abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

GigaTV App: Hinweis zum Login bei der GigaTV App. Weitere Infos findest Du hier

TV: Die Frequenzumstellung geht weiter. In unserem Blog findest Du alle relevanten Infos. Klick hier.

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Letzte Rechnung nach Kündigung
BinnenSegler21
Datenguru
Datenguru

Hallo,

wie sind die Erfahrungswerte bei der letzten Rechnung nach Kündigung zum Ende der Mindestvertragsdauer und ggfls. Mehrabbuchung und Erstattung ?

In meinem Fall wurde der erste Vertragsmonat ab 26.5. abgegrenzt, dann folgten monatliche Rechnungen. Der Vertrag endet am 26.05.2023, mit der Kündigung vom 14.04.2023 sollte ausreichend Zeit sein, die Rechnung für den Zeitraum 01.05.2023 bis 26.05.2023 abzuändern bzw. für 01.05.2023 bis 31.05.2023 abzurechnen und gleichzeitig für den 27.05. bis 31.05. Gutschrift zu erteilen und den Gutschriftsbetrag beim Einzug zu berücksichtigen.

Aktionen wie an anderer Stelle in diesem Forum berichtet, dass zunächst der volle Monat abgerechnet wird, im Folgemonat eine Rechnung mit negativem Betrag folgt und man sich bei Vodafone zur Erstattung "melden" soll würde ich gern vermeiden.

Interessant ist, dass die Rechnung für April 2023 (typisch am 17. des Monats datiert und einige Tage später Online im Portal und per E-Mail-Anhang in meinem Postfach) bis heute nicht vorliegt und das angeblich weil sich "der Rechnungsbetrag ändern" würde - der wird allerdings im Portal mit demselben Betrag wie zuvor ausgewiesen.

Viele Grüße,

BinnenSegler21

P.S. Korrekt, es geht nur um wenige Euro, aber es ist lästig dies weiter zu verfolgen. 1&1 übrigens hat uns die letzten 7 Tage nach Vertragsende schnörkellos erlassen.

 

5 Antworten 5
HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

Bei mir ist das schon ein paar Jahre her:

Nach dem Tod meiner Mutter im Dez 2019 lies ich den Vodafone-Vertrag noch bis Mrz 2020 weiterlaufen, bevor ich ihn wegen Todesfall kündigte. Als Folge wurde der komplette Monat zunächst vollständig bezahlt. Die Gutschrift erfolgte im Folgemonat ohne weiteres zutun von mir.

 

Etwa 2015 machte ich im Rahmen der (praktisch regelmäßigen) Preiserhöhung von 2€ bei Unitymedia vom Sonderkündigungsrecht gebrauch. Die Umsetzung erfolgte wie oben.

 

Etwa 2008 wechselte ich von 1&1 zu Kabelbw. Soweit ich mich erinnere, war die Umsetzung monetär die gleiche. Lediglich im Bereich der de-Domain erhielt ich viel Hilfte.

 

BinnenSegler21
Datenguru
Datenguru

@BinnenSegler21  schrieb:

Interessant ist, dass die Rechnung für April 2023 (typisch am 17. des Monats datiert und einige Tage später Online im Portal und per E-Mail-Anhang in meinem Postfach) bis heute nicht vorliegt und das angeblich weil sich "der Rechnungsbetrag ändern" würde - der wird allerdings im Portal mit demselben Betrag wie zuvor ausgewiesen.

 


Im Vodafone Portal sehe ich nach wie vor den Hinweis


Dein Rechnungsbetrag ändert sich

Das liegt daran, dass Du Deinen Vertrag geändert hast. Woraus sich der Betrag zusammensetzt siehst Du auf der Rechnung.


Die Rechnung vom 21.04.2023 für April 2023 entspricht den vorangegangenen, was dann die verzögerte Rechnungsbereitstellung soll und der Hinweistext erschließt sich mir nicht. Diese Rechnung wurde mir bislang nicht - wie alle vorangegangenen seit 2 Jahren - per E-Mail als PDF-Anhang zugestellt.

 

 

Eben ist die Rechnung für April 2023 vom 21.04.2023 als PDF-Anhang per E-Mail eingegangen.

Kabel Internet / Baden-Württemberg

.... als Hinweis für die MitleserInnen bei denen diese Rechnungsübermittlung fraglich war.

Hallo,

im Portal sehe ich heute die Daten der letzten Rechnung, bei der die übliche komplette monatliche Gebühr bis zum 31.05.2023 berechnet wird. Download der Rechnung ist noch nicht möglich. Mein Vertrag endet allerdings am 26.05.2023 (d.h. irgendwann an diesem Tag wird der Anschluss deaktiviert).

Vodafone ist meine Kündigung seit dem 14.04.2023 bekannt, da sollte man in der Lage sein, eine korrekte Abschlussrechnung zu stellen und auch nur den korrekten Betrag einzuziehen.

Ich habe jedenfalls keine Lust auf Aufwand, wie es eine andere Kundin erlebt hat (siehe Abbildung). Setzt Vodafone darauf, dass den Kunden der Aufwand für Beträge unter 10 € zu gross ist ? 

Wie gehen andere Kunden damit um ?

Viele Grüße,

BinnenSegler21

Falls man einer überhöhten Abbuchung zu einer bereits beanstandeten Rechnung widerspricht und den korrekten Betrag überweisen will hilft folgender Link zu den Bankverbindungen von Vodafone:

https://www.vodafone.de/hilfe/bankverbindung-aendern.html#wie-lautet-die-bankverbindung-von-vodafone