Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Vertreter vor der Tür

Daten-Fan

Guten Tag,

ich schreibe hier im Namen meiner Eltern.

Gestern Nachmittag klingelte ein angeblicher Vertreter von Vodafone an der Wohnungstür meiner Eltern, welche beide fast 80 Jahre alt sind. Nach langem Zögern ließ mein Vater diesen Vertreter, welcher auch sehr aufdringlich war, herein.

Erstens:  Auf Grund der aktuellen Corona Situation bat mein Vater auch den Mann eine Maske auf zu setzten, welcher dieser jedoch mit der Antwort, dass er nie Masken trüge, verweigerte. Wie kann Vodafone es zu lassen, dass deren Vertreter so sehr die Gesundheit anderer Menschen gefährdet? Das Corona besonders für Senioren tödlich verlaufen kann ist eine belegte Tatsache.

 

Zweitens: Der Vertreter bat um die Personalausweise meiner Eltern und notierte sich deren Daten. Mein Vater wollte zur Absicherung die Telefonnummer des Vertreters haben, welcher aber auch meinen Eltern gab. Daraufhin verließ der Vertreter die Wohnung ohne weitere Angaben.

Nach dem Verlassen der Wohnung beschlich meine Eltern ein ungutes Gefühl, woraufhin sie versuchten den Vertreter telefonisch zu erreichen. Jedoch erwies sich die hinterlassene Telefonnummer als eine private Telefonnummer einer älteren Dame. Nu machen sich meine Eltern Sorgen, dass dieser Vertreter Ihnen einen neuen Vertrag ohne deren Zustimmung einen Vertrag aufdrängen könnte, ob wohl meine Eltern nichts unterschrieben haben.

Ich bitte sie diesem Fall nach zu gehen, den Vertreter zur Rechenschaft zu ziehen und uns bitte zu sagen, wie wir weiter vorgehen sollen. Sollten wir zur Polizei?

 

Ich würed mich um baldige Rückmeldung freuen!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

banu1

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
Giga-Genie

Es ist niemand gezwungen jemand rein zu lassen, klar es sind ältere Menschen aber auch die müssen niemanden rein lassen oder was aushändigen. 

 

Ich würde definitiv zur Polizei gehen oder online Anzeige machen, aber die Frage ist ja war es wirklich ein Vertreter im nahmen von Vodafone oder einfach einer der sich als Vodafone Berater ausgegeben hat. 

 

Die unseriösen Berater schließen meist einfach nur Verträge auf, ohne den perso zu sehen. Denn auch beim Vertrag braucht man keine personummern etc angeben. 

Mehr anzeigen
Giga-Genie

@banu1 

Umgehend das Ordnungsamt (fehlende Maske) und die Polizei einschalten. Mit den Eltern ein ernstes Gespraech fuehren. Es gibt überhaupt keinen Grund, einen Vertreter - egal von welcher Firma - in das Haus zu lassen. 

 

Es handelt sich wohl um einen selbständigen Vermittler von Vodafone Vertraegen und nicht um einen Mitarbeiter. 

 

Vodafone kann man nur dringend raten, sich von einem solchen Vermittler zu trennen, der Menschen durch die Maskenverweigerung in ernste Gefahr bringt.

 

Sollte die Person auch kein Vermittler von Vodafone Vertraegen sein, hat die Erfassung der Perso Daten noch andere gesetzeswidrige Hintergruende.

Mehr anzeigen
Datenguru

Das wird auch so sein wie du vermutest. Die Ausweisdaten dienen ja als Nachweis, dass er mit deinen Eltern geredet hat. Das ersetzt zwar keine Unterschrift, ist aber schon ein starkes Indiz, dass deine Eltern tatsächlich etwas wollten, sonst hätten sie ja ihre Ausweisdaten nicht hergegeben. Daher schätze ich, dass da bald ein  (oder mehrere) Vertrag oder eine Auftragsbestätigung eintrifft.  Vodafon redet sich immer darauf hinaus, dass das keine Vodafone Angestellten sind, sondern freie Verkäufer die nicht Vodafon unterstellt sind.

Wenn etwas eintrifft, am besten gleich schriftlich widerrufen und hier im Forum melden.

So nebenbei: erklär deinen Eltern nochmal, dass man erstens niemand in die Wohnung lässt der ungebeten kommt und zweitens, dass ausschliesslich die Polizei nach einem Ausweis verlangen darf. Ich weiß, dass das älteren Menschen nur schwer beizubringen ist, aber man muss immer wieder darauf hinweisen. Zusätzlich empfehle ich, Vodafone ein klares Vermarktungsverbot zu erteilen. Ich habe Vodafone jegliche Kontaktaufnahme auch durch Vertriebspartner untersagt. Ist zwar doof, dass man soweit gehen muss, aber anders kann man sich kaum gegen solche Methoden wehren.

Mehr anzeigen
Royal-Techie

So wie der Fall geschildert wurde, wäre es ja geradezu ein Glück, wenn es sich lediglich um Aufträge handelte. Hier kann man man wenigstens widerrufen. Deshalb in der nächsten Zeit die Post (email?) besonders aufmerksam kontrollieren und evtl. zugeschickte Pakete sicherheitshalber öffnen und auf Auftragsbestätigung, Widerrufsbelehrung kontrollieren. Das dürfte hier tatsächlich der sicherste Weg sein.

Andrerseits wird es schwierig, wenn man nur eine falsche Telefonnummer hat, damit etwas zu erreichen. Vor allem beim Ordnungsamt. Die Polizei sollte man informieren bzw. sich erkundigen, ob es ggf. schon mehrere Vorfälle dieser Art in jüngster Zeit gab. Auch dort kann man wenig erreichen, denn Schaden in diesem Sinn ist noch keiner entstanden. Glücklicherweise und hoffentlich bleibt das so.

Mehr anzeigen
Daten-Fan

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ja, es ist wirklich schwierig so etwas mit älteren Personen zu vereinbaren. Und mein Vater lässt auch im Normalfall keinen in die Wohnung eigentlich, aber wie es so ist, sind Senioren doch dann manchmal leichtgläubiger oder haben einen schwachen Moment. Es ist eine Unverschämtheit und auch schon xxx, dass vom Vertreter angegeben wird, dass er etwas kontrollieren will und dann unerlaubt Verträge aufsetzt! Dein Tipp mit dem Vermarktungsverbot ist eine sehr gute Idee! Danke! Und es ist wirklich traurig, dass man soweit gehen muss. Jedoch ist es noch trauriger, dass Vodafone dagegen nichts unternimmt....

Mehr anzeigen
Datenguru

Lies dir mal den §263 StGB durch. Das Problem ist immer der Nachweis, deshalb scheinen diese Drücker auch meistens durchzukommen.

Mehr anzeigen
Moderator

Hallo banu1,

 

die Berater haben von uns klare Vorgaben zum Verhalten und Umgang mit Kunden. Leider wird es da immer das ein oder andere schwarze Schaf geben. Wenn wir davon etwas erfahren, gehen wir der Sache auch nach. Wir können jetzt schauen, ob der Berater einfach Verträge angelegt hat. Das würde wir dann natürlich regeln und auch in intern entsprechend eine Beschwerde zu dem Berater aufnehmen.

 

Dazu können wir natürlich auch eine Sperre einrichten und dann kommt auch keiner mehr zu Deinen Eltern. Dazu schick mir bitte die Kundennummer, Namen, Geburtsdatum und Anschrift in einer PN. Im Anschluss daran melde Dich bitte wieder im Beitrag.

 

Grüße

Thomas



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen