abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Sonderkündigungsrecht
kqaj
Daten-Fan
Daten-Fan

Am 08.09.2022 habe ich einen Vertrag für Kabelinternet bei Vodafone abgeschlossen.
Bis heute, 07.03.2023, habe ich zu keinem Zeitpunkt von Vodafone Internet erhalten.

Meine getätigte Störmeldung deckt den Zeitraum von über einem Monat ab (05.10.2022 bis 10.11.2022).

Am 27.10.2022 habe ich eine Sonderkündigung und eine, im Falle das Widererwartens die Sonderkündigung nicht bewilligt wird, vorsorgliche fristgerechte Kündigung eingereicht. Sie ist laut Telefonat am 08.11.2022 bei Vodafone eingegangen.

Am 15.11.2022 wurde mir dann lediglich eine fristgerechte (Vertragslaufzeit bis 08.09.2024) statt einer außerordentlichen Kündigung bewilligt.


Den genauen Grund konnte man mir telefonisch nicht nennen; es könne sich um einen Bearbeitungsfehler handeln und ich solle mich schriftlich nochmal melden. Allerdings wurde im Telefonat betont, dass nach meiner “abgeschlossenen” Störmeldung das Internet wieder funktioniert haben soll, und da ich keine weitere Fehlermeldung gemeldet habe, nicht nachvollziehbar sei, dass ich immer noch kein Internet habe. Die Sonderkündigung habe ich allerdings pünktlich und gut begründet eingereicht.

Ich habe am 15.02.2023 einen zweiten Brief an Vodafone geschrieben, der laut Einschreiben am 17.02.2023 entgegengenommen wurde, mit der Bitte meine Sonderkündigung nochmals zu überprüfen und zu überarbeiten, sowie im Falle einer Ablehnung mir die Gründe dafür zu nennen. Am selben Tag wurde in MeinVodafone ein Auftrag als “geschlossen” markiert. Da ich noch keine Antwort erhalten habe, wollte ich mich heute (07.03.2023) telefonisch nach dem Stand erkundigen, sowie eine neue Störmeldung öffnen, um so den Rahmen für eine mögliche zweite Sonderkündigung zu öffnen. Diese Störmeldung kann man bei Vodafone nur telefonisch angeben. Nach zweimal über 30 Minuten in der Warteschlange ohne Rückrufmöglichkeit oder Angabe der Wartezeit, wurde das Telefonat (nicht meinerseits) einfach beendet. 

 

Die Rechnungen muss ich trotz nicht geleisteter Leistung von Vodafone seit Vertragsbeginn trotzdem bezahlen. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Die Kommunikation mit Vodafone läuft äußerst schwierig. Weder Vertrag noch Kündigungsbestätigung wurden mir postalisch oder über E-Mail zugesendet. Sie befinden sich lediglich in meinem Vodafone-Account. Auch über den Stand der Störmeldungen habe ich nie Bescheid bekommen, sie waren in meinem Vodafone-Account einfach irgendwann abgeschlossen. Ich wusste auch nie, wann ein Techniker kommen sollte, selbst bei telefonischer Nachfrage konnte mir nur der Tag und keine Uhrzeit genannt werden und oftmals stimmte auch der Tag nicht.

Rechnungen bekomme ich hingegen alle pünktlich, sowohl postalisch, als auch über E-Mail.
Es ist sicherlich nachvollziehbar, dass ich unter diesen Umständen auf keinen Fall bis 2024 bei dem Anbieter bleiben möchte. Ich werde morgen nochmal versuchen anzurufen, auch wenn ich bezüglich der Sonderkündigung vermutlich, selbst bei erfolgreicher Weiterleitung, wieder auf den Schriftweg verwiesen werde. Bevor ich mich gezwungen sehe rechtliche Schritte einzuleiten, versuche ich es nun einmal über das Forum. Ich möchte mein Sonderkündigungsrecht geltend machen.

Dies sind die zwei Briefe die Vodafone über Einschreiben erhalten hat:

“KÜNDIGUNG

 

27.10.2022

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit mache ich von meinem vertraglich zugesicherten Sonderkündigungsrecht Gebrauch und kündige den oben aufgeführten Vertrag für die Internetnutzung außerordentlich.

 

Die Kündigung erfolgt, da ich das Internet aufgrund permanenter Ausfälle nicht in dem vertraglich vereinbarten Umfang nutzen kann. Trotz mehrfacher Aufforderungen meinerseits und einiger Versuche Ihrerseits, die Möglichkeit der Nutzung sicherzustellen, hat sich keine Änderung der Situation ergeben. Deswegen bin ich an einer weiteren Zusammenarbeit nicht mehr interessiert. Eine erneute Kontaktaufnahme Ihrerseits halte ich nicht für notwendig. Sollte die Nutzung des Sonderkündigungsrechtes in diesem Fall wider Erwarten nicht gegeben sein, kündige ich den o.g. Vertrag rein vorsorglich fristgerecht zum nächstmöglichen Termin.

 

Mit Inkrafttreten der Kündigung und darüber hinaus erlischt auch die Ihnen von mir erteilte Einzugsermächtigung. Bitte bestätigen Sie mir diese Kündigung unter Angabe des Datums, an dem Sie Ihren Dienst einstellen, schriftlich.

 

Mit freundlichen Grüßen,


K. Fabeck”

“BEZUGNAHME ZUR KÜNDIGUNGSBESTÄTIGUNG                                            

UND AUFFORDERUNG ZUR MITARBEIT


15.02.2023

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

laut meinem letzten Telefonat am 14.02.2023, ist bei Ihnen meine Sonderkündigung am 08.11.2022 eingegangen. Am 15.11.2022 habe ich eine Kündigungsbestätigung von Ihnen

auf vodafone.de erhalten. Diese Bestätigung kündigt allerdings meinen am 08.09.2022 begonnenen Vertrag nicht außerordentlich, sondern erst zum 28.02.2024.

 

Laut Telefonat könnte eine fehlerhafte Bearbeitung vorliegen, da ich meine Sonderkündigung klar formuliert und begründet habe. Ich wurde auf den Schriftweg verwiesen. Ich bitte Sie hiermit darum, meine Sonderkündigung schnellstmöglich nochmals zu überprüfen, zu bearbeiten und mein Sonderkündigungsrecht geltend zu machen.

 

Sollten Sie meine Sonderkündigung wider erwartens ablehnen, teilen Sie mir unverzüglich ihre Begründung für die Ablehnung schriftlich, über E-Mail, sowie einsehbar über vodafone.de mit und lassen mir alle Gesprächsaufzeichnungen, Protokolle und Dokumentationen, die mit meiner Handynummer ************, meinem Namen, sowie den Störmeldungen in Verbindung stehen, nach § 34 BDSG und Art. 15 DSGVO schnellstmöglich schriftlich zukommen. Mein Geburtsdatum ist der **.**.****.

 

Mit freundlichem Gruß,

 

K. Fabeck"

1 Antwort 1
MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Ich les das ganze gar nicht erst.

Wenn du Hilfe brauchst stehen dir diese Kontaktkanäle zur Verfügung

Dein Kontakt zu Vodafone - Vodafone Community

Das Beschwerdemanagement was solche Dinge regelt ist nur per Post zu erreichen.

 

Im Forum gibt es seit 08.22 keinen Support mehr.