Kabel: Tarife & Rechnung

Siehe neueste
Sonderkündigung wegen dauerhafter Störung
Monkri
Smart-Analyzer

Guten Tag, 

wir (Baden-Württemberg) haben nun seit dem 01.08.2022 dauerhaft 70%-100% Paketverlust (direkt vom Router gemessen). Die Nutzung des Internets ist somit nich mehr möglich. 

Es sollte eine Wartung vom 01-04.08 stattfinden, aber anstelle das Problem zu lösen wurde es dadurch nur noch schlimmer. Im Kundensupport kann man wohl die Historie nicht einsehen und gibt mir die verschiedensten Aussagen. Tickets wurden mehrfach eröffnet zudem liegt eine Großraumstörung vor. Es sind wohl viele haushalte betroffen und trotzdem tut sich nichts nach 2 Wochen...

 

Da wir keine Aussage bekommen wann das Problem behoben sein soll und der Support wirdklich unterste Schublade ist, würden wir gerne vom Sonderkündigungsrecht gebrauch machen. Welche Informationen benötigen Sie hierfür und wo kann ich diese eingeben?

Da wir für das gezahle Geld keine Leistung erhalten, wie können wir eine Rückerstattung einleiten?

 

Viele Grüße,

 

 

Mehr anzeigen
11 Antworten 11
DreiViertelFlo
Giga-Genie

Bei den Verbraucherschutz Seiten gibt es online vordrucke die ihr ausfüllen könnt 

 

Bedenkt das ihr Vodafone noch eine Frist von 14 Tagen einräumen müsst. In dem schrieb alle ticketnummern aufführen die es gab. 

 

Liegt der paketloss denn wirklich an Vodafone?

 

Es kann auch außerhalb des Vodafone nezztes zu paketloss kommen, dann habt ihr kein Ausserordentliches Kündigungsrecht.

 

Habt ihr pingplotter davon? Wenn ja, lade die mal bitte hier hoch.

 

 

Die Ausserordentliche Kündigung kannst du per Brief oder per kontatkformular einreichen. 

 

Beim kontaktformular muss man Beschwerde eingeben 

Mehr anzeigen
Monkri
Smart-Analyzer

Hallo, 

die 14 Tage sind am Montag erreicht schließlich hatten hier die Internetausfälle im Zuge der Wartung begonnen. 2022 sollten eigentlich 3 Tage schon mehr als genug sein.

 

Ob es an Vodafon liegt kann ich nicht bewerten. Der Kundesupport macht widerprüchlige aussagen.

Aussage Hotline 1: Störung im Zuge der Wartung, Aussage 2: Rückwegstörung, Ausage 3:  Großraumstörung

Als Kunde sollte mir das aber auch egal sein. Fakt ist, dass die bezahlte Leistung nicht bei mir ankommt und dies 2022 nunmal ein erhabliches Problem darstellt.

 

Ein Screenshot Pings zu Vodafone.de habe ich angehängt.

Mehr anzeigen
Monkri
Smart-Analyzer

hier noch der PingPlotter zu akamai.com

Mehr anzeigen
HausHelene
Full Metal User

So was macht man nicht telefonisch, sondern in Textform.

Mehr anzeigen
DreiViertelFlo
Giga-Genie

@Monkri  schrieb:

Hallo, 

die 14 Tage sind am Montag erreicht schließlich hatten hier die Internetausfälle im Zuge der Wartung begonnen. 2022 sollten eigentlich 3 Tage schon mehr als genug sein.

 

Ob es an Vodafon liegt kann ich nicht bewerten. Der Kundesupport macht widerprüchlige aussagen.

Aussage Hotline 1: Störung im Zuge der Wartung, Aussage 2: Rückwegstörung, Ausage 3:  Großraumstörung

Als Kunde sollte mir das aber auch egal sein. Fakt ist, dass die bezahlte Leistung nicht bei mir ankommt und dies 2022 nunmal ein erhabliches Problem darstellt.

 

Ein Screenshot Pings zu Vodafone.de habe ich angehängt.


Das ist leider egal, ob die 14 Tage am Montag vorbei sind. 

 

Ab den schreiben der Ausserordentlichen Kündigung müsst ihr die Frist von  ca 14tage setzen. So sind leider die Spielregeln. 

Mehr anzeigen
Díaz_de_Vivar
Giga-Genie

@DreiViertelFlo  schrieb:

Das ist leider egal, ob die 14 Tage am Montag vorbei sind. 

Ab den schreiben der Ausserordentlichen Kündigung müsst ihr die Frist von  ca 14tage setzen. So sind leider die Spielregeln. 


