Internet, Telefon & TV über Kabel

Wie erfolgt eine Gutschrift?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Netzwerkforscher

Wie hier geschildert:

 

https://forum.vodafone.de/t5/Internet-Telefon-TV-%C3%BCber-Kabel/R%C3%BCcksendung-defekte-Fritzbox-B...

 

berechnete Vodafone 160 Euro für eine zurückgesandte defekte Fritzbox, eingetroffen nach Ablauf der 14 Tage aber innerhalb der von VF angewandten 4 Wochen Kulanzspanne insgesamt ab Erhalt des Austauschgerätes, was mir die Hotline von sich aus sagte. Der Mitarbeiter konnte sich und mir nicht erklären, warum der Erhalt nach vier Wochen noch nicht hinterlegt war.

 

Es war keine Kündigung.

 

Box traf ein am 19.11., Rechnungsdatum 17.12. (!)

 

Nach genauem Lesen sehe ich jetzt, daß der Betrag meinem Kundenkonto und nicht etwa meinem Bankkonto gutgeschrieben wird, was ich erst annahm.

 

Bei 40 Euro monatlich dauert das also 4 Monate, bis ich mein Geld vollständig zurückerhalte?

 

Mich würde die Grundlage interessieren auf der das geschieht, vor allem vor dem Hintergrund, daß VF es vier Wochen nicht schaffte, die erhaltene Box als erhalten zu registrieren (aber vom Kunden erwartet, daß er in 14 Tagen zurückschickt)

 

 

 

/nebenbei: die Dezemberrechnung war (ich kann hier nicht die Vergangenheitsform von 'betragen' schreiben, 'b e trug' wird auch klein geschrieben wegge- x- t, naja) 200 Euro im Dokument (40 für den Monat, 160 für die Box), auch jetzt noch, ist aber im Screenshot mit 240 Euro angegeben, unverständlich.

 

edit: beim erneuten Aufrufen der Übersichtsseite ist der Dezemberbetrag 280 Euro. Siehe Datei _b.  Besser nicht nochmal aufrufen Smiley (zwinkernd)

 

edit 2: Kann nur eine Datei anhängen.

 

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
SuperUser

Wenn du direkt Kontakt aufnimmst und darauf hinweist das du das Guthaben auf deinen Kundenkonto gern ausgezahlt haben möchtest wird man das machen. 

Automatisch wird es bei laufenden Verträgen verrechnet.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
Highlighted
SuperUser

Normalerweise ist es so, das die 160 Euro deinem Konto gutgeschrieben werden. Und solange du darauf ein Guthaben hast, werden die Rechnungsbeiträge nicht eingezogen. Wenn das Guthaben aufgebraucht ist, wird dann wieder normal abgebucht.

 

Eine Überweisung findet meines Wissens nicht statt. 

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Danke.

 

Das mag ja bei 20 Euro fuffzich und Rechnungsbeträgen in ähnlicher Höhe ein gangbarer Weg sein, aber nicht in diesem Fall. Nochdazu nach dem geschilderten Ablauf.

 

Wären meine Monatskosten 10 Euro wartete ich über ein Jahr?

 

Wie gesagt, ich würde gern die Grundlage nachlesen können, auf der das geschieht.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Du hattest 14 Tage Zeit, da hatte Vodafone auch sagen können nein die nehmen wir nicht mehr zurück, so wie es bei Vodafone DSL ist. Nach 14 Tagen wird da nichts erstattet. 

 

Ob du jetzt Guthaben hast oder auszahlen ist doch Eig egal, Zinsen bekommt man eh nicht wirklich dafür. 

 

Aber klar ich verstehe es wenn man wenig Geld im Monat übrig hat. 

 

Aber ob es dazu eine Grundlage gibt es auszahlen zu müssen keine Ahnung 

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Also ich kenne es von anderen Anbietern auch so, das Gutschriften, bei einem bestehenden Vertrag "nur" dem Konto gutgeschrieben werden. Direkt überwiesen würde man nur dann bekommen, wenn kein Vertrag mehr besteht.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

@DreiViertelFlo  schrieb:

Du hattest 14 Tage Zeit, da hatte Vodafone auch sagen können nein die nehmen wir nicht mehr zurück, so wie es bei Vodafone DSL ist. Nach 14 Tagen wird da nichts erstattet. 

 

.....

Aber klar ich verstehe es wenn man wenig Geld im Monat übrig hat. 

 

Aber ob es dazu eine Grundlage gibt es auszahlen zu müssen keine Ahnung 

 

 


Das wäre ja noch schöner, ich zahle monatlich eine Boxmiete und VF berechnet 160 bei Eintreffen einer defekten Box nach der ggf. alltagsuntauglichen Frist, wobei die Box einen Wert von max 10 Euro in diesem Zustand hat und mit meinen 3 Jahren Miete schon mehr als bezahlt ist.

 

Stimmt, wer am Ende des Geldes noch Monat übrig hat, hat da ein Problem. Ist hier nicht der Fall, bin nur kein Kreditinstitut.

 

Die Frage ist nicht, ob es eine Grundlage gibt auszahlen zu müssen, sondern eine Grundlage, fremder Leute Geld  behalten zu dürfen. Das ist ein Unterschied.

 

Und diese Grundlage suche ich, in Schriftform. Egal wie das irgendwelche Anbieter handhaben.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Die AGB ist nicht zu umgehen, auch wenn der Artikel defekt ist.

 

Wie gesagt sei doch froh das du das Geld überhaupt als Gutschrift bekommst. Die 14 Tage sind wohl ja überschritten worden.

 

https://www.aachener-zeitung.de/ratgeber/recht/ueberweisung-statt-gutschrift-kundenrechte-bei-online...

 

Ist ja evt das gleiche Beispiel. Vodafone hat aus Kulanz entschieden das Gerät nach den 14 Tagen auch anzunehmen.. 

 

Zitat: 

Es ist grundsätzlich so, dass der Händler bei allen freiwilligen Erstattungen eine Gutschrift auf dem Kundenkonto buchen darf”, erklärt Thomas Bradler, Jurist bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

 
 

In diesen Fällen hat der Kunde also keinen Anspruch darauf, das Geld ausbezahlt zu bekommen. Das gilt etwa dann, wenn die zweiwöchige Rückgabefrist bereits abgelaufen war und ein Händler einen fehlerfreien Artikel dennoch zurücknimm

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Wenn du direkt Kontakt aufnimmst und darauf hinweist das du das Guthaben auf deinen Kundenkonto gern ausgezahlt haben möchtest wird man das machen. 

Automatisch wird es bei laufenden Verträgen verrechnet.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen