abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Doppelte Abbuchung DSL und Kabel nach Wechsel - keine Rückerstattung
Karim2022
Daten-Fan
Daten-Fan

Hi, 

 

ich bin auch dieser Verwirrung zum Opfer gefallen. Hatte eben ein Gespräch mit dem Beschwerdemanagement gehabt. Es kann ja nicht angehen, dass mir der Verkäufer im Shop verspricht, sich um alles zu kümmern und ich im Laufe der Zeit feststellen muss, dass Vodafone mir Leistungen berechnet die ich eigentlich für beendet erklärt hatte. 

 

Am Telefon bekomme ich gesagt, Vodafone Kabel und DSL agieren getrennt voneinander. Das kann mir als Kunde jedoch * egal sein, weil ich meinen Vertragswechsel bei Vodafone vollzogen habe. Ich sehe nur das rot weiße Logo wenn ich den Laden betrete und da interessiert mich null komma null wie der Vodafone Konzern strukturiert ist.  

 

Sei es drum. Hatte keine Nerven und auch nicht die Zeit ewig hin und her zu diskutieren. 

Die Konsequenz ist klar. Der laufende Vertrag wird sofort gekündigt und den Kabel Vertrag gleich mit. 

 

Dann hat Vodafone einen zahlenden Kunden weniger und einen unzufriedenen Kunden mehr. 

 

Ich bin da sehr konsequent bei sowas. Ach und meine Weiterempfehlungen werden von nun an auch gestoppt. Ich war immer stolzer Vodafone Kunde. Mit dieser Aktion aber ist das ein für alle Mal vorbei. 

 

Ciao. 

 

Beitrag abgetrennt und eigenen erstellt, nach Forenregeln angepasst, MS

 

 

 

2 Antworten 2
reneromann
SuperUser
SuperUser

Hast du denn das Anbieterwechselformular ausgefüllt und rechtzeitig zurückgeschickt? Das kann nämlich der Shop nicht für dich machen...

 

Denn dieses Formular dient auch dazu, dass der DSL-Vertrag nach Installation des Kabelvertrages beendet und die Rufnummern überführt werden. Ohne diese Rufnummernüberführung weiß Vodafone DSL nichts davon, dass du Kabel bestellt hast - und wird daher auch nicht vorzeitig kündigen...

fama21
Datenguru
Datenguru

hallo @Karim2022 und herzlich willkommen!?

 

ich sehe das grundsätzlcih genauso. alle verträge starten oder vorher laufen lassen und den kundne doppelt abkasseiren und dann argumentieren, dass der kudne sich ja selbst drum kümmern muss, ist suboptimal.  

 

kündigen kannst du zum ende der laufzeit ja immer noch. 

was mich interessieren würde:
wann war der beginn des kabel-vertrages?
welche laufzeit hat (noch) der dsl-vertrag? 
willst du die rufnummer aus dem alten dsl-festnezt übertragen haben (nutzt du das überhaupt)?
kannst du sagen, was du bisher doppelt bezahlt hast oder in zukunft noch doppelt bezahlen musst? 

 

ich finde, dass man vodafone da ruhig mit briefen (ich telefoniere ungerne bei komplexen sachverhalten mit denen) immer darauf hinweisen muss, dass die sich nicht so exkulpieren können. 

- Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! 😉
- Daumen hoch, wenn ich helfen konnte. Sterne sind für mich völlig uninteressant.
- she/her: interessiert an Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, der Welt, Kulturen, Sprachen, ...