abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Doppelt Zahlen für Kabelvertrag
dec7
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

ich wohne in meiner derzeitigen Wohnung seit 09/2001 und habe dort einen Anschluss der Kabel Deutschland später von vodaphone übernommen, ich zahle seit Anfang eine monatliche Gebühr dafür, nun habe ich reichlich spät mitbekommen das die Gebühr für den Kabelanschluss in den Mietkosten über die Nebengebühr mit abgerechnet wird, quasi zahle ich doppelt seit 22 Jahren. Kann ich da irgend etwas machen oder fällt das unter Pech gehabt?

Danke 

Lars

28 Antworten 28

Interessant ich habe keinen Receiver von vodaphone, ich habe nur eine selbst gekaufte CI Karte im TV stecken, das wars. Ich habe keinerlei Optionen gebucht bei dem Anschluss weil ich nie TV schaue und falls das mehr wird als die 3,99€ wirds gekündigt.

dann ist das die Gebühr für die Smartcard die im CI steckt 

Sofern du wirklich 2-mal gezahlt hast, müssen die dir alles zurückerstatten. Dir steht auf jeden Fall ein Anspruch zu, da Vodafone sich ungerechtfertigter Weise an dir bereichert hat. Nur so, wenn die 20 Jahre lang gebucht haben können da schnell mal 10.000 € (gerade gesehen nicht in deinem Fall) anfallen, die die dir plus Zinsen zurückerstatten werden müssen. Deine Anwaltskosten müssen ebenfalls durch Vodafone, sofern es zu einem gerichtlichen Verfahren kommt und du gewinnst, erstattet werden. Aber kontaktiere die mal, falls die es nicht so machen, aber wenn die Lage eindeutig ist, würde ich es sofort vor Gericht bringen. Zudem empfehle ich jedem Vodafone Kunden, eine Rechtsschutz-Versicherung abzuschließen. Die 10 € im Monat sind gut investiert bei dem Ärger, den man mit Vodafone früher oder später haben wird.

@MexicanJoker 

warum musst du hier überall deinen Senf dazu geben? zumal doch schon geklärt ist wofür der TS die 3,99 bezahlt 

@RobertP  Ist das nicht der Sinn eines Forums, Informationen auch für Leute, die später rüber lesen bereitzustellen, unabhängig von dem Fall? Aber Tipps, wie sich Konsumenten wehren können, sind wohl kaum erwünscht... alright.

dec7
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Ok danke, wenn also die Anschlussgebühr nicht mehr über die Mietnebenkosten abgerechnet werden kommt das auf mich persönlich zu, guter Grund den Anschluss zu kündigen zu dem Zeitpunkt, ich schaue schon seit Jahren kein TV mehr über diesen Kabelanschluss, wenn es einem juckt und um eine gute Doku zu sehen ist das Web immer da für das man sowieso zahlt.

nicht vergessen nach der Kündigung die Smartcard zurückzuschicken 😉

@MexicanJoker  schreib von mir aus was du willst, aber es sollte schon zum Thema passen 😉

@MexicanJoker Der Sinn eines Forums ist es, *hilfreiche* Antworten zu geben. Deine im Brustton der Überzeugung hingeworfenes „Vodafone muss zurückerstatten“ ist weder hilfreich noch richtig. Es gibt solche Nebensächlichkeiten wie Mitwirkungspflicht und Verjährung.

Das Vodafon doppelt kassiert ist bei fast jedem so der einen Kabelanschluß im einem Haus hat wo er über Nebenkosten( Hausverwaltung) zahlt und einen eigen Red Internet & Phone+ Cable Vertrag hat.

Die Kassieren immer von Beiden Vertägen obwohl Ihre Hardware nur einmalige Nutzung zuläßt.Die Giga Cable TV-Box lässt nur den Anschluss über den Kabelanschluß zu ohne die diese nicht geht obwohl der eigentlich für den Fernseher schon bezahlt wird den man dann nicht mehr Anschließen kann.