abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kabelanschluss doppelt gezahlt?
oma8391
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Liebe Moderatoren,

 

meine Schwiegermutter ist vor 8 Jahren aus ihrem Einfamilienhaus in ein Mehrfamilienhaus umgezogen und hat den damals bestehenden Kabelvertrag (KabelBW) "umschreiben" lassen.

 

Nun stellt sich in diesen Tagen heraus, dass in dem Mehrfamilienhaus schon seit 8 Jahren ein Vertrag mit Vodafone besteht (für den sie über die Nebenkosten bezahlt) und ihr ungeschriebener Vertrag auch noch dazu kommt.

 

Könnte sich das bitte ein Moderator mal ansehen? Details gerne per PM 😊

 

Danke & LG

 

oma8391

 

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

Liebe Community,

das Thema ist dank der Moderatoren/R4mona gelöst: Eine Doppelzahlung hat nicht stattgefunden.

Offenbar gabe es meinerseits Verwirrung bezgl. eines Sammelvertrags (der nach tieferer Nachforschung im System und beim Hausverwalter nicht vorhanden ist) und dem aktuellen Einzelvertrag/Paket.

R4mona hat dann auch direkt das Paket so angepasst, dass nun alles optimal eingestellt ist.

So lobe ich mir einen super Service - nochmals ganz herzlichen Dank and das Vodafone-Team und natürlich auch an Euch in der Community, dass Ihr mit Euren Beiträgen entsprechende Möglichkeiten aufgezeigt habt.

LG oma8391

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

16 Antworten 16
DreiViertelFlo
Giga-Genie
Giga-Genie

In der Nebenkostenabrechnung kann der Vermieter auch Kosten berechnen die für die Anlage anfallen. Muss nicht immer ein TV Vertrag sein.

 

Wenn Sie ein Internet Vertrag hat muss sie natürlich dafür extra zahlen.

 

Oder redest Du von TV? 

Hi @DreiViertelFlo ,

danke für Deine Antwort. Ja, ich meine TV 😊

Am besten wäre es, wenn freundlicherweise ein Moderator drüber schauen könnte (mit Kundennummer & Adresse könnte schnell festgestellt werden, ob da was doppelt läuft).

LG

oma8391

Ich denke ganz einfach, dass durch die Nebenkostenabrechnung der Kabelanschluss "TV Connect" bezahlt wird. Und die zusätzlichen Sender z.B. HD eben selbst bezahlt werden müssen.

 

Darum denkst du das hier "doppelt" bezahlt wird.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Aber wenn sie vorher im eigenen Haus gewohnt hat, zahlte sie dort auch TV-connect. Das wird wohl auch mit umgezogen sein. Ist doch schon öfter passiert, dass die Zahlung durch Sammelvertrag nicht erkannt wurde.

Hilft wirklich nur ein Mod. Wobei die vier Jahre schon eine sehr lange Zeit sind.  Bin neugierig, wie weit die Rückerstattung (wenn freiwillig überhaupt) zurück geht. 

@Díaz_de_Vivar es handelt sich um 8 Jahre... Aber da wird nicht viel möglich sein, weil den Rechnungen nicht rechtzeitig widersprochen wurde und die somit als genehmigt gelten. Da hilft das Alter des Vertragspartners leider auch nichts, sonst wäre das ja Altersdiskriminierung. Da hätte direkt nach Umzug und Auftragsbestätigung Widerspruch eingelegt werden müssen. Aber warten wir mal auf eine:n VFW-Mod.

@Torsten Das mit dem "genehmigt" gelten, dürfte ein Anwalt anders sehen. Da helfen vermutlich auch AGB nichts. Aber bei acht Jahren ist natürlich ein Großteil eventuell berechtigter Rückforderungsansprüche verjährt. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Vielleicht gibt es, wenn wirklich doppelt bezahlt wurde, eine bestimmte Summe, natürlich "ohne Anerkennung einer Rechtspflicht", wie man in soclhen Angelegenheiten zu schreiben pflegt.

Aber lassen wir mal einen Mod drüberschauen. Vielleicht klärt sich die Sache auch anders.

oma8391
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Liebes Moderatoren-Team,

mag jemand sich des Themas annehmen?

Das wäre super, danke vorab!!

LG

oma8391

die mods melden sich schon.. Kann aber mal sein das man vergessen wurde.. 

allright, gedulde mich gerne 😊