abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

DAZN - Zubuchung zu Kabelanschluss auf Smartcard
RainerBerlin54
Daten-Fan
Daten-Fan

Leider ist ein von mir gestern verfasster Beitrag dazu in der Community nicht auffindbar.

Deshalb ein erneuter Versuch.

Vor ein paar Tagen habe ich meinen bestehenden Vertrag mit DAZN auf das Angebot von Vodafone umgeswitcht.

Im Ergebnis hat das geklappt, aber nicht so, wie ich das Angebot von Vodafone verstanden habe.

Beworben wird das Angebot u.a. wie folgt:

Das Angebot empfängst Du über GigaTV (Cable, DSL/Net) sowie mit allen Vodafone TV-Tarifen in Verbindung mit einer Smartcard.

Und:

Mit unseren TV-Tarifen empfängst Du außerdem die beiden TV-Sender DAZN 1 und 2 überDeinen DSL- oder Kabelanschluss.

Für mich ergab sich somit, dass ich diese Aussagen als technischen Hinweis verstanden habe.

Vorraussetzung seien

1. Ein Kabelanschluss

2. Die Nutzung dessen mit einer Smartcard

Ich habe dann die Nutzungsbedingungen von DAZN angesehen. Dort heißt es:

DAZN: Wie viele Geräte können gleichzeitig schauen?

Die Antwort: Zwei. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass der oder die Inhalte keine Rolle spielen, also kann auf den beiden möglichen Geräten völlig unabhängig voneinander gestreamt werden.

Weiter wird dort ausgeführt:

Zwar begrenzt DAZN die Anzahl an Geräten, mit denen Ihr Euch mit dem Streamingdienst verknüpfen könnt. Aber insgesamt sechs verschiedene Abspielgeräte zur Nutzung der kompletten Programmpalette sind ein sattes Pfund!

Und weiter:

Also: Zu Hause etwa über den Smart TV oder die Konsole, im Urlaub auf dem Tablet, auf Reisen am Smartphone. Für jede Lebenslage und -situation kann so ein passendes Endgerät ausgewählt werden. Sechs verschiedene Endgeräte sollten für die normale Nutzung ausreichen.

Als die Umstellung erfolgte, hatte Vodafone mir DAZN nur auf 1 Smartcard freigeschaltet.

Ich hatte deshalb den Service angerufen und darum gebeten, mir meine weiteren Smartcards des gleichen Vertrages (sog. Zweitkarte(n)) entsprechend freizuschalten. Das wurde abgelehnt, da es nur für 1 Smartcard eine Freischaltung gäbe.

Meiner Argumentation, dass das DAZN gar nicht vorsehe und, dass ich den Hinweis auf den Kabelanschluss als Grundvoraussetzung für den voll umfänglichen Empfang ansehe, wurde vom Service nicht gefolgt.

Ich kann jedenfalls nicht verstehen, wehalb Vodafone die von DAZN selber deutlich erweiterten Möglichkeiten des Empfangs nicht nachvollziehen möchte.

Das würde für mich bedeuten, dass mindestens 2 Smartcrds freigeschaltet werden müssten.

Daraufhin hatte ich an Vodafone zu dem Thema geschrieben. Am nächsten Tag versuchte man mit mir telefonisch in Kontakt zu treten. Meinen Rückrufversuch gab ich nach endlosen Minuten des Wartens wieder auf. Am dann folgenden Tag erhielt ich eine Mail mit der Bitte, zurückzurufen oder die Community zu nutzen. 

Mei erster Versuch hier etwas zu veröffentlichen schlug fehl. Deshalb  nun der zweite Versuch.

3 Antworten 3
Torsten
SuperUser
SuperUser

Nein, PayTV wird immer nur auf einer Smartcard aktiviert, die Ausnahme sind hier bei VFD/ex-KDG die Zweitkarten für BasicTV. Du musst ja mit dem Aktivierungscode deinen Account bei DAZN erstellen und kannst dann die App mit den DAZN-Zugangsdaten auf einem bzw. sogar auf zwei weiteren Gerät(en) gleichzeitig nutzen.


@Torsten  schrieb:

Nein, PayTV wird immer nur auf einer Smartcard aktiviert, die Ausnahme sind hier bei VFD/ex-KDG die Zweitkarten für BasicTV. Du musst ja mit dem Aktivierungscode deinen Account bei DAZN erstellen und kannst dann die App mit den DAZN-Zugangsdaten auf einem bzw. sogar auf zwei weiteren Gerät(en) gleichzeitig nutzen.


Das verstehe ich nicht ganz. Ich hatte ja bereits einen DAZN-Account und musste gar keinen weiteren Code eingeben. Es wurde nur die Zahlungsart über Vodafone abzurechnen geändert.

Was ist denn BasicTV? Mein Account ist uralt und nennt sich noch "Analoger Kabelanschluss" (!), obwohl ich seit der ersten Stunde dieser Technik digitalen Empfang (einschließlich des HD-Angebots) zugebucht hatte und es mit allen Zweitkarten sehen kann.

Was heißt hier "PayTV"? Es ist ja immer noch das Angebot von DAZN. Die Nutzung per IP-Zugang ist mir hinreichend geläufig. Das ist ja auch der Unsinn, den ich empfinde. Fast alle meine TV's haben die DAZN-App, bis auf zwei, Ich habe das Angebot auch u.a. deshalb gebucht, um nicht immer ein Notebook per HDMI mit einzuschalten oder per Handy zu spiegeln. Das Gängeln mit der eingeschränktender Smardcartnutzung pro Gerät ist m.E. so und so eine negative Erschwernis, die z.B. bei jüngeren Generationen gar nicht mehr greift. Die streamt nur noch. Ich habe 4 erwachsene Söhne, die mich dahingehend nur noch belächeln.... Die wollen doch universell auf das WLAN zurückgreifen (was DAZN) ja auch erkannt und vermarktet hat.

Vodafone und auch andere Anbieter werden das noch zu spüren bekommen.

 

BasicTV sind die Privaten in HD. Über den Rest brauchen wir nicht zu streiten, ich hab hier auch komplett auf Streaming umgestellt, lediglich die frei empfangbaren Sender nutze ich noch bis zum Ablauf des Nebenkostenprivilegs über Vodafone West, das ist dann ab 01.07.2024 auch Geschichte. Das Problem mit den Smartcards sind die Verträge, die Vodafone mit den Anbietern abgeschlossen hat, die lassen sich das nunmal teuer bezahlen. Wenn du Vodafone Premium und/oder Premium Plus haben willst, zahlst du das auch pro Smartcard, ob du das gut findest oder nicht. Da wird sich wohl auch eher vor 2024 nichts dran ändern, außer das ggfs. noch mehr PayTV-Sender aufs Streaming und die GigaTV-Box ausgelagert werden, so wie es jetzt aktuell ja mit den Fremdsprachlichen Sender-Paketen passiert.