abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Doppelt Zahlen für Kabelvertrag
dec7
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

ich wohne in meiner derzeitigen Wohnung seit 09/2001 und habe dort einen Anschluss der Kabel Deutschland später von vodaphone übernommen, ich zahle seit Anfang eine monatliche Gebühr dafür, nun habe ich reichlich spät mitbekommen das die Gebühr für den Kabelanschluss in den Mietkosten über die Nebengebühr mit abgerechnet wird, quasi zahle ich doppelt seit 22 Jahren. Kann ich da irgend etwas machen oder fällt das unter Pech gehabt?

Danke 

Lars

28 Antworten 28

@Bojaen 

Falsch.

Der Kabelanschluss über Nebenkosten ist das gleiche wie der TV Connect bei Direktverträgen.

Da kannst du dann so viele Fernseher nutzen wie du Anschlussdosen hast. Mit t-Stücken noch mehr.

Die Receiver und ci Module sind Zusatzoptionen.

Bojaen
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Ich habe auch nicht behauptet das man den Anschluß nicht mehr nutzen könnte.Natürlich könnte man T-Stücke einsetzen und den Anschluß weiter nutzen aber ich habe nur 1 Fernseher im Wohnzimmer und schaue auch meistens nur dort.Ergo macht das keinen Sinn den Anschluß doppelt zu nutzen auch wenn ich dafür doppelt bezahle.

Du bezahlst nicht doppelt. Über die NK zahlst du den grundsätzlichen Kabelanschluss, du kannst den Fernseher anschließen und das Grundangebot ohne weitere Zusatzkosten und ohne Zusatzgerät empfangen. Du hast aber zusätzliche Leistungen gebucht, und die müssen natürlich auch zusätzlich bezahlt werden.

Das ist richtig .Ich zahle einmal dafür das der Anschluß vorhanden ist und ich den nutzen könnte und einmal dafür was letztendlich aus der Dose kommt.

Ändert das was an der Tatsache das es sich letztendlich um ein und den selben Anschluß handelt???

Das sich die Hardware von Vodafon nur über das "normale" TV-Kabel anschließen läßt???

Ändert das was daran das der eigenen Vertrag den vorhandenen eigentlich überflüssig macht???

 

Im Gegensatz zu anderen Anbietern hat Vodafon nichtmal den Anstand den Schein zu wahren das es sich um 2 Anschlüsse handelt obwohl es egal wo man seine Verträge hat immer nur 1 Anschluß ist den man 2 mal bezahlt sofern man einen eigenen Vertag hat

oder macht.

 

Sorry, aber das ist Blödsinn. Du zahlst für ein Basisangebot (über die NK) und weil dir das nicht reicht buchst du Zusatzoptionen, die du extra bezahlen musst (und die du auch als Einzelkunde ohne NK-Abrechnung extra bezahlen müsstest und für die das Basisangebot Voraussetzung ist). Wenn du mit der Bahn fährst zahlst du auch einen Basispreis, wenn du mehr möchtest (z.B. einen reservierten Sitzplatz) musst du extra bezahlen - aber ohne den Basispreis bekommst du auch keine Platzreservierung. Und all das für die gleiche grundsätzliche Leistung: den Transport von A nach B.

du willst es anscheinend nicht verstehen

das eine ist die Grundgebühr für den Kabelanschluss, damit kannst du alle unverschlüsselten Sender, wie die öffentlich rechtlichen in HD und die privaten in SD,  auf so vielen Fernsehern schauen wie du willst.

 

alles andere sind Paytv Abos, das kleinste nennt sich Basic TV, damit kannst du auch die privaten in HD schauen, vergleichbar mit HD+ über SAT

Also ertens buche ich die "Zusatzoptionen" nicht weil mir das Angebort nicht reicht sondern weil der Kabelanbieter willkürlich die im "Basisangebot" ausgestrahlten Sebder ständig ändert (oder geändert hat)

 

Und Dein Vergleich mit der Bahn kannst Dir sparen denn da bekomme ich dann auch meinen Sitzplatz den ich extra bezahle und den habe ich für mich allein und muß den nicht mir anderen Teilen.

 

Bei Vodafon muß ich das" Basisangebote" aber mit den "Zubuchoptinen" teilen da nur möglich ist beides zu nutzen wenn ich mir da ein T-Stück an meine TV Dose hänge.Anders ist es nicht möglich und daher doppelt bezahlt.

 

 

 

 

 

Okay, du kapierst es einfach nicht bzw. willst es nicht kapieren - aber das ist halt ganz allein dein Problem.

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

gelöst -> geschlossen