Ich weiß ja nicht, wo die Geschichte mit diesen 14 Tagen herkommt. Im Gesetz (§ 314 II BGB)  heißt es "ist die Kündigung erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten Frist"   Im allgemeinen geht man halt davon aus, dass 14 Tage diesem Anspruch genügen. Je nach Einzelfall kann aber eine längere oder kürzere Frist erforderlich sein. Oder auch überhaupt keine, wie ebenfalls im Absatz 2 zu lesen ist.

Insofern wäre es schon von Bedeutung, zu wissen, welcher Art die Störung ist. Dass dies nicht gerade leicht in Erfahrung zu bringen ist, macht die Sache nicht einfacher.

Wichtig ist in meinen Augen, alles zu dokumentieren - und weniger zu telefonieren. Denn ohne Nachweise besteht keine Chace, irgendwelche rechtlichen Ansprüche geltend zu machen, sondern ist auf reine Kulanzleistungen angewiesen. In diesem Zusammenhang sollte man die §§ 57, 58 TKG auch mal lesen.

Ein gutes Hilfsmittel ist auch die Breitbandmessung derBundesnetzagentur.

 

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Man geht im allgemeinen von 14 Tagen aus, richtig wäre eine angemessene Frist. Eine Frist von einem oder zwei Tagen wäre beispielsweise nicht angemessen. §314 ist schon richtig, nur leider sagt er nicht, was er unter einer bestimmten Frist versteht, man geht also von 10 Arbeitstagen aus, und da Samstag und Sonntag nicht dazugerechnet werden, kommen eben diese 14 Tage raus. Aber egal wie lange, eine Frist muss gesetzt werden und zwar mit einer angemessenen Zeitspanne. Was die wenigsten beachten, die Behebung muss nicht mal dauerhaft sein. Selbst eine tempräre Behebung von wenigen Tagen negiert diese Fristsetzung komplett, so dass eine Neue fällig wird. Und was das TKG angeht (und das ist meine ganz eigene Meinung) der Absatz mit Kundenschutz ist zwar gut gemeint, aber mitunter realitätsfern und ein rechtes Wünsch Dir Was (was aber nichts an seiner Gültigkeit ändert).

Mehr anzeigen
fama21
Datenguru

moin moin monkri und herzlich willkommen!

die anderen user haben ja shcon zur sonder-kündigung viel geschrieben, ich will einen anderen punkt einbringen:
derzeit habt ihr vodafone kabel über die fernsehdose. ihr könnt auch zu vodafone dsl wechseln und vodafone - nicht immer - aber in deinem fall würden die es machen, wird an dem tag, wo dsl geschaltet wird der kabel-vertrag (rückwirkend) gekündigt.

das ist eine kulanz entscheidung von vodafone. im familiären umfeld ist das genau so gelafuen. 

deswegen mein etwas ungewöhnlicher vorschalg: 

bestell einen dsl-vertrag bei vodaofne online/telefonisch, damit du notfalls widerrufen kannst. sobald du die auftragsbestätigung = "Willkommensbrief" von dsl hast mit den zugangsdaten hast, beginnt auch erst die 14tättige widerrufsfrist. 

diesen "willkommensbrief" schikcst du dann bitte an kabel und bittest, den alten kabel-vertrag abzuschalten. 

wie gesagt, es ist eine kulanz entscheidung, aber vodafone ist nicht wie der kunde emotional, sondern gewinnorientiert, bevor man einen kunden (berechtig oder unberechtig) verärgert und verliert, macht man den mit einer anderen leitung glücklich! 

- Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! Smiley (zwinkernd)
- Daumen hoch, wenn ich helfen konnte. Sterne sind für mich völlig uninteressant.
- she/her: interessiert an Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, der Welt, Kulturen, Sprachen, ...
Mehr anzeigen
Torsten
SuperUser

@fama21 Die Widerrufsfrist beginnt in dem Moment, in dem die Widerrufsbelehrung empfangen wird und die wird schon seit geraumer Zeit deutlich vor dem Willkommensbrief/der Auftragsbestätigung verschickt.

 

@Monkri Einen Vodafone-DSL-Anschluss wirst du bei Kabel-Verfügbarkeit online nicht bestellen können und die Sales-Hotlines werden vermutlich auch keinen DSL-Anschluss anbieten, wenn Kabel verfügbar ist. Und buche bitte nicht in einem Vodafone-Shop, dort gibt es KEIN Widerrufsrecht, so dass du im Zweifelsfall mit zwei Verträgen dastehst, die du zahlen musst.

Mehr anzeigen