abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Umstellung GESOBAU auf PYUR
xaken
Digitalisierer
Digitalisierer

Hallo liebes Vodafone Team,

ich bin gerade etwas erschrocken. Ich hatte ein Schreiben im Briefkasten das unser Vermieter, die Gesobau, ab November diesen Jahres mit PYUR zusammenarbeiten und mein Internetanschluss sowie Fernsehen dann nur noch über PYUR läuft.

Geht das? Kann man mir vorschreiben welchen Anbieter ich nutzen möchte?

Ich möchte bei Vodafone bleiben, ich habe TV und Internet über Kabelanschluss und bin sehr zufrieden.

Gibt es eine Möglichkeit bei Vodafone zu bleiben oder zieht Vodafone sich dann an den Standorten ganz zurück?

 

Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen. Ich möchte keinesfalls zu PYUR wechseln müssen.

 

Vielen Dank im Voraus!

 

 

8 Antworten 8
xxxJustinxxx
Giga-Genie
Giga-Genie

@xaken  Leider nicht, der Eigentümer entscheidet über die Kabelversorgung im Haus, wenn der Vertrag mit VF endet und nicht neugehandelt wurde - wird dein bestehender Vertrag gekündigt da die Signalversorgung endet. 

 

Gegebenfalls könntest du versuchen einen Vertrag über VF DSL zu machen.

HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

Das ist tatsächlich rechtens.

Der Eigentümer entscheidet.

Lediglich die Telekom hat mit DSL einen Sonderstatus. Dabei ist es aber völlig egal, welcher Provider vom Kunde gewählt wird.

Wenn du wg. Pyur Bauchweh hast, kannst du lediglich auf einen beliebigen DSL-Provider wechseln, wenn dir die Geschwindigkeit passt.

Danke für eure Antworten. Dann werde ich wohl oder übel dahin wechseln müssen. 
Wird ja für alle Mieter ein Spaß, alle Geräte zurückschicken, neue Geräte einrichten. Wieso auch immer die GESOBAU dahin wechselt, völlig unverständlich für mich. 😞

 

 


@xaken  schrieb:

Wieso auch immer die GESOBAU dahin wechselt, völlig unverständlich für mich. 😞


Kosten - wenn PYUR den Grundanschluss mit Wartung für weniger Geld als VF anbietet, dann überlegt sich der Vermieter schnell, ob es nicht im Sinne der Mieter ist, wenn man dort Geld spart bzw. wenn -nach Wegfall des Nebenkostenprivilegs- dann die Kosten für den Vermieter geringer sind, als bei VF.

 

Den Vermieter interessiert ja nicht, dass dann deine Geräte, die du zusätzlich gekauft hast, dadurch unbrauchbar werden und/oder du dann zusätzliche Kosten für den Anbieterwechsel & Co. hast -- denn diese Kosten sieht er nicht und muss sie nicht tragen...

Ich bin leider auch betroffen von dieser Umstellung. Es läuft alles über VF Festnetz, Mobil, Internet  und TV. Nach Umstellung im November gibt es auch einiges was über O2 läuft. Von diesem Verein bin ich seit Jahren weg und nun habe ich diesen wieder. Ich würde auch bei VF bleiben wollen eventuell mit einem neuen Vertrag über TV und Internet und Festnetz. Mobilfunk soll ja bleiben.

Mamar1
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo, 

 

leider bin ich auch davon betroffen - GEWOBAG. Was noch schlimmer ist, ich habe zwar von der Zusammenarbeit mit Pyür gewusst aber nicht dass mein Vodafone Internet Vertrag auf ein Mal ohne Ankündigung durch die Hausverwaltung gekündigt wird. Ich habe davon gestern nur von Vodafone erfahren - bis zum 28.11.2023. Ich finde dass das eine komplette Frechheit ist, ich würde gerne weiter bei Vodafone bleiben und noch so ne kurzfristige Kündigung… 

 

Freundliche Grüße

@Mamar1  Hat du leider keine möglichkeit - wenn die Vereinbarung zwischen den ET & VF gekündigt ist - darf Vodafone dich nicht weiter  Versorgen... Der neue Anbieter für dich ist Pyür.

xaken
Digitalisierer
Digitalisierer

Genau, leider können wir da alle nichts machen. Wir müssen mit der Entscheidung unserer Gesellschaften leben und Pyür nehmen, wenn wir weiterhin den Kabelanschluss nutzen wollen. 

Ich bin sehr gespannt ob alles klappt. Leider ist der Kündigungstermin seitens Vodafone ja bereits bekannt gegeben worden. 

Ich wäre glücklich wenn ich bei Vodafone hätte bleiben können, aber es geht leider nicht. 

Hoffen wir, die Umstellungen laufen möglichst reibungslos.