abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Umzug - Verfügbarkeit unklar
BerlinBerlin1
Daten-Fan
Daten-Fan

Ich habe bisher Kabel 100, am neuen Wohnort bisher laut Vodafone auch möglich, Vermieter sagt, glaubt er nicht, höchstens DSL50, bisher kein Vodafone Anschluss. Da von Vodafone bisher keine Auftragsbestätigung vorliegt, habe ich mehrmals bei "Kundenservice" angerufen, verschiedenste Antworten:

 

"ja kein Problem",

 

"noch unklar, ich verbinde, tuttuttut",

 

"noch unklar, der Umzugsservice melde sich heute noch bei Ihnen" (ist natürlich nicht geschehen),

 

"nein, der neue Wohnort liegt nicht im Verosrgungsgebiet und es ist auch kein Ausbau geplant, ich kann ihnen aber DSL100 (zum horrenden Preis) anbieten"

 

Daher habe ich gekündigt und mich auf das Sonderkündigungsrecht bezogen, da Vodafone am neuen Wohnort den Vertrag nach eigener Aussage nicht erfüllen kann. Nun kam die Antwort, Kabel wäre doch verfügbar.


Was denn nun Vodafone?! 

2 Antworten 2
Peter_Co
Giga-Genie
Giga-Genie

Normalerweise einfach über das Kundenportal den dort angebotenen Umzugsservice nutzen und so den Umzug mitteilen. VF prüft dann die Verfügbarkeit und beendet den Vertrag falls die Prüfung nefativ ausfällt - da musst du als Kunde nicht selber kündigen.

 

Davon abgesehen nutze für Supportanfragen lieber *nicht* das Telefon - die Qualität von diesem "Service" hast du ja schon kennengelernt. Nutze einen der Social-Media-Kanäle:

 

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292#M10954

Geht es bei der neuen Wohnung um ein großes Mietobjekt mit vielen Eigentümern und einer Hausverwaltung

oder ist es ein eher kleines Haus mit einem Eigentümer?

In einem großen Objekt ist eher damit zu rechnen, dass der Vermieter einfach keine genaue Kenntnis hat. Hier würde ich mal bei der Hausverwaltung anrufen, obwohl es dort auch genügend Unkenntnis gibt.

 

Am einfachsten ist die schon beschriebene  Umzugsmeldung. Eigentlich sollte heutzutage im Mietvertrag die  Internettechnologie schriftlich hervorgehen.