abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Leih Modem Widerrufen und Schadenersatz?
Average1
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo, ich habe ein Kabel leih Modem gebucht und hatte es 2 Tage in Gebrauch. Später habe ich mir  doch eins selbst gekauft. Dadurch habe ich die Option innerhalb 14 Tage fristgerecht Widerrufen.

Das Moden ging auch nach 3 Tagen wieder zurück. Jetzt wird plötzlich ein Schadenersatz Restlaufzeit verlangt und nochmal eine Modem Tausch Gebühr. 

Ich habe quasi 2 mal eine Tauschgebühr bezahlt. 

Das kann doch nicht rechtens sein. Ein Widerruf soll doch einen vertrag Widerrufen und es sollten alle Kosten zurückerstattet werden. Warum dann 2mal eine Tauschgebühr und der Schadensersatz? 

8 Antworten 8
reneromann
SuperUser
SuperUser

Du kannst nicht Teile des Vertrages wiederrufen, sondern nur den kompletten Vertrag.

Davon abgesehen ist die Tauschgebühr sehr wohl berechtigt, weil diese für eine bereits komplett abgeschlossene Dienstleistung berechnet wird - auch bei einem Wiederruf.

 

Denn Wiederruf heißt nicht, dass alles erstattet werden muss, sondern auch beim Wiederruf sind Kosten, die komplett angefallen sind, von dir zu bezahlen und werden NICHT erstattet.

Ich geh damit zum Rechtsanwalt. Das ist mir zu blöd. Ich hab das leihmoden Widerrufen nicht den Vertrag. Sprich es findet keine mindest mietdauer statt da ja Widerruf. Worauf basiert also der Schadensersatz? 

 

Hier nochmal die dazugehörige Widerrufsbelehrung;

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten
haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine
andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und
spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags
bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen
Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall
werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können im Falle eines Kaufvertrags die Rückzahlung
verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die
Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in
jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an
Vodafone GmbH; Am Tower 250; 90475 Nürnberg zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie
die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für
einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit,
Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Haben Sie verlangt,
dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu
zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses
Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen
Dienstleistungen entspricht.

 

 

Dort kann man höchstens für die 2 Tage Nutzung was verlangen. Nicht jedoch Schadensersatz??? 

Und die Tauschgebühr müsste wegen dem Widerruf eigentlich auch zurückerstattet werden den das wären die Folgen von der Geschichte. Denn mit dem Widerruf wird wieder der ursprüngliche Stand hergestellt. Also eben kein Modem getauscht. 

 

Und was heißt hier "ich kann nicht teile meines Vertrages Widerrufen"? 

 

Da war ne Widerrufsbelehrung dabei. Rechtlich also zu Widerrufen. 

 

Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

da wir keine Rechtsabteilung sind , sondern nur User, die helfen , Tips geben, geh zum Anwalt!

Der glubb is a Depp
MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Warum zum ... kopieren die Leute einen leicht manipulierbaren Text durch die Gegend anstatt den leicht verifizierbaren Link?

https://www.vodafone.de/widerrufsrecht.html

Ausserdem - im Forum gibt es keinen Support mehr

Dein Kontakt zu Vodafone - Vodafone Community

Nimm FB oder Twitter wenns beim ersten Anlauf gleich erfolgreich sein soll.

 

@Average1 Und da liegt schon dein Problem:

Du hast keinen Kaufvertrag zur Lieferung einer Ware abgeschlossen, sondern einen Dienstleistungsvertrag, für den eine andere Widerrufsbelehrung gilt! Und beim Dienstleistungsvertrag gilt, dass eine bereitgestellte Dienstleistungen zu bezahlen sind - steht übrigens auch im letzten Satz deines Zitates!

 

Die Dienstleistung besteht dabei in der Bereitstellung und Aktivierung des Leihgeräts sowie der anteiligen Gebühr während der Leihdauer - also 2x Gerätetausch (Eintragung/Versand des Leihgeräts sowie Löschung des Leihgeräts plus Hinterlegung deines eigenen Geräts) + anteilige Gebühr für den Nutzungszeitraum.

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

@reneromann Schadensersatz Restlaufzeit bedeutet für mich das die restliche Laufzeit mit in Rechnung gestellt wurde was aber keinen "Sinn" machen würde.


@MasterScorpion  schrieb:

@reneromann Schadensersatz Restlaufzeit bedeutet für mich das die restliche Laufzeit mit in Rechnung gestellt wurde was aber keinen "Sinn" machen würde.


Da wäre ich mir nicht so sicher - wenn seitens des TE schon fälschlich von einem Kaufvertrag und dem Fristbeginn bei Lieferung ausgegangen wird, würde es mich nicht wundern, wenn die Bestellung viel früher stattfand und die WR-Frist bereits abgelaufen war, als der vermeintliche Widerruf eingegangen ist.

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Stimmt - an die Konstellation hab ich ned wirklich gedacht.

Einfach ein Fall für den Kundenservice für die notwendigen Informationen.