Vodafone, in der man mir mitteilte, dass man mir die Kosten nicht erstatten könne. Beim Bearbeiten eines Gerätetausches würden Kosten entstehen die ich zu tragen hätte. Daraufhin rief ich im Vodafone Shop an. Der Mitarbeiter war sehr empört und riet mir, mich selbst an Vodafone zu wenden.


Ich rief bei der Kundenhotline an und trug mein Anliegen vor. Der Mitarbeiter teilte mir mit, dass er Rücksprache mit der Rechnungsabteilung halten müsse und mich zurückrufen würde. Dies tat er auch und sagte mir, dass eine Gutschrift für die Gerätekosten erfolgen würde. Ich fragte nach, ob ich mich auf die Aussage verlassen könne, da der Mitarbeiter der Händlerhotline dasselbe gesagt hat und dann keine Gutschrift erfolgte. Er versicherte mir, dass eine Gutschrift angewiesen sei und ich innerhalb von 3 Tagen eine Bestätigung von Vodafone erhalten werde. Zur Sicherheit sollte ich parallel eine Email über das Kontaktformular versenden, in der ich den Vorgang nochmal schildern soll.

 

Dies tat ich dann auch und teilte ausserdem mit, dass ich nicht gewillt bin die Kosten von € 9,99 für die Versand- und Transportkostenpauschale zu tragen. Am Montag erhielt ich statt einer Bestätigung über die Gutschrift von Vodafone per Mail eine Mitteilung, dass die Widerrufsfrist abgelaufen sei und ich dafür Verständnis haben soll.


Natürlich habe ich kein Verständnis dafür, dass ich von Vodafone an der Nase herumgeführt werde! Ich möchte den Weg zum Anwalt vermeiden, da dies immer erstmal mit Stress und Kosten verbunden ist und ich bisher seit über 20 Jahren als Kunde nie Probleme mit Kabel Deutschland bzw Vodafone hatte und bei Ausfällen o.ä. immer eine sehr kulante Lösung gefunden wurde.


Gibt es in der Community weitere Leute, denen dies passsiert ist oder habt ihr Vorschläge wie ich nun weiter verfahren soll?

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
HausHelene
Royal-Techie

Ich weiss nicht, wie dich der Shop-Mitarbeiter detailiert über den Tisch gezogen hat.

Die Shops sind externe Unternehmen, die auf Provisionsbasis Verträge verkaufen.

Du hast im Shop kein Widerufsrecht und ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass dir hier ein Moderator helfen kann.

Vielleicht kann dir der Shopbetreiber helfen.

Mehr anzeigen
geekshow
Daten-Fan

Hallo HausHelene,

 

ich denke nicht, dass ich im Vodafone Shop über den Tisch gezogen wurde. Spätestens in der Auftragsbestätigung die von Vodafone selbst kam, hätten die Positionen stehen müssen wenn ein Gerät bestellt wurde. 

 

Mein Mann hat parallel das Forum hier durchstöbert und ist auf mehrere Beiträge gestossen, in denen dasselbe Problem mit den Kosten für den Geräteswap beschrieben werden. Hier konnten die Moderatoren weiterhelfen. 

Mehr anzeigen
DreiViertelFlo
Giga-Genie

Das ist ein Systemfehler. Das Geld bekommst du wieder. 

Mehr anzeigen
Díaz_de_Vivar
Giga-Genie

@HausHelene  schrieb:

Ich weiss nicht, wie dich der Shop-Mitarbeiter detailiert über den Tisch gezogen hat..


Ich glaube, diesmal nicht. Es gibt ja tatsächlich schon mehrere Berichte dazu und wenn ich micht nicht irre, haben Mods die Sache auch schon bereinigt.

Mehr anzeigen