Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Vertragsabschluss ohne meine Kenntnis

EK0815
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

im November 2020 habe ich ein Paket von Vodafone erhalten, da ich nix bestellt habe und der Inhalt mir zu dem Zeitpunkt unbekannt war, einfach unberührt bei mir stehen lassen. Ich hatte nicht die gelegenheit mich darum zu kümmern.

 

Nun zum Problem. Mir ist aufgefallen das zwei Vertäge unter meinem Namen laufen, aber nur einer von mir abgeschlossen worden ist. Der zweite Vetrag ist mir gänzlich unbekannt und dafür habe nie meine Zusage erteilt.

Dann hab ich in meinen Online-Profil nachgeschaut und besagten Vertrag gefunden. Besagter Vertrag war mit dem Dokumentnamen "DHL Begleitdokumente" abgespeichert. Ich war begeistert.

Mir war sofort klar was die november Überraschung beinhaltet.

Paket geöffnet, die Auftragsbestätigung gefunden. Hocherfreut.

 

Ich hab mich bereits telefonisch beim Kundensupport gemeldet. Ich solle doch einen Wiederruf verfassen.

Meinem Wiederruf per E-mail wurde abgesagt.

 

Kann sich jmd. meinen Fall genauer anschauen und mir erklären wie der Vertrag überhaupt entstanden ist?

Danke

 

 

Mehr anzeigen
22 Antworten 22
Kurtler
SuperUser

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, das du überhaupt nichts unternommen hast, wenn du schon unaufgefordert ein Paket zugeschickt bekommen hattest. Das da noch was nachkommt, hätte dir doch klar sein müssen.

Ich hätte zumindest mal hineingeschaut und es nicht einfach in irgend eine Ecke gestellt und über 2 Monate abgewartet, das sich alles in Wohlgefallen auflöst.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@EK0815 

Ein Widerruf kann ja nicht zielführend sein. Die Widerrufsfrist ist lange abgelaufen - einen Auftrag den du nicht erteilt hast kannst du im ursprünglichen Sinn auch nicht "widerrufen".

 

Sich um das Paket 2 Monate nicht zu kümmern war jetzt auch nicht sonderlich sinnvoll. Wurde ein Auftrag ohne deine Zustimmung für dich gebucht, hast du ja eine Mitwirkungspflicht dies zeitnah aufzuklären.

 

Bist du dir zu 100% sicher keinen Auftrag erteilt zu haben, erstatte Strafanzeige gegen Unbekannt. Bitte Vodafone mit Hinweis auf die Strafanzeige um Stornierung und Rueckabwicklung des Vertrages.

Mehr anzeigen
Kurtler
SuperUser

Na ich würde erst mal abwarten, dass sich das ein Mod mal anschaut. Gibt, denke auch noch eine andere Lösung als gleich eine Strafanzeige zu stellen. 

 

Nicht immer ist bei so einer ungewollten Lieferung Absicht oder gar eine strafbare Handlung der Grund. Können ja auch so mal Fehler passieren, Kundenummer Verwechslung usw.

 

Aber dennoch war damit über 2 Monate zu warten, keine gute Idee