1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

KabelTV Dose messen und ggf. gegen eine Multimediadose tauschen
AxelS_live
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo!

 

Ich interessiere mich für einen Kabel Internet Vertrag bei Vodafone.

Leider weiß ich nicht, ob bei meiner Dose die Signalstärke ausreichend für ein stabiles Internet ist.

Vor ein paar Jahren hatte ich es schonmal probiert, aber nachdem der Techniker an der Dose gemessen hatte, hat er mich gefragt, ob ich überhaupt TV schauen kann, weil das Signal so schlecht ist. Leider ist damals dadurch kein Vertrag zustande gekommen.

Mittlerweile wurde die TV-Anlage im Keller saniert und mein TV Empfang ist deutlich besser geworden.

 

Gibt es eine Möglichkeit vorab die Geschwindigkeit an der Dose zu messen (nicht nur über die Verfügbarkeit auf der Webseite) und gegebenenfalls gegen eine Multimediadose austauschen zulassen, da die Dose sehr alt (80er Jahre) ist?

 

Danke schon im Voraus!

 

17 Antworten 17
Peter165
SuperUser
SuperUser

@AxelS_live  schrieb:

Mittlerweile wurde die TV-Anlage im Keller saniert und mein TV Empfang ist deutlich besser geworden.

Dann sollte das auch fürs Internet reichen, die Pegelwerte sind gleich.


@AxelS_live  schrieb:

Gibt es eine Möglichkeit vorab die Geschwindigkeit an der Dose zu messen (nicht nur über die Verfügbarkeit auf der Webseite) und gegebenenfalls gegen eine Multimediadose austauschen zulassen, da die Dose sehr alt (80er Jahre) ist?

An der Dose läßt sich keine Geschwindigkeit messen, das geht nur mit einem an der Dose angeschlossenen Router. Bestell doch gleich einen Techniker mit, der tauscht dann wenn notwendig die vorhandene Dose gegen eine MMD aus.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.57

Wie kann ich gleich einen Techniker mitbestellen bzw. geht das auch vor Vertragsabschluss?

Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo @AxelS_live ,

 

du kannst einfach einen Vertrag abschließen, dann kommt wenn nötig auch ein Techniker um den Anschluß einzurichten, sollte es Technisch nicht möglich sein den Vertrag umzusetzen wird dieser automatisch durch Vodafone storniert.

 

Gruss

Methusalem1

Das Problem ist, dass bei dem Verfügbarkeitscheck die Meldung kommt: Einfache Selbstinstallation. Somit würde ja kein Techniker kommen. Die Dose, die bei mir verbaut ist, ist aber aus den 80ern.

Ich habe mal ein Foto angehängt.

Gelöschter User
Nicht anwendbar

@AxelS_live 

 

Bei Selbstinstallation liegt dem Routerpaket normalerweise ein Multimedia-Dosenadapter bei, sollte es mit diesem nicht funktionieren kann im Nachhinein ein Techniker die Dose immer noch tauschen das ist kein Problem.

 

Gruss

Methusalem1

Doch die Geschwindigkeit kannste ohne Hardware an der Dose messen. Aber dazu brauchste die Geräte dazu.. 

Also das ist schon wieder komisch. Ich hatte gestern ein paar Minuten Zeit und bin in einen Vodafone Geschäft gegangen und habe ihnen meine Situation mit der Dose erklärt. Daraufhin meinte der Mitarbeiter, das ist kein Problem, da kann gleich bei Vertragsabschluss kostenlos ein Techniker kommen/bestellt werden.

Heute wollte ich es dann so machen und war in einem Geschäft bei mir in der Nähe und dort meinte der Mitarbeiter,  das der Techniker 80 € kosten würde. Jetzt bin ich doch etwas verwirrt.

@AxelS_live Vergiss die shops. In vielen davon arbeiten ungelernte Hilfskräfte, die gestern Döner verkauft haben und zuvor im Supermarkt Regale einräumten. Was dort zählt, ist Verträge verkaufen, denn von der Provision lebt man.

Alles was es zumThema zu sagen gibt, hat @Gelöschter User geschrieben.

OK. Ich hatte gestern mal probiert Online zu Wechseln von Congstar DSL. Laut Wechselservice werden mir bis zu 12 Monate Grundgebühr erstattet.

Wenn es darum geht, die "Formulare" auszufüllen, gibt es den Punkt Kündigungstermin bei Ihrem bisherigen Telefonanbieter. Laut Congstar ist der letztmögliche Termin für eine Kündigung der 19.05.2022 (Vertrag läuft bis 19.08.2022).

Dieses Datum kann ich aber da nicht eingeben, da dass Datum anscheinend maximal 6 Monate in der Zukunft liegen darf. Soll ich dann dort das maximal mögliche Datum eintragen, obwohl es nicht dem eigentlich letztmöglichem Datum entspricht oder ist am Ende das Anbieterwechsel-Formular entscheidend?

Habe mal einen Screenshot angehangen.

 

Danke schon mal für eure Hilfe!