abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Schwere Beschwerde über *piep*ische Praktiken und Nachlässigkeit von Vodafone.
RAN0703
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Dieses Problem ist für mich von größter Bedeutung, auch wenn es für Sie vielleicht nicht so schwer wiegt, da von meinem Bankkonto unberechtigte Abbuchungen für einen *piep*ischen Dienst vorgenommen werden.

Außerdem muss ich während meines wichtigen Masterstudiums erhebliche Anstrengungen unternehmen, um regelmäßig mit Ihnen in Kontakt zu treten, eine Aufgabe, die mich von meinen anderen Verpflichtungen ablenkt.

Drittens habe ich trotz zahlreicher Versuche, mich an Vodafone zu wenden, wie aus den von Ihnen überprüfbaren Unterlagen hervorgeht, von keinem Ihrer Mitarbeiter Unterstützung erhalten.

Erlauben Sie mir, die gesamte Situation von Anfang an zu schildern. Nach meinem Umzug nach Neu-Ulm und dem Beginn eines Praktikums und einer Masterarbeit bei der Firmengruppe * habe ich mich aufgrund des bestehenden Vertrauens für Vodafone entschieden. Folglich habe ich mich für einen Vodafone-Kabelanschluss entschieden.

Ich bin weder fahrlässig in meiner Entscheidung, noch will ich irgendjemanden ausnutzen. Ich habe gezielt nach einem Internetdienst für meine Wohnung gesucht, da ich bereits einen Zugang an meinem Arbeitsplatz habe.

Da mein Vermieter kein Internet zur Verfügung stellt, habe ich einen Vodafone-Shop in Neu-Ulm aufgesucht, wo mir ein Mitarbeiter versicherte, dass ich tatsächlich einen Kabelanschluss an meiner Adresse erhalten könne. Außerdem wurde mir ein verlockendes Angebot unterbreitet, das sich an Studenten und junge Leute richtete und Vorteile für meine bestehende SIM-Karte beinhaltete. Dieses Angebot, so wurde mir erklärt, umfasste einen kostenlosen Kabelanschluss für die ersten sechs Monate und eine monatliche Gebühr von 13,99 Euro ausschließlich für die SIM-Vorteile wie All Net Flat, 60 GB Datenvolumen sowie SMS- und EU-Dienste. Ich habe sogar ein Foto des Plans aufbewahrt, das von Ihrem Mitarbeiter im Vodafone-Shop aufgeschrieben wurde und das Sie anhand der Videoaufnahmen vom 16. Oktober um 17:45 Uhr überprüfen können. Ich füge dieses Foto meiner Beschwerde zu Ihrer Information bei.

Überzeugt von dem Angebot, erkundigte ich mich nach eventuellen Abweichungen von den Vertragsbedingungen. Der Mitarbeiter versicherte mir, dass ich nur 13,99 Euro monatlich zahlen würde und nichts weiter, und dass sogar der Mobilfunkvertrag ein Teil des Kabelanschlussangebots für junge Studenten sei. Zufrieden mit dieser Klarstellung, schloss ich den Vertrag ab. Nach der Installation des Routers funktionierte das Internet jedoch nicht mehr. Trotz zahlreicher Anrufe bei Vodafone wurden vielversprechende Lösungen immer wieder hinausgezögert, so dass ich wochenlang ohne Internet war. Während dieser Zeit wurde mir eine vorübergehende Lösung in Form eines kleinen Routers mit 500 GB Datenvolumen zugesichert, der kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, bis die Kabelverbindung wiederhergestellt war. Dazu musste ich jedoch alle 15 Tage anrufen, um den Router anzufordern und Unstimmigkeiten bei meinen Rechnungen zu klären, die stets über den vereinbarten 13,99 Euro lagen. Jedes Mal wurde mir zugesichert, dass die Unstimmigkeiten mit der nächsten Monatsrechnung behoben würden.

Dieser Kreislauf hielt drei Monate lang an, ohne dass trotz meiner zahlreichen Hilferufe eine konkrete Lösung in Sicht war. Die Unannehmlichkeiten eines unzuverlässigen Internets in Verbindung mit dem frustrierenden Umgang mit dem Vodafone-Kundendienst waren sehr ärgerlich. Erschwerend kam hinzu, dass mir Vodafone plötzlich mitteilte, dass ein Kabelanschluss an meinem Wohnort nicht möglich sei - eine Offenbarung, die man mir von Anfang an hätte mitteilen müssen, um alternative Pläne oder Anbieter zu prüfen.

Wenn jedoch ein Kabelanschluss nicht möglich ist, bestehe ich auf der Beendigung aller Verträge, da ich mich nur zu diesem Zweck für das Paket entschieden habe. Ich habe keinen Bedarf an SIM-Karten-Vorteilen, wenn kein Kabelanschluss vorhanden ist. Ich verlange die Erstattung der überhöhten Gebühren, die über die vereinbarten 13,99 Euro pro Monat vom 15. Oktober bis Ende Januar hinaus angefallen sind. Der Beweis für diese Vereinbarung wird durch das von Ihrem Mitarbeiter zur Verfügung gestellte Foto des Plans erbracht, und wenn Sie es nicht glauben, können Sie die Überwachungsaufnahmen des Vodafone-Shops Borsigstraße 15, 89231 Neu-Ulm um den 16. Oktober um 17:45 Uhr überprüfen

Sollte sich die Kündigung dieser Verträge als problematisch erweisen, bin ich außerdem bereit, mich komplett von Vodafone zu trennen. Bitte kündigen Sie meine Dienste und erstatten Sie mir ausstehende Beträge umgehend.

Die Zusicherungen Ihrer Mitarbeiter in Bezug auf Rückerstattungen und Vertragskündigungen wurden bisher nicht eingehalten, was zu meiner Frustration und finanziellen Belastung beiträgt. Ich bitte Sie inständig, solche irreführenden Aussagen zu unterlassen und Ihre Zusagen einzuhalten. Weitere Verzögerungen oder Unstimmigkeiten kann ich mir nicht leisten.

Anbei:
1. Handschriftliches Schema und Plan mit Gebühren von Vodafone-Mitarbeiter in der Borsigstraße 15, 89231 Neu-Ulm, um den 16. Oktober um 17:45 Uhr
2. Übersicht der Rechnungen
3. Rechnungen

Wenn der Kabelanschluss jedoch nicht möglich ist, bestehe ich auf der Kündigung aller Verträge, da ich mich nur zu diesem Zweck für das Paket entschieden habe. Bei fehlendem Kabelanschluss habe ich keinen Bedarf an SIM-Karten-Vorteilen. Ich verlange die Erstattung der überhöhten Gebühren, die über die vereinbarten 13,99 Euro pro Monat vom 15. Oktober bis Ende Januar hinaus angefallen sind. Der Beweis für diese Vereinbarung wird durch das von Ihrem Mitarbeiter zur Verfügung gestellte Foto des Plans erbracht, und wenn Sie es nicht glauben, können Sie die Videoüberwachung des Vodafone-Shops in der Borsigstraße 15, 89231 Neu-Ulm um den 16. Oktober gegen 17:45 Uhr überprüfen

Rückerstattung für zu viel berechnete Beträge: Ich erwarte von Vodafone die Rückerstattung der mir über die vereinbarte monatliche Gebühr von 13,99 Euro hinaus entstandenen Mehrkosten. Diese überhöhten Beträge sind vom 15. Oktober bis Ende Januar angefallen. Ich bin der Meinung, dass Vodafone die Differenz zwischen dem, was mir in Rechnung gestellt wurde, und dem, was ursprünglich vereinbart war, berechnen und mir den überschüssigen Betrag umgehend erstatten sollte.

Beendigung von Verträgen: Da der Kabelanschluss nicht machbar ist, bestehe ich darauf, dass alle Verträge gekündigt werden. Das bedeutet, dass der Vertrag über den Internetdienst und alle anderen Verträge, die mit den Vorteilen der SIM-Karte verbunden sind, beendet werden. Ich möchte, dass diese Verträge vollständig gekündigt werden, ohne laufende Verpflichtungen oder Dienstleistungen.

Entschädigung für Unannehmlichkeiten: Mir ist klar, dass keine Entschädigung die Unannehmlichkeiten, die mir entstanden sind, vollständig ausgleichen kann, aber ich erwarte, dass Vodafone die finanzielle Belastung, die durch die Situation entstanden ist, ausgleicht. Dazu gehört die Rückerstattung der zu viel berechneten Beträge und die Kündigung von Verträgen, die auf der Grundlage des Versprechens eines Kabelanschlusses geschlossen wurden, der nicht bereitgestellt werden konnte. Ich bin bereit, meine Beziehungen zu Vodafone ganz zu beenden, wenn dies notwendig ist, um diese Angelegenheit zufriedenstellend zu lösen.

Schnelles Handeln und Kommunikation: Für mich ist es entscheidend, dass Vodafone von nun an schnell handelt und transparent kommuniziert. Ich möchte, dass die von Ihren Mitarbeitern gemachten Versprechungen bezüglich Rückerstattung und Vertragskündigung ohne weitere Verzögerung erfüllt werden. Es ist wichtig, dass Vodafone keine falschen Versprechungen mehr macht und sich darauf konzentriert, das Problem effizient und effektiv zu lösen, um weitere Unannehmlichkeiten oder finanzielle Belastungen für mich zu minimieren.

Ich bin seit mehr als 2 Jahren Vodafone-Kunde in Deutschland und seit Jahrzehnten auch in Indien. Hier in Deutschland habe ich bisher in aller Ruhe das Prepaid CallYa Programm genutzt und ich möchte das auch weiterhin tun.



Anhänge aus Datenschutzgründen gelöscht!

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
RAN0703
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

The issue has been solved by Vodafone,
I am very happy to inform you that Vodafone has regained their respect and trust.


Thank you @MasterScorpion @reneromann @reneromann for the extremely valuable advice and timely corrections of my messages.

So I tried to contact Vodafone through WhatsApp support and after a lot of contacts, Aimy and Mathias really helped me and provided a complaint form to fill out. After filling out this form,
Vodafone took care of my problem and cancelled all my contracts and switched my number back to prepaid CallYa Classic.


This was great support and customer support from Vodafone.

Many thanks to Vodafone

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

19 Antworten 19
andreasabaad
SuperUser
SuperUser

Seit 08/22 Ist ist dies ein reines Kunden helfen Kunden Forum. 

Du musst dich an die offiziellen Kontaktstellen wenden.

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292#M10954

Ich habe es mit SMS, Whatsapp und Anrufen versucht.
Niemand hilft mir, es war eine reine Falle und jetzt nehmen sie Geld von meinem Konto und ich kann nichts tun.

Während des Vertragsabschlusses kann jeder alles tun, aber wenn es zu Problemen kommt, hilft niemand

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Gibt es eine Kurzfassung? 

andreasabaad
SuperUser
SuperUser

Wie wäre mal mit dem Shop. 🤨 Das ist eh dein Ansprechpartner, da das Vertragsverhältnis dort geschlossen wurde.

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Ich hab mir den weinerlichen Text mal überflogen.

Mobilfunk - Klingt nach einem Young Tarif mit Gigakombi und irgendwas davon wurde nicht eingerichtet.

Kabel - was ist der Grund für die Störung? 

 

Firmenname entfernt.

Nicht das die noch erkennen einen Praktikumsplatz an eine Person vergeben zu haben der mit vertraglichen Angelegenheiten schon direkt überfordert ist.

 

@andreasabaad 

Für Vorgänge die im Oktober gelaufen sind.

Bester Satz von meinem Chef damals: Kannst du dich noch an den Vorgang von vor 6 Monaten erinnern? 

Info: Am Tag 20-40 Kunden bearbeitet.

andreasabaad
SuperUser
SuperUser

@MasterScorpion 

Hast recht, er kann es nur versuchen.

.

Ich bin in den Laden gegangen, der Typ, der mir das angeboten hat, ist jetzt nicht da. Und sie sagten, sie können mir nicht helfen, ich solle Vodafone anrufen, bei einem Anruf sagen sie auch, dass wir das ganze Geld zurückerstatten werden, aber es passiert nichts

Vielen Dank für die Korrektur @MasterScorpion 

Der Kabelanschluss ist nicht möglich, weil der Hauseigentümer die Genehmigung nicht erteilt. Vodafone hat dies 3 Monate nach Vertragsabschluss mitgeteilt. Der Kampf in der Zwischenzeit ist eine andere Geschichte. Jetzt haben sie nur den Kabelvertrag gekündigt, was soll ich mit den SIM-Karten-Vorteilen machen, die der Vodafone-Mitarbeiter in Kombination mit Kabel angeboten hat, mit der Begründung, es sei nur das Angebot für junge Studenten.
Wenn Kabel nicht aktiv ist, kündigen Sie den ganzen Vertrag, warum nimmt Vodafone Geld von meiner Bank, ich kann gerne zurück zu CallYa wechseln, die ich bereits seit 2 Jahren benutze.

Ich ging nie zu fragen, nur für SIM-Karte Vertrag.

reneromann
SuperUser
SuperUser

Der Mobilfunkvertrag hat nichts mit dem Kabelvertrag zu tun - ergo wird an dem Mobilfunkvertrag auch nichts von Vodafone storniert/gekündigt, wenn der Kabelvertrag nicht zustande kommt.

 

Steht aber auch so in den Vertragsunterlagen, die du dir offensichtlich nie durchgelesen hast.

Und das die GigaKombi-Gutschrift bei Mobilfunk dann nicht gewährt wird, wenn kein passender Festnetzvertrag vorliegt, steht auch in den Bedingungen zur GigaKombi - das hättest du ebenfalls lesen können.

 

Davon abgesehen: Woher soll Vodafone im Vorfeld wissen, dass der Vermieter die Installation respektive den Ausbau des Kabelanschlusses ablehnt?

 

Um's kurz zu machen: Um die Kosten für den Mobilfunkvertrag kommst du nicht drum herum -- und 13,99 € in Summe für Festnetz -UND- Mobilfunk wären eh nie und nimmer möglich gewesen.