abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Umstieg auf eigene Fritzbox dauert elendig lange
winka
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

wir haben eine neue eigene Fritzbox gekauft und die MAC-Adresse durchgegeben. Leider habe ich da die falsche Nr. erwischt und dies auch bereits vorgestern telefonisch korrigiert.
Der Fehler war zunächst mein eigener.

Warum aber dauert es so lange, die neue korrekte Nummer zu hinterlegen?
Jetzt haben wir schon den fünften Tag kein Internet. 

Wenn ich wenigstens den alten Router verwenden könnte, wäre es nicht so schlimm. Aber den hat man gleich rausgenommen.

Auch wenn es zunächst mein eigener Fehler ist, finde ich es sehr lahm, dass dieser Fehler nicht so schnell behoben werden kann. Das kann ja kein Hexenwerk sein.

Falls doch, sollte eine Reaktivierung des bisherigen Routers kein Problem sein, oder?

Gefrustete Grüße


Kai

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

Auch das solltest du mit Facebook/Twitter klären, nachdem die neue Fritzbox aktiviert wurde.

Übrigens gehe ich nicht davon aus, dass deine falsche MAC ursächlich für das Problem ist.

Was glaubst du, wie oft Übertragungsfehler bei dieser komischen Zuruf-Technik vorkommen und trotzdem das Vorgängergerät noch läuft. Selbst bei korrekter MAC kann es passieren, dass der Aktivierungsvorgang hängen bleibt. Dies ist dann ein Fall für die Fachabteilung. Leider passiert es häufig, dass dies dann nicht korrekt weitergegeben wird. Die Socialmedia-Mitarbeiter sind wenigstens ordentlich ausgebildet und sind tatsächlich bei Vodafone angestellt. Deshalb klappt es auch da.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 Antworten 9
reneromann
SuperUser
SuperUser

Ich gehe davon aus, dass du aus NRW, Hessen oder BaWü stammst...

 

Dort ist eine Reaktivierung des Leihgeräts nach Aktivierung eines eigenen Geräts NICHT mehr möglich - dieses Leihgerät ist dann aus dem Vertrag gelöscht und muss unverzüglich zurückgeschickt werden.

 

Wenn du dich bei der Durchgabe der CM-MAC vertan hast, dann liegt der Fehler (leider) auf deiner Seite und ja, dann geht deine Box nur mit einem Minimalprofil von 1 MBit/s online. Und ja, es kann auch durchaus einige Zeit dauern, bis eine Korrektur der CM-MAC durchgeführt ist...

Hallo und danke für die schnelle Antwort.
Ich komme aus Hessen.

Das Gerät zuvor war auch schon eine eigene Fritzbox. Ist es nicht möglich, diese als neu anzugeben und somit wenigstens znächst Internet zu bekommen?

Der Beitrag von @reneromann ist Unfug.

Solange die eigene Fritzbox nicht aktiviert ist, funktioniert zu 99% die Leihbox.

Ich empfehle sogar, die Leihbox so lange angeschlossen zu lassen, bis sie nicht mehr geht und erst dann die Fritzbox anzuschließen. Wenn man eine MMD mit 2 Data-Anschlüssen hat, kann man natürlich auch beide anschließen. Dann geht die Umstellung etwas zügiger.

 

Anstatt des Telefons solltest du besser einen anderen Kontaktkanal nutzen.

Hier ist leider kein individueller Support mehr möglich.

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Euer-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292#M10954

 

@reneromannhat in soweit recht, dass das Leihgerät nicht mehr aktiviert werden kann, nachdem das Eigengerät aktiviert wurde.

Hast du mal probiert, die vorherige Fritzbox anzuschließen?

Die sollte eigentlich noch funktionieren.

@HausHelene 

Lesen hilft...

Der TE schrieb doch, dass die Leihbox NICHT mehr funktioniert und bei der ersten Aktivierung der eigenen Box eine falsche MAC hinterlegt wurde. Ergo ist die Leihbox bereits rausgeflogen (und nicht mehr aktiv) -und- es ist jetzt die "falsche" MAC aktiv...

Danke für die rege Anteilnahme.

Die Leihbox ging schon vor zwei Jahren zurück und bis Mittwoch hatte ich die erste eigene Fritzbox in Gebrauch.
Die ist bereits rausgeflogen. Dazu verstrich eine halbe Stunde Übergangszeit.

Da ich dummerweise die falsche (nicht CM) Mac-Adresse angab, ging aber die neue Box nicht. Und die alte flog eben raus.

 

Ich frage mich, ob die wieder als "neues Gerät" wieder reaktivierbar ist oder ob deren Mac-Adresse für mein Konto als gesperrt gilt.
Der Grund, warum man die Boxen gerne wieder rausnimmt ist, da eigene Boxen meist weiterverkauft werden,, könnte die ein anderer Vodafone-Kunde diese erhalten und könnte die nicht verwenden, da die Mac-Adresse einem anderen Account zugewiesen wurde.
Verständlich.



 

 

Auch das solltest du mit Facebook/Twitter klären, nachdem die neue Fritzbox aktiviert wurde.

Übrigens gehe ich nicht davon aus, dass deine falsche MAC ursächlich für das Problem ist.

Was glaubst du, wie oft Übertragungsfehler bei dieser komischen Zuruf-Technik vorkommen und trotzdem das Vorgängergerät noch läuft. Selbst bei korrekter MAC kann es passieren, dass der Aktivierungsvorgang hängen bleibt. Dies ist dann ein Fall für die Fachabteilung. Leider passiert es häufig, dass dies dann nicht korrekt weitergegeben wird. Die Socialmedia-Mitarbeiter sind wenigstens ordentlich ausgebildet und sind tatsächlich bei Vodafone angestellt. Deshalb klappt es auch da.

Tatsächlich war der Kontakt zu VF über Facebook erfolgreich.
Nachdem ich mein Anliegen konkretisiert und abgeschickt hatte, dauerte es eine Stunde bis man antwortete, dass die falsche Nummer korrigiert sei und die Verbindung nachmittags wieder funktionieren sollte.

Dem war auch so!

 

Die positive Erfahrung über die Social-Media-Kanäle kann ich nur bestätigen und weiterempfehlen.

Danke für deine Rückmeldung. Dann schließ ich hier jetzt ab. Wenn wieder mal Fragen oder Anliegen auftauchen, eröffne einfach einen neuen Beitrag im passenden Board. Beachte aber bitte, dass hier ab sofort kein direkter Support mehr möglich ist. Lese dazu am besten diesen Beitrag.