Support:

Internet, Telefon & TV über Kabel

Antworten
Daten-Fan

Warum ist eigentlich der Upload immer so extrem begrenzt bei Vodafone?

Hallo Zusammen,

 

ich habe hier mal eine Frage, die mich schon seit längerem beschäftigt.

Warum wird bei Vodafone eigentlich immer der Download ins unendliche geschraubt. Mittlerweile kann man ja schon leitungen mit Gigabit buchen - irre einfach.

Aber was sich nie ändert ist der Upload.

 

In einer Welt die durch die Clouds und Diensteanbiter im Web repräsentiert wird ist doch der Upload alles.

Warum gibts hier nicht mal einen boost? 100Mbit oder warum gibt es keine Symmetrischen Leitungen?

 

Ich habe einige Zeit in Schweden verbraucht und dort ist Gigabit Symmetrisch Standard - ohne komplikationen oder probleme zu bezahlbaren Preisen (50 Euro im Schnitt).

 

Was ist das Problem? DOCSIS 3.1 sollte das doch locker hergeben und Analog wurde ja auch abgeschaltet.

 

Trotzdem schwächelt der Upload und von den 50 Mbit kommen bei mir auch nur immer so um die 30 an und das schwankt massiv.

 

Ich mein 100 der 200 mbit Upload sollten doch minimum drinnen sein um endlich alles in die Cloud auszulagern. Von der Fotosammlung bis zu den Familienvideos - alles immer und überall griffbereit und gesichert.

 

Was ist das Problem? Vielleicht gibte es ja mal eine antwort von einem Tekkie der das wissen muss?

 

Danke und Viele Grüße

Debugger

Highlighted
SuperUser

Betreff: Warum ist eigentlich der Upload immer so extrem begrenzt bei Vodafone?

Zum Beispiel, weil es auch mit DOCSIS 3.1 noch in keinem Segment ein OFDM Upload-Spektrum gibt.
Somit stehen in allen Segmenten bisher nur maximal runde 200MBit/s an Upstreamkapazität zur Verfügung (für alle Kunden).

Daher ist meiner Meinung nach die großzügige 50MBit Option schon ein ziemliches Geschenk.