abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Bestätigung der außerordentlichen Kündigung (Preiserhöhung) erhalten?
T-Kabel
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo Zusammen,

 

ich habe am Dienstag direkt nachdem die Preiserhöhung für meinen Kabel Internet Tarif eingegangen ist über das Formular auf der Website gekündigt. In meinem Konto  ist unter "Meine Dokumente" auch "Dein Anliegen an uns" als "offen" geführt. Aber ich habe keine Kündigungsbestätigung bekommen - wie sind denn da so die Erfahrungen, wie lange dauert das ? Ich möchte natürlich erst bei einem neuen Anbieter zum 30.04 einen Vertrag abschließen, wenn ich auch eine saubere Kündigungsbestätigung habe.

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

Heute Nacht kam die Kündigungsbestätigung als PDF per Mail, dort ist der korrekte Endtermin 01.05.2023 eingetragen, Thema hat sich also zu meiner Zufriedenheit erledigt.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

14 Antworten 14
BinnenSegler21
Datenguru
Datenguru

1. Haben Sie einen Bildschirmausdruck Ihrer Nachricht an Vodafone und der Übersicht "Anliegen" gemacht (z.B. mit FireShot) ?

2. Was finden Sie im Vodafone Portal unter

https://www.vodafone.de/meinvodafone/services/meine-produkte/internet-phone/tarife?accordion=meinTar...

3. Wenn möglich auch per FAX oder Einschreiben kündigen und Frist zur Bestätigung der Kündigung setzen.
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vportal/TK/InternetTelefon/Vertrag/start.html
4. Ggfls. Beschwerde bei der Bundesnetzagentur

https://www.bundesnetzagentur.de/_tools/VSTK/Formularauswahl/node.html

z.B, Vertragsfragen


Sie sind gut beraten, wenn Sie erst nach Erhalt einer Kündigungsbestätigung einen neuen Vertrag abschliessen, sonst haben Sie zunächst einmal zwei (Kündigungsfrist nach Ablauf der Mindestvertragsdauer beachten).

@BinnenSegler21 mal ernsthaft, du immer mit deinen großen Knüppeln wie Verbraucherzentrale und Bundesnetzagentur. Du schießt völlig über das Ziel hinaus, auch ist eine Fristsetzung für eine Kündigungsbestätigung Blödsinn. Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung, die keiner Bestätigung bedarf (wobei es üblicherweise eine Reaktion gibt).

 

In diesem Falle ist die Sokü eingegangen, schließlich steht der Status "in Bearbeitung" im Kundenkonto. Wenn man sich sicher ist, dass die Kündigung berechtigt ist, und das Absenden beweisen kann, braucht man sich nicht weiter zu sorgen.

Ja, ich wollte eigentlich nur wissen, ob es Erfahrungswerte gibt wie schnell eine Bearbeitung erfolgt.

 

Die ganze Sache ist jetzt auch kein Drama, die Mindestlaufzeit endet sowieso im Ende Juni, aber 2 Monate früher Glasfaser bestellen können und von Störungsphone weg, ist ein Traum.


@Peter_Co  schrieb:

@BinnenSegler21 mal ernsthaft, du immer mit deinen großen Knüppeln wie Verbraucherzentrale und Bundesnetzagentur. Du schießt völlig über das Ziel hinaus, auch ist eine Fristsetzung für eine Kündigungsbestätigung Blödsinn. Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung, die keiner Bestätigung bedarf (wobei es üblicherweise eine Reaktion gibt).

 

In diesem Falle ist die Sokü eingegangen, schließlich steht der Status "in Bearbeitung" im Kundenkonto. Wenn man sich sicher ist, dass die Kündigung berechtigt ist, und das Absenden beweisen kann, braucht man sich nicht weiter zu sorgen.


a) Ihr persönlicher Anwurf hilft dem Kunden nicht, zudem Duzen wir uns nicht.

b) Die freundliche Variante finden Sie unter 1. und 2. meines Postings, man kann eine Kündigung durchaus nachvollziehbar im Portal kommunizieren (und ggfls. sogar herunterladbar hinterlegen), "Anliegen" sagt sehr wenig und ist eben keine nachvollziehbare Eingangsbestätigung der Sonderkündigung.

c) Eine Fristsetzung im Zusammenhang mit der Rückmeldung zur Kündigung (die Folge der von Vodafone vorgetragenen Preiserhöhung ist) ist im Zusammenhang mit den genannten Folgeaktionen wichtig und kein "Blödsinn". Gerade eine klare Rückmeldung von Vodafone zur eingegangen Kündigung schafft Planungssicherheit beim Kunden und vermeidet zusätzlichen Schriftverkehr auf beiden Seiten.

 

 

Wenn du hier Blödsinn schreibst, dann hilft es auch dem Kunden, das deutlich zu machen.

 

Wir duzen uns hier im Forum, ist Teil der Netikette. Siezen in Foren entspricht eher einer Beleidigung als einer Ehrerbietung. Man sollte sich schon mit dem Medium vertraut machen, in dem man sich bewegt.

 

Und nochmal: ist die Kündigung a) gerechtfertigt (wovon man in diesem Fall ausgehen kann) und b) korrekt durchgeführt, dann bedarf es exakt NULL weiterer Schritte, weder vom Kunden noch von VF. Dein Vorschlag, mit Bundesnetzagentur und Verbraucherzentrale anzutreten wird schlicht zu lautem Gelächter führen - und Bundesnetzagentur und Verbraucherzentrale werden genervt die Köpfe schütteln, weil mal wieder jemand die "guten" Ratschläge eines Möchtegern- Anwalts befolgt hat.

 

Du machst hier einen auf Rächer der Enterbten und führst im Endeffekt zu mehr Aufregung und Stress als es der hilfloseste Hotliner hinbekommen würde.

 

Und ja, das musste mal gesagt werden.

@T-Kabelbisher konnte ich davon ausgehen, dass eine Bestätigung innerhalb von 2-3 Wochen erfolgte.

Zu Unitymediazeiten gab es regelmäßig alle 2 Jahre eine Preiserhöhung von damals 1,99, obwohl ich eigentlich einen dauerhaften Vertrag hatte. Leider gab es im Dorf keine Alternative, sonst hätte ich das Elend längst abgebrochen.

Die Sonderkündigung bei meinem Bruder wurde innerhalb von 2 Wochen bestätigt.

Die Eigene Kündigung nach dem Tod meiner Mutter dauerte 3 Wochen.

 

@BinnenSegler21Ich kenne kein Forum, in dem in der normalen Umgangssprache "gesietzt" wird. Du bist da die unrühmliche Ausnahme.

Für das E-Tanken nutze ich u.A. Maingau-Energie (Autostrom). Ich war da sogar sehr verblüfft, dass das "duzen" der normale Umgangston mit dem Telefonsupport ist. Ich finde das cool.

@T-Kabel 

Die Dauer bis zur Bestätigung variert sehr stark.

Also eine genaue Angabe ist nicht wirklich möglich - rechne mit so um 2 Wochen.

Kann es sein das man in der Email eine Postadresse für die Kündigung bekommen hat?

 

Je nachdem wann deine MVLZ abgelaufen ist kann es durchaus Sinn machen zu schauen ob der neue Anbieter ein Angebot für Wechsler hat.

 

 

 

@Peter_Co  Du hast den @BinnenSegler21 aka eher kleine Nussschale schon wieder geduzt. @BinnenSegler21 aka eher kleine Nussschale hat noch nicht so die Erfahrungen mit Communitys. Sonst wüsste  @BinnenSegler21 aka eher kleine Nussschale das man sich in Communitys duzt.

@MasterScorpionin der Mail steht es so:

 

"Sie sind nicht einverstanden? Dann können Sie Ihren Vertrag ohne Kosten und ohne Einhaltung einer Frist – innerhalb von 3 Monaten ab Erhalt dieses Schreibens – außerordentlich kündigen, z. B. per Brief an Vodafone Deutschland GmbH, Kundenservice, Stichwort „Preisanpassung“, 99116 Erfurt."

 

Ich würde also davon ausgehen, dass alle von VF angebotenen offiziellen Kontaktkanäle für die Kündigung nutzbar sind, wobei natürlich immer irgendetwas Nachweisbares sprich Schriftliches empfehlenswert wäre.

 

Da der OP vermutlich nicht der einzige mit diesem Anliegen ist, kann ich mir vorstellen, dass die Bearbeiter momentan einiges zu tun haben.