abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

„Kabelversorger wird die Versorgung mit Kabelprodukten einstellen“ – PYUR übernimmt
Unbekönnt
Daten-Fan
Daten-Fan

Für eine Wohnung bei GEWOBAG im Blumenviertel im Prenzlauer Berg in Berlin habe ich folgendes Schreiben erhalten:

Hallo liebe Mieter und Mieterinnen,
ab Herbst 2023 versorgt PYUR Sie mit Highspeed-Internet, Fernsehen in HD-Qualität und Telefon. Hierfür schaffen wir in den kommenden Wochen die Voraussetzungen.
Der aktuelle Kabelversorger wird die Versorgung mit Kabelprodukten einstellen (DSL-Tarife sind davon nicht betroffen). PYUR sorgt für einen reibungslosen Wechsel und bietet Ihnen nach der Signalumstellung ein umfassendes Multimedia-Angebot. Egal ob Sie nur Fernsehen möchten, Festnetztelefonie oder einen Highspeed-Internet-Anschluss wünschen, bei PYUR bekommt jeder das passende Produkt. Wechseln Sie schon jetzt und surfen Sie schon bald mit bis zu 1.800 Mbit/s durchs Internet. Wir informieren Sie rechtzeitig vorab über alle anstehenden Termine. Achten Sie bitte auch auf Aushänge und weitere Mitteilungen in Ihrem Haus.
Alle Informationen zur Umstellung des Kabelsignals finden Sie in den beiliegenden Materialien. Bei weiteren Fragen sind wir gern für Sie da.

Vodafone Service konnte erst mal nichts sagen außer

Sie können leider nicht über unser Kabelnetz fernsehen, Ihre Adresse liegt in einem anderen Versorgungsgebiet. Für Ihren Anschluss ist der Kabelnetz-Betreiber PYUR zuständig.
 
Private Anfragen zum Thema Netzausbau und 630 oder 862MHz-Upgrades können wir leider nicht beantworten. Da es sehr komplex ist, können wir auch keine Infos zu Zwischenständen geben

Nachdem ich mir eine Beiträge:

hier durchgelesen habe, werde ich erst mal Däumchen drehen und auf „Wir informieren Sie rechtzeitig vorab über alle anstehenden Termine“ warten.

Wenn ich richtig verstehe, wird es gar kein „Kabel“ mehr geben. OK. Aber es wird ja die (Glasfaser-) Telefonverbindung noch geben und über die wird Vodafone ja auch verfügbar sein. So wie PYÜR und 1&1 und Telekom ja auch. Bin etwas verwundert, dass Vodafone mir nicht aktiv Alternativen anbietet.

10 Antworten 10
HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

Es gibt keinen Kausalzusammenhang zwischen Providerwechsel (zu Pyur) und Technologiewecnsel von Kabel zu Glasfaser.

In den Beispielen von dir, fand nie ein Wechsel von Kabel zu Glasfaser statt.

In dem Schreiben nur drin, dass du später einen Vertrag bei Pyur oder einem beliebigen DSL-Provider abschließen kannst.

Es ist natürlich möglich, dass auch ein Wechsel zu Glasfaser stattfindet. In wie weit dann aber ein anderer Provider Glasfaser nutzen darf, geht nirgends hervor. Das hängt davon ab, wer Eigentümer des Glasfasers ist und welche Verträge mit den Firmen abgeshlossen sind.

Ah ja, da habe ich „Der aktuelle Kabelversorger wird die Versorgung mit Kabelprodukten einstellen“ überinterpretiert

Vodafone schreibt auf meine zweite Anfrage:

 
für das Hausnetz ist immer der Eigentümer verantwortlich.
 
Wenn dieser sich für einen Kabelnetzbetreiberwechsel entscheidet, also die Versorgungsvereinbahrung mit einem bestehenden Kabelnetzbetreiber aufkündigt werden die betroffenen Mieter von der Hausverwaltung informiert.
 
Sollte es bei Ihnen zu einem Betreiberwechsel kommen, dann erhalten Sie von uns rechtzeitig eine Kündigung. Aktuell können wir Ihnen keine Auskünfte geben. Es laufen Verhandlungen mit der GEWOBAG.
 
Informationen zum Hausnetz kann Ihnen die Hausverwaltung mitteilen. Wenden Sie sich ggf. bei weiteren Fragen an diese.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und bleiben Sie gesund.
reneromann
SuperUser
SuperUser

@HausHelene Es gibt sehr wohl einen Kausalzusammenhang zwischen dem Providerwechsel und dem Technologiewechsel.

PYUR baut Glasfaser mit Micronodes im Keller auf, d.h. im Keller setzt PYUR das Glasfasersignal in Koaxkabel um und bedient damit das "normale" Kabel-TV-Netz -- dementsprechend kann Vodafone ab dem Tag keine Kabelprodukte mehr anbieten.

@Unbekönnt 

Vodafone wird ab Tag X keinerlei Kabelprodukte -weder Kabel-TV noch Kabel-Internet- mehr anbieten können, da die Verbindung zum Kabelnetz von Vodafone getrennt wird. Für Kabel-TV musst du dich dann an PYUR wenden, Kabel-Internet läuft dann ebenfalls nur noch über PYUR (oder die legen zusätzlich Glasfasern zu dir in die Wohnung, auf die dann aber wahrscheinlich in der ersten Zeit auch nur PYUR Zugriff hat) -- einzig DSL (Internet über die Telefondose) ist davon nicht betroffen.

Wenn du also bisher einen Kabel-Internetanschluss bei Vodafone hattest, wird der ab Tag X nicht mehr funktionieren und du musst dich wohl oder übel nach einem neuen Angebot umsehen -- entweder das von PYUR -oder- das eines x-beliebigen DSL-Anbieters.

HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

@reneromannAus dem Text der Verwaltung geht das aber nicht hervor. Selbst deine Angaben zu FTTB sind nur geraten, wenn du nicht zufällig in Geschäftsbeziehungen zu den Firmen stehst. Wenn Glasfaser kann es schon FTTB sein, muss aber nicht.

@HausHelene 

Die Informationen dazu findet man online sowohl bei der Gewobag als auch bei PYUR - und das war auch schon mal, mit etwas mehr Details, Thema im inoffiziellen Forum. Daher kann ich dir sagen, dass PYUR hier mit der Gewobag einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen hat, der vorsieht, das jedes Haus bzw. jeder Aufgang einzeln per Micronode an das Netz angeschlossen wird und es eben kein Koax-Kabel von außen mehr gibt. Nur so kann PYUR auch die höheren Geschwindigkeiten realisieren, die von der Gewobag zwingend für dne Vertragsschluss gefordert wurden.

Vodafone ist daher raus - das Kabelnetz im Haus wird ab dem Tag X von PYUR versorgt und das war's dann mit Kabel-TV und Kabel-Internet von VF.

@reneromann: Ein verschärfter Fleißpunkt für dich 🙂

Ob das aber @Unbekönnt weiterhilft, weiss ich nicht.

reneromann
SuperUser
SuperUser

Wie gesagt - alles, was bisher an Diensten auf dem Koax-Kabelnetz von Vodafone aufgesetzt hat, wird ab dem Tag X nicht mehr funktionieren.

Kabel-TV ist ab dem Tag X nur noch ausschließlich über PYUR verfügbar - Kabel-Internet ebenfalls.
Die Glasfaseranbindung ist m.W. auch ausschließlich über PYUR buchbar, da PYUR hier keine Freigabe der Leitungen für Drittanbieter vornimmt bzw. es keine Bitstrom-Zugangsmöglichkeit für Drittanbieter (wie Vodafone) gibt.
Bleibt also maximal DSL, über das andere Anbieter (wie dann auch Vodafone) noch Dienste bereitstellen können.

Wenn also bisher Kabel-Internet von Vodafone genutzt wurde, wird das zum Tag X gekündigt und das war's -- Vodafone bietet da auch aktiv keinerlei Umstieg auf andere Technologien oder Ersatz an. Wer weiterhin bei VF bleiben will, muss sich dan selbst kümmern (mal davon abgesehen, dass VF Kabel und VF DSL ja weiterhin getrennte Firmen sind und VF Kabel kein wirkliches Interesse daran hat, Kunden an VF DSL abzugeben).

jotgn
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Das Ganze ist ein komplettes Informations- und Kommunikations-Desaster. Wohne auch bei der Gewobag nahe Kollwitzplatz. Sowohl von der Gewobag (2 Briefe) als auch von Pyur (endlos!) habe ich Ankündigungen erhalten. Komplett schwammig was den Zeitpunkt betrifft. Aber immer mit der Aufforderung einen Vertrag mit Pyur abzuschließen. Nur: Ich habe ja noch einen Vertrag mit Vodafone. Und die Umschaltung hat technisch noch nicht erfolgt. Selbst die Pyur Website ist schwammig: "Wir sind Ihr Kabelnetzbetreiber!" (kann ja nicht sein, gucke ja über Vodafone) und "ab dem 1.7.2024 brauchen sie einen eigenen Vertrag" (was sich ja mehr auf die Gesetzesänderung bzgl Kabel als Teil der Nebenkosten bezieht). Und Vodafone sagt gar nicht: Kein Brief. Keine Ahnung beim Service-Telefon. 

Totale Verwirrung!

 

Noch dazu: Mein Gigabit-Kabelanschluss ist seit Wochen instabil - mal 900 mbit (am Morgen). Am Abend dann 100 mbit. Und der Speedtest zeigt natürlich zum Router immer genau dieselbe Geschwindigkeit an. Sooo Fake! Das Problem liege zwischen Router und meinem Netzwerk. Klar, und deshalb variiert es auch den Tag über mit 10% Leistung zufällig abends zur High Traffic Zeit. Klar!

Wenn das so weitergeht brauche ich von Vodfaone keine Kündigung wegen pyur dann kündige ich wegen Nichterfüllung. lol. Ansonsten muss man wohl abwarten bis man endlich einen klaren Termin kommuniziert bekommt sei es von der Gewobag oder Vodafone (aktuell null info whatsoever).

[P.S.: Das Hotline System ist Schrott, Vodafone! Hat mich trotz Bestätigung "Internetstörung!" Zu Kabelfrequenzen geschickt und dann aufgelegt. Und der Rückruf durch Vodafone endete mit Auflegen des Vodafone-Systems.]

Hey jotgn :).

Ich kann Deinen Frust nachvollziehen. Dies ist aber ein Kunde-helfen-Kunde Forum. Hier wirst Du keine direkte Hilfe erhalten. Melde Dich gerne über einen der anderen Kanäle. (z.B über Facebook / X per direct message).

Liebe Grüße

RED_DUSTin

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!