abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Abbuchungen obwohl ich kein Kunde bin
Nikkimaus
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo zusammen, 

ich wollte heute eigentlich nur mal meine monatlichen Fixkosten aufstellen. Dabei ist mir aufgefallen, dass Vodafone seit dem 01. September 2020 monatlich zweimal Beträge von meinem Konto abbucht. Die eine Abbuchung ist korrekt, da mein Vertrag bei Unitymedia von Vodafone übernommen wurde. Allerdings ist die zweite Abbuchung, die auch deutlich höher ist, für mich nicht nachvollziehbar. Erstens ist mir die Kundennummer im Betreff völlig unbekannt, zweitens habe ich definitiv keinen anderen Vertrag bei Vodafone! Inzwischen wurden mir insgesamt 556,09 Euro abgebucht, von denen ich nicht weiß, wofür ich sie gezahlt haben soll!

Ich bitte da um schnelle Klärung und Erstattung des Geldes!

Danke und viele Grüße, Nicole 

18 Antworten 18
Nikkimaus
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Ach ja, da fällt mir noch ein, dass ich den ursprünglichen Unitymedia-Vertrag bereits im Januar 2021 gekündigt habe und immernoch keine schriftliche Bestätigung der Kündigung erhalten habe. 

Zweimal abbuchen kann eigentlich nur dann zustande kommen, wenn auch zwei Verträge existieren:

a) ein Kabel-TV-Vertrag -und- ein Kabel-Internet&Telefonvertrag [werden einzeln abgerechnet, beide Abrechnungen aber von Vodafone West]

b) ein Kabel-Internet&Telefonvertrag -und- ein Mobilfunkvertrag [werden einzeln abgerechnet, eine der Abrechnungen kommt von Vodafone West, die andere von der Vodafone GmbH]

 

Und bei rund 60 € pro Monat würde ich entweder auf einen größeren Festnetz-Internetvertrag (1000 MBit/s) tippen -oder- es handelt sich um einen Handyvertrag inkl. Smartphone...

Guten Morgen, also wie gesagt habe ich nur einen Vertrag über Vodafone. Und zwar den ehemaligen Unitymedia-Vertrag. Die Rechnungen dazu kann ich auch über den Login dazu im Internet abrufen und das sind immer um die 40 Euro monatlich. Ist ja auch völlig in Ordnung. Einen Handyvertrag habe ich über Vodafone nicht. Ich habe ein Handy, für das ich monatlich 12,50 Euro bei Congstar abzahle und einen Prepaidtarif über ALDI talk. Irgendwie habe ich das Gefühl, da hat jemand einen Vertrag auf meinem Namen abgeschlossen, für den ich hier fleißig bezahle! 

Ich habe gerade nochmal nachgeschaut. Das letzte Handy, das ich bestellt habe, war im November 2019 und zwar über meinen alten Vertrag bei Congstar. Ich habe definitiv keinen weiteren Vertrag bei Vodafone! 

Wenn Du sagst, dass Dein ursprünglicher Unitymedia-Vertrag von Vodafone übernommen wurde - Du aktuell also effektiv Leistungen erhälst und Kunde bist - und mitteilst, dass Du einen Unitymedia-Vertrag ohne bisher Bestätigung in Jan 2021 gekündigt hast, sind das doch genau 2 Verträge und 2 zu erwartende Abbuchungen.

 

Ein Vertrag der besteht weil Deine Kündigung noch nicht bestätigt ist (offenbar Unitymedia) und einen Vertrag (Neuvertrag, Tarifwechsel, Umzug?) den Du bei Vodafone hast. 

(Da Unitymedia ja jetzt Vodafone heisst, hast Du auch 2 Abbuchungen auf denen Vodafone steht für Deine vermutlich 2 Verträge).

Nein, ich habe definitiv nur 1 Vertrag und zwar den ehemaligen Unitymedia-Vertrag - bestehend aus TV, Internet und Festnetz. Einen 2. Vertrag gibt es nicht. Ich verstehe grade nicht, wie man daraus auf 2 Verträge schließen kann. 

Im Moment hoffe ich eigentlich nur sehr darauf, dass sich ein Mod meldet, der sich dieser Angelegenheit annimmt und d8e ganze Sache endlich aufklärt... 

Von wem kommen denn die beiden Abbuchungen?

Handelt es sich dabei um eine Abbuchung von "Vodafone West" und eine von "Vodafone" [OHNE West!] -oder- um zwei Abbuchungen von Vodafone West?

 

Weiterhin: Hast du im letzten Jahr eine Umstellung an deinem TV-Vertrag vorgenommen, also z.B. auf GigaTV gewechselt? Dann kann es sein, dass dein alter 3play-Vertrag (sofern es ein solcher war) in zwei getrennte Verträge - einmal GigaTV und einmal Internet&Telefon - aufgesplittet wurde. Was stehen denn jetzt auf deiner Rechnung für Positionen?

 

Und sollte dabei eine Abbuchung der "Vodafone GmbH" sein, handelt es sich zu 99,9% um einen Handyvertrag! Hier könnte es sich auch um die Abbuchung der Grundgebühren für die ehemals von UnityMedia in Kooperation mit o2 herausgegebenen Mobilfunkkarten handeln - denn die wurden im letzten Jahr allesamt auf das Vodafone-Netz umgestellt und entsprechende Abbuchungen dann von o2 hin zu VF "portiert". Es ist dabei nicht auszuschließen, dass die Karten vorher aufgrund irgendwelcher Rabatte oder Sonderkonditionen kostenfrei waren und jetzt -gemäß der damals gültigen Preisliste ohne Rabatte- von VF berechnet werden.