abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

Blumberg, Bräunlingen, Titisee-Neustadt: Ausfall Internet und Telefonie über Mobilfunk und DSL

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kontaktaufnahme wegen Rechnung
unverständniss
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Kurz und bündig gesagt bin ich sehr enttäuscht, wie mit den Kunden umgegangen wird. Aber der Reihe nach , vom 12.10.23-23.11.2023 Totalausfall meines Kabelanschlußes. Dann Aussagen wie Großraumstörung,Techniker arbeiten daran . Das eigentliche Intresse bestand nur darin, jeden Monat pünktlich das Geld vom Konto abzubuchen. Telefonisch wurde zugesagt, die Ausfallzeit bei der nächsten Rechnung zu berücksichtigen. Aber nichts passierte, also Rücklast. Jetzt Schreiben,daß das Geld für die zwei Monate fehlt und man solle bei Fragen Kontakt aufnehmen. Stellt sich für mich nur die Frage mit wem und warum. Briefe werden ignoriert andere Kontaktmöglichkeiten funktionieren nicht und am Telefon habe ich schon genug Märchen gehört.

Also blieb mir nur noch die Bundesnetzagentur und die Kündigung.

Trotz allem wünsch ich allen Leindensgenossen eine schöne Weihnachten.

Frust Entäuschung

9 Antworten 9
FrankMcC
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Ja, traurig. Kontakt per Mail geht wohl nicht mehr: Mitarbeitereinsparung. Nur noch über Bot (Ki) alles automatisch. Aber ist es woanders besser?

JD5
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

In der Tat traurig, auch ich bin ein leidgeprüfter Kunde, der am 11.12.23 sein Internet gekündigt hat - ich hätte so gerne sachlich nüchtern und mit Fakten meine Entscheidung kundgetan aber ein Kontakt über TOBi per Mail kam nie an!
Ich sage mal so: Ja es ist woanders besser. Auch die Telekom ist nicht fehlerfrei aber wesentlich kundenfreundlicher und man hat auch ein offenes Ohr - so meine Erfahrung!
Vodafone muss den Service deutlich verbessern finde ich und nicht nur Menschen einsparen und Pseudo-KIs einsetzen!
Euch allen Frohe Weihnachten!
Juergen

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Rechnungen sind ein automatischer Prozess weshalb sich keiner für die "aber mtl. Rechnungen pktl. abbuchen" Polemik interesiert.

 

Für das entstandene Chaos hast du deinen Beitrag mit dazu geleistet.

 

Wenn es noch interesse an einer Lösung gibt - einen Social Media Kanal oder Whatsapp benutzen (an den Bots vorbeikämpfen) damit die sich einen Überblick verschaffen können

Dein Kontakt zu Vodafone - Vodafone Community

 

 

Wir wollen besseren Service - kostet XX € mehr - Oh Gott nein Leben is so hart, ich geh zur Konkurrenz.

zur Info: Facebook oder X habe ich nicht, also blieb nur WhatsApp, da war mein Bundesland nicht drin...kam nicht mehr aus der Schleife raus bei WhatsApp. Ist das Service? Und der Anruf bei einem Menschen, First level Support, der /die sich nicht auskennt?
Bringt was? Seit 2 Jahren melde ich immer wieder Internetausfälle, 4 mal waren schon Techniker hier, leitungsmäßig alles ok...und dazu wird wie im Sommer das Ganze noch 5 Euro teurer...das passt einfach nicht liebe Community!
Nichts hat sich gebessert, leider...

Für das entstandene Chaos hast du deinen Beitrag mit dazu geleistet.

 

Es sollte allgemein bekannt sein, das man die Lastschrift maximal acht Wochen nach Abbuchung wiedersprechen kann, also für mich der einzige Weg um Gehör bei Vodafon zu finden. Der Prozes mag automatisch sein, aber bin ich ein Geldautomat, wo man sich ohne Leistung zu liefern, bedienen kann. Des weitern wurde Vodafon von mir aufgefordert eine korrekte Abrechnung zu machen, was allem Anschein nach ignoriert wurde. Wir wissen ja wie hoch die Ausfallentschädigung pro Tag ist, an der ich kein Intresse habe.Das Intresse an einer Lösung muß von Vodafon kommen.Seit über 35 Jahren bin ich Kunde und habe immer bezahlt, obwohl es auch Zeiten gab, wo gebuchte Fehrnsehkanäle gestrichen wurden ohne finanzielen Ausgleich.Da die angegebenen Gründe für mich nach vollziebar waren habe ich es akzeptiert.

Es liegt wohl in der Natur der Dinge, daß ich aus meiner Sicht nicht zu dem Chaos beigetragen habe,  sondern die Ignoranz des Systems.

Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

Und VF war wirklich für den Fehler verantwortlich, oder wars eine 3 Partei, die iwo ein Kabel beschädigt hat, dann wäre dieser für die entschädigung  zuständig!

Der glubb is a Depp

Bei Grabungsarbeiten wurde Kabel abgerissen, was Vodafon mitlerweile auch bekannt sein dürfte. Wie ich schon darauf hingewiesen habe geht es mir nicht um Entschädigung, sondern um leistungsbezogene Bezahlung. Fakt ist, die Leitung gehört Vodafon und ist somit mein Ansprechpartner, vieleicht wurde dem Verursacher auch schon eine Rechnung gestellt, keine Ahnung, aber auf dieser Welt ist alles möglich. Bei sechs Wochen Ausfall und der ersten Aussage von VF, nachdem der Techniker da war, das Problem sei behoben, da alles resetet wurde (wie ohne Signal ). Übrigens, waren noch zwei weitere Anschlüsse in einem weitern Haus betroffen. Es kann doch auch nicht sein dass der Kunde bei Lieferproblemen sich an den verursacher wenden muss, sonst kann ich ja z.B. auch gleich Strafzettel für Überladung eines Transporteurs begleichen

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

also für mich der einzige Weg um Gehör bei Vodafon zu finden

Was nicht passieren wird wie bereits erwähnt. - 35 Jahre und nichts verstanden.

Offiziellen Kontaktwege nutzen.


@unverständniss  schrieb:

Es kann doch auch nicht sein dass der Kunde bei Lieferproblemen sich an den verursacher wenden muss [...]


Doch, das kann sehr wohl sein - und ist genau so auch im TKG beschrieben.

Die Ausgleichszahlung gemäß TKG muss NICHT geleistet werden, wenn der Schaden durch höhere Gewalt verursacht wurde -- und dazu gehören Kabelschäden, die von Dritten angerichtet wurden.

 

Vodafone ist beim Schadenersatz raus - du musst dich selbst an den Verursacher (bzw. dessen Haftpflicht) wenden. Vodafone kann dort auch deine Forderungen nicht weiterreichen - weil du per Gesetz keinerlei Schadenersatzansprüche an Vodafone hast.

 

Ergo: Wende dich an den Verursacher und fordere dort sowohl die monatliche Grundgebühr als auch deine darüber hinausgehenden Kosten ein -- Vodafone muss dir weder die Grundgebühr erstatten (sie können es aber kulanzweise), noch ist Vodafone zu Erstattung darüber hinausgehendener Ansprüche (Schadenersatz) verpflichtet, die aus höherer Gewalt herrühren.

 

Dies entspricht übrigens den "normalen" Gepflogenheiten im BGB -- der Verursacher haftet gegenüber allen Geschädigten.

 


@unverständniss  schrieb:

[...] sonst kann ich ja z.B. auch gleich Strafzettel für Überladung eines Transporteurs begleichen


Musst du als Fahrer sogar, weil du als Fahrer für den ordnungsgemäßen Zustand deines Fahrzeugs verantwortlich bist.

Dazu gehört auch die Prüfung der Ladungssicherung und des Gewichts -- bei der Ladungssicherung kannst du drum herum kommen, wenn das Fahrzeug mit einer Zollplombe (Firmenplombe reicht NICHT) verplombt wurde und du es erst danach übernommen hast.

Beim Gewicht gibt's da aber für den Fahrer kein Pardon - du hättest auf einer entsprechenden Waage selbst kontrollieren können...