abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

Blumberg, Bräunlingen, Titisee-Neustadt: Ausfall Internet und Telefonie über Mobilfunk und DSL

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Servicepauschale fehlerhaft berechnet?
fourcc
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo Community,

uns würden Eure Erfahrungen zum Thema Servicepauschale interessieren.

Bei uns lief es so ab: Der Router von Vodafone Kabel verlor immer wieder das Netz, konnte sich jeweils nur kurz wieder einwählen. Dadurch hatten wir über Wochen immer wieder eingeschränkten Zugang. Einem Nachbarn mit gleichem Vertrag ging es ebenso. Also kontaktierten wir den Kundendienst. Nach Check dort die Info: Es ist eine Störung erkennbar. Man werde einen Techniker schicken. Am nächsten Tag nimmt der Techniker am Hausanschluss Einstellungen vor, erreicht nach eigener Aussage eine messbare Verbesserung. Eine präzise Erklärung für die Störungen hat er nicht. Dannn teilt er mit, er wolle sich noch den Anschluss in der Wohnung anschauen. Dort kann er nichts entdecken. Es gibt noch ein kurzes Gespräch auf dem Flur mit dem betroffenen Nachbarn, der zur selben Zeit Ausfälle hatte wir wir. Am Ende sagt der Techniker, dass womöglich eine TK-Baustelle in der Nähe die Probleme verursacht habe, er hätte zwei Ecken weiter etwas gesehen. Wir fragen nach, ob wir einen Servicebericht o.ä. zu unterschreiben hätten. Das verneint der Techniker.

Die Verbindungsstörungen sind danach nicht mehr aufgetreten, die Einstellung am Anschluss hatte offenbar das Problem behoben.

Nun haben wir auf der Rechnung die Servicepauschale von 99 Euro stehen und sind höchst verwundert. Hatten wir doch ums Bereitstellen einer störungsfreien Vertragsleistung gebeten, nicht einen kostenpflichtigen Service  beauftragt. Fällt ein solcher an, darf man vielleicht davon ausgehen, dass man vor Inanspruchnahme zu den Kosten informiert wird? Oder ist das der übliche Weg, dass man gar keine Wahlmöglichkeit hat?

Zudem haben wir keinerlei Dokumentation erhalten, keinen Bericht, der das Vorgehen des Technikers und der Rechnungsstelle in irgendeiner Weise transparent machen würde. Eine telefonische Nachfrage beim Kundenservice brachte uns nicht weiter, der versprochene Rückruf des Technikbereichs blieb leider aus.

Wir sind wirklich erstaunt,  dass dies jetzt die gängige Praxis bei Entstörungsvorgängen ist, denn wir kennen das von Vodafone so nicht (hatten eben unseren Vertrag verlängert.) Kann bitte jemand mit Blick auf den Ablauf bei uns einschätzen, ob wir das so hinzunehmen haben? Oder wird die Pauschale auch mal versehentlich fehlerhaft erhoben? Wir wären dankbar, wenn auch die Moderatoren etwas dazu sagen könnten. Herzlichen Dank schon mal für die Unterstützung.

 

Info Community-Team- Beitrag in passendes Board verschoben

2 Antworten 2
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo @fourcc ,

 

alles zum Thema Technikerpauschale findest du hier:

Technikerpauschale

 

Gruss

Methusalem1

Jana478
Administrator:in
Administrator:in

Hallo fourcc,

 

es tut mir sehr leid, dass es hier zu Problemen mit der Servicepauschale gekommen ist. Sehr gerne prüfen wir das für Dich noch einmal.

 

In einigen Fällen, wenn sich erst nach dem Telefonat herausstellt, dass ein Techniker notwendig ist, erhältst Du diese Informationen per SMS.

 

Du schreibst ja aber, der Techniker habe die Hausanlage eingepegelt, das wäre ja unser Verantwortungsbereich.

 

Sende bitte Deine Daten (Name, Kundennummer, Adresse und Geburtsdatum) in einer PN und melde Dich dann nach dem versenden kurz wieder hier.

 

Viele Grüße

Jana

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!