Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Vodafone-Berater will Anschluss sperren
Highlighted
Smart-Analyzer

Guten Tag zusammen, 

 

nach einer Dekade der technisch bedingten Auszeit bin ich seit etwa einem Monat wieder mal Kunde bei Unitymedia oder wie es auf neudeutsch heißt: Vodafone! Smiley (zwinkernd)

Der Abschluss und die Einrichtung verliefen relativ reibungslos, die Geschwindigkeit ist absolut zufriedenstellend und bislang gab es auch keinerlei Störungen. Hier heißt es von mir ganz klar: 

 

Letzte Woche flatterte dann ein Brief ins Haus, der von der Aufmachung her von Vodafone kommen könnte. Inhaltlich geht es im Grunde darum, dass wir doch vermutlich vergessen haben unseren Kabelanschluss anzumelden und dies doch bitte mit dem Vodafoneberater XYZ unter der Rufnummer blablabla besprechen sollten. Melden wir uns nicht innerhalb von 3 Werktagen müsste der Anschluss gesperrt werden. Was mich ein wenig verwirrt: Bislang ist jeder Brief online im Kundencenter aufgetaucht, dieser Brief jedoch nicht. Etwas spanisch kommt mir die Aktion deshalb schon vor.

 

Wir nutzen lediglich ein Internet & Telefonie Paket, Fernsehn schauen wir nur über Mediatheken oder Streaming-Anbieter, eine Sperre des TV-Signals mittels Filter wäre mir also herzlich egal. Keine Lust habe ich auf einen dicken Klotz mitten auf der Wand (Die Kabeldose ist leider nicht hinter dem Fernseher).

 

Ist dieses Sperren denn noch gängige Praxis? Gibt es eine Möglichkeit sich diesen "Auftrag" durch Vodafone bestätigen zu lassen? Ich hab ehrlich gesagt keine Lust eine Drückerkolonne in meine Wohnung zu lassen...

 

Viele Grüße

Daniel

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
Highlighted
Giga-Genie

Du brauchst da nicht zu antworten oder jemanden rein lassen. 

Gesperrt wird da auch nichts da mit TV sperfilter das Internet beeinträchtigt werden kann 

 

 

Die wollen wie gesagt TV Verträge verkaufen 

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hmmm ok, also weiterhin das Spiel mit den dreisten Verkaufsmaschen. Hat UM wegen sowas nicht schon mal ne Abmahnung bekommen? Man sollte ja meinen das man daraus lernt... 

 

Besteht seitens Vodafone Interesse am Urheber dieses Schreibens oder soll ich es dem Altpapier überantworten?

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Nein, UM hat da keine Abmahnung bekommen und die Typen waren und sind weder von UM, noch von Vodafone. Das geben die nur in *piep*ischer Absicht so an. . Am besten, gar nicht darauf reagieren, aber wachsam bleiben. Die beauftragen im Namen des Kunden schnell mal einen Kabel TV-Tarif, ohne dass man davon etwas weis.

 

MfG

Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru

Er sollte schon Vodafone mitteilen, dass der TV Anschluss nicht gebraucht und genutzt wird - Über den Namen oder die sogenante Sales ID vom Mitarbeiter kann Vodafone Bestätigen, dass diese im Auftrag arbeitet - (Schwarznutzer) 

 

Ob heutzutage die Speerfilter genutzt werden kann ich nicht sagen, dennoch muss der Anschluss für TV ja gekappt werden, sodass eine nutzung deinerseits nicht möglich ist. Theoretisch kannst du TV ja schauen ohne Ihn anzumelden mit dieser Sperre möchte man nur sichergehen, dass du Kein Schwarzfernsehen schaust. 

 

Zudem darf man nicht alle sogenannten Medienbearter über einenen Kam Scherren, Klar es gibt wie man hier sieht viele Schwarze Scharfe, die das ganze vorgehen ausnutzen um Verträge abzuschließen. Und ich bin auch dafür, dass diese zu Rechenschaft gezogen wird. Sinn dieser Tätigkeit ist die sogenannten Schwarznutzer zu Prüfen. & Wenn TV Geschaut wird diesen auch anzumelden - wird er nicht genutzt wird er Gesperrt/gekappt ganz einfach.

 

Ich denke, dass ein Mod hier über die Postkarte & Medienbearter bestätigen kann, dass dieser im Auftrag für Vodafone Arbeitet. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Es gab Gerichtsurteil wo Vodafone untersagt wurde, per Telefon willkürlich Verträge ohne Zustimmung des Kunden abzuschließen. 

 

Da es sich bei dir eher um freiemitarbeiter handelt die nicht unbedingt direkt bei Vodafone arbeiten weiss ich nicht ob man da überhaupt was machen kann.

 

Keine Frage diese Masche ist Täuschung und müsste am besten den Verbraucherschutz gemeldet werden. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Leider gibt es auf dem Brief mit Vodafone Briefkopf keine besonders umfangreichen Angaben zum Berater. Lediglich der Name und die Rufnummer ist im Lückentext eingetragen. Sofern ein Moderator anhand der Daten prüfen könnte ob das alles Hand und Fuß hat wäre ich schon dankbar.

 

Falls das Filter jedoch den Datenverkehr beeinträchtigen könnte muss man vermutlich erstmal wieder eine Störung melden und warten, dass das wieder ausgebaut wird, oder? Das wäre mit Homeoffice mehr als lästig und vermutlich auch nicht im Sinne von Vodafone. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru

Ich denke, mit den Namen und die Handynummer kann VF auch das ganze Bestätigen sowie die weitere Vorgehnsweise ist - warte einfach mal ab es wird sich ein Moderator hier im Betrag dazu melden.

Mehr anzeigen