abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Unberechtigte Berechnung Servicepauschale
BigBull
Daten-Fan
Daten-Fan

Leider musste ich feststellen, dass in meiner Rechnung vom 05.05.2022 eine Summe über 99,50€ unter "Servicepauschale für End- geräteeinstellung und / oder Fehleranalyse" verbucht wurde.

Am 22.04. hatten wir einen Techniker im Haus, da nach drei Tagen ohne Internet, Telefon und TV und allen möglichen Eigenversuchen, diese wieder herzustellen, Hilfe benötigt wurde.

Der Techniker hat dann ganz selbstverständlich eine unserer Anschlussboxen in der Wohnung demontiert und das Kabel dahinter gekürzt. Daraufhin bestand das Problem noch immer und der Techniker prüfte die zweite Box in der Wohnung. Dort stellte er dann (nachdem schon ein Kabel gekappt wurde) fest, dass diese Box auch ein schwaches Signal aufweist und der Fehler nicht an der Box bestehen kann.

Wir begaben uns dann in den Keller zur Verteilerbox, wo ein Stromdefekt festgestellt wurde, welchen der Techniker nicht reparieren konnte.

Nachdem wir dann unseren Vermieter samt Elektriker angefordert hatten ging alles wieder. Der Fehler lag in der Hauselektrik.

Jetzt würde ich gerne wissen wieso Vodafone uns für ein gekapptes Kabel, das nicht hätte gekappt werden müssen, und ein Problem, welches nicht behoben werden konnte durch den Techniker, eine Rechnung über 99,50€ sendet?

Ich wurde vor dem Termin aufgeklärt, dass es zu einer Berechnung kommen kann sollte ein Defekt unsererseits festzustellen sein. Damit wäre ich auch ohne Weiteres zufrieden. Da dies aber definitiv nicht der Fall ist und zusätzlich noch unnötigerweise Kabel bei uns gekappt wurden, finde ich diese Abrechnung unberechtigt.

Ich bitte um Aufklärung.

 

Edit: @BigBull  In das passende Board verschoben. Gruß Kurtler

4 Antworten 4
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Das ist schnell erklärt.

 

Da der Fehler nicht bei Vodafone lag, Unterbrechung der Stromzufuhr, wird hier die Servicepauschale berechnet.

Dass Vodafone das Problem nicht beheben konnte, ist auch klar, da sie für Stromanschlüsse nicht zuständig sind.

 

Und da ist es egal, ob er vorher irgendein Kabel gekürzt hatte. Die Fehlerursache war der Stromausfall.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Wallace
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hi BigBull,

 

willkommen in unserer Community.

 

Ich schaue mir gern den Abschlussbericht vom Techniker an. Sende mir dazu Deine Kundendaten (Name, Anschrift, Kundennummer, Geburtstag, aktuelle Rufnummer) in einer privaten Nachricht und gib dann hier Bescheid, dass Du die Daten übermittelt hast.

 

VG Wallace

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

@Wallace  schrieb:

Hi BigBull,

 

willkommen in unserer Community.

 

Ich schaue mir gern die Abschlussbericht vom Techniker an. Sende mir dazu Deine Kundendaten (Name, Anschrift, Kundennummer, Geburtstag, aktuelle Rufnummer) in einer privaten Nachricht und gib dann hier Bescheid, dass Du die Daten übermittelt hast.

 

VG Wallace


Hab dir eine private Nachricht gesendet.

Wallace
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hey,

 

ich habe Dir die Pauschale gutgeschrieben und diese ist dann auf einer der nächsten beiden Rechnungen zu sehen. In Deinem Fall ist die Pauschale unberechtigt, da die Stromversorgung der Anlage in einem Mehrfamilienhaus nicht in Deiner Verantwortung liegt.

 

VG Wallace

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!