abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Umzug mit Providerwechsel und mit 1 Monat Überlappung möglich
esmisa
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

es steht demnächst ein Umzug In einem Eigentum (Haus) an.  Wie verhält es sich mit dem Wechsel. Ich habe bei meinen jetzigen Anbieter (DSL) eine Kündigungsfrist von 1 Monat. Diesen möchte ich zu Ende April kündigen. Der neue Anbieter Vodafone (Kabel) soll mit aber bereits ab Anfang April Internet im neuen Haus bereitstellen. Ich möchte gern ca. 1 Monat an beiden Adressen noch Internet (Homeoffice) zur Verfügung haben. Wie verhält es sich hier mit der Portionierung (Mitnahme) der Rufnummer und Kündigung. Wie geht diese in so einem Fall von statten.

 

Beste Grüße

Michael

4 Antworten 4
andreasabaad
SuperUser
SuperUser
  • Neuen an Adresse X beauftragen und schalten lassen
  • Alten an Adresse Y so kündigen dass er zum gewünschten Zeitpunkt ausläuft 
  • Rechtzeitig vor Abschaltung von X, die nachträgliche Portierung bei Y beauftragen 

bedeutet es, kein Häckchen setzen bei Rufnummermitnahme sondern dies nachträglich. Bekomme ich aber da nicht schon neue Nummern von Vodafone.

HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

Kläre erst mal beim alten Anbieter ab, ob du überhaupt kündigen kannst.

Wg. Umzug ist das nicht so ohne weiteres möglich.

Eine ordentliche Kündigung nach Ablauf der Vertragszeit geht aber.

Ich kann ordentlich mit einer Frist von 1 Monat kündigen. So steht es im Vertrag sowie auch online auf meiner Vertragsseite.