abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Nach Vertag einen Router ohne zusätzliche kosten bekommen?
Murphy44
Daten-Fan
Daten-Fan

Guten Tag Vodafon

Laut dem Kundendienst (Vertragsabteilung) soll ich eine schriftliche Beschwerde einreichen um mein Problem zu lösen.
Ich habe am 21.11.2023 über „eazy“ mit Vodafon einen Internet-Kabel Vertrag mit der Kundennummer **** abgeschlossen und laut Kundendienst eine Zwangsaktivierung am 09.12.2023 stattfand. Ich habe das Angebot ohne Router (Miete) abgeschlossen, da ich einen eigenen Vodafon Kabel-Router erworben hatte. Leider stellte sich dann nach einigen Versuchen der Aktivierung heraus, dass laut Techniker es sich um ein ehemaliges Mietgerät handelt und nicht aktiviert werden kann. Laut Kundendienst sollte ich mich an „eazy“ wegen einem Mietrouter wenden, was ich dann auch gemacht habe. Laut „eazy“ wurde mir dann mitgeteilt, dass ich mich an Vodafon (Vertragsabteilung) wenden muss und dort den Mietrouter bestellen muss. Am 19.12.2023 telefonierte ich mit der Vertragsabteilung von Vodafon und erklärte mein Problem und wollte einen Mietrouter ohne einmalige Gebühr bestellen, da zum Vertragsbeginn dieser im Angebot auch ohne einmalige Gebühr dazu bestellbar gewesen wäre. Daraufhin wurde mein Vertrag storniert und die Stornierung gleich wieder zurückgenommen, um mir die einmalige Gebühr für den Mietrouter zu ersparen (Aufhebung der Stornierung siehe E-Mail am 19.12.2023 von Vodafon). Dann wurde mir mehrmals zugesichert, dass ich die Vertragsänderungen (Miete Router) zugeschickt bekomme und ich den Router in den nächsten Tagen noch vor Weinachten erhalte, um so mein Internet zu nutzen. Da ich am 28.12.2023 weder eine E-Mail oder einen Router erhalten habe, habe ich mich wieder an den Kundendienst Vertragsabteilung Vodafon gewendet. Dort wurde mir dann auf einmal gesagt, dass ich keinen Miet-Router ohne die einmalige Gebühr erhalten kann und auch keine Vertragsänderung vorgenommen wurde was die Nachbestellung von dem Miet-Router betrifft, obwohl mir das eindeutig am 19.12.2023 von der Vertragsabteilung zugesagt wurde!? Der Kundendienst meinte, er könne da nichts machen und ich müsste für eine weitere Klärung eine schriftliche Beschwerde einreichen. Ich solle auch darauf hinweisen, dass ich ohne den versprochenen Router das Internet nicht nutzen kann und auch durch diesen Vorfall das 14-tägige Rücktrittsrecht unschuldig überschritten wurde. Was machen wir da jetzt? In wie weit können wir das Problem klären, bzw. in wie weit kann mir Vodafon da entgegenkommen?

 

@Murphy44 Kundennummer aus Datenschutzgründen entfernt, bitte nicht öffentlich posten.

2 Antworten 2
Peter_Co
Giga-Genie
Giga-Genie

Inwieweit dir VF da entgegenkommt kann dir in diesem Kunden-helfen-Kunden-Forum niemand sagen. Fest steht jedoch, dass bei Abschluss eines Vertrages ohne Router *du* dafür verantwortlich bist, ein passendes eigenes Gerät zur Nutzung vorzuhalten. Jetzt produzierst du zusätzlichen Aufwand und möchtest das gerne umsonst korrigiert haben. Davon abgesehen gilt nur das, was du schriftlich hast, mündliche Nebenabreden bringen dir nichts. Gerade die VF-Hotline zeichnet sich (leider) durch wenig Kompetenz gepaart mit wenigen Befugnissen aus. Nutze einen der anderen Kontaktkanäle, vielleicht lässt sich noch etwas machen:

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/td-p/1912292

Torsten
SuperUser
SuperUser

Du wirst keinen kostenfreien Kabelrouter bekommen, weil du deinen Vertrag ohne Gerät bestellt hast. Mittlerweile kostet ja der Kabelrouter 2,99 €/Monat Miete zzgl. der Einmalkosten.