Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Vodafone hat den Vertrag nicht eingehalten und sendet Rechnungen.

GELÖST
Gehe zu Lösung
AR6
Daten-Fan
Daten-Fan

Am 06.11.2020 habe ich einen Termin angefordert und bestätigt, um den Vodafone Kabel Service an meine neue Adresse zu verlegen. Der Termin wurde für den 18.11.2020 bestätigt. Die Techniker sind nicht erschienen und haben mich auch nicht angerufen. Vodafone hat mir automatisch eine SMS geschickt, um den Termin zu verschieben.

 

Ich habe sofort eine E-Mail an die E-Mail-Adresse terminvereinigung.de@vodafone.de gesendet und keine Antwort von Ihnen erhalten, um die Installation zu koordinieren.

 

Ich habe monatelang über mein Vodafone-Konto einen weiteren Termin angefordert - ich habe Screenshots gemacht, um einen Beweis dafür zu erhalten. Ich habe weder eine Antwort noch eine Bestätigung für einen neuen Termin erhalten.

 

Ich sende Kündigungen des Vertrages und sie akzeptieren ihn für den 05.2022. Ich habe den Router zurückgeschickt.

 

Vodafone sendet mir Rechnungen für 11.2020, 12.2020, 01.2021, 02.2021, 03.2021, 04.2021. Ich habe sie nicht bezahlt, weil ich weder einen Service noch eine Antwort oder eine Bestätigung erhalten habe, um einen Installationstermin zu vereinbaren. Jetzt habe ich eine Schuld bei Paigo für einen Service, den ich nicht erhalten habe.

 

Was ist das Richtige?

 

Danke im Voraus.

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
reneromann
SuperUser

@AR6  schrieb:

Ich habe sofort eine E-Mail an die E-Mail-Adresse terminvereinigung.de@vodafone.de gesendet und keine Antwort von Ihnen erhalten, um die Installation zu koordinieren.


Höchstwahrscheinlich, weil diese Mailadresse vollkommen falsch ist.

Wenn überhaupt wäre es warhscheinlich etwas wie "terminvereinbarung" und nicht "terminvereinigung".

Davon abgesehen wäre mir eine Terminabsprache per Mail vollkommen unbekannt - das erfolgt entweder direkt über eine Website (mit Terminauswahl) oder über die Hotline, aber nicht per Mailverkehr hin- und her...

 

Davon abgesehen: Wenn keine Antwort kommt, deutet das meist darauf hin, dass deine Nachricht nie beim Gegenüber angekommen ist - Vodafone wartet also seit November darauf, dass du dich für die Installation meldest. Stattdessen jetzt die Rechnungen nicht zu bezahlen, war die denkbar dümmste Idee - auch dort hätte man schon schriftlich mit Vodafone in Kontakt treten können und auf den Umstand hinweisen müssen...

 

Ergo: Vertrag ist mittlerweile wahrscheinlich eh seitens Vodafone wegen so großer Ausstände gekündigt; Mahn- und Inkassogebühren kommen noch oben drauf und wenn du Glück hast, geht das für dich, wenn du bezahlst, ohne Schufa-Eintrag aus.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
CE38
Giga-Genie

@AR6 

Einfach nicht zahlen war die schlechteste Loesung. Du bist im Verzug, musst erhebliche Mehrkosten zahlen und Vodafone kann den Service vollkommen einstellen. Begleiche deinen Rückstand seit Nov. 2020 - anschließend bitte Vodafone um den Service an der neuen Adresse. Vodafone handelt vollkommen korrekt.

 

 

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

@AR6  schrieb:

Ich habe sofort eine E-Mail an die E-Mail-Adresse terminvereinigung.de@vodafone.de gesendet und keine Antwort von Ihnen erhalten, um die Installation zu koordinieren.


Höchstwahrscheinlich, weil diese Mailadresse vollkommen falsch ist.

Wenn überhaupt wäre es warhscheinlich etwas wie "terminvereinbarung" und nicht "terminvereinigung".

Davon abgesehen wäre mir eine Terminabsprache per Mail vollkommen unbekannt - das erfolgt entweder direkt über eine Website (mit Terminauswahl) oder über die Hotline, aber nicht per Mailverkehr hin- und her...

 

Davon abgesehen: Wenn keine Antwort kommt, deutet das meist darauf hin, dass deine Nachricht nie beim Gegenüber angekommen ist - Vodafone wartet also seit November darauf, dass du dich für die Installation meldest. Stattdessen jetzt die Rechnungen nicht zu bezahlen, war die denkbar dümmste Idee - auch dort hätte man schon schriftlich mit Vodafone in Kontakt treten können und auf den Umstand hinweisen müssen...

 

Ergo: Vertrag ist mittlerweile wahrscheinlich eh seitens Vodafone wegen so großer Ausstände gekündigt; Mahn- und Inkassogebühren kommen noch oben drauf und wenn du Glück hast, geht das für dich, wenn du bezahlst, ohne Schufa-Eintrag aus.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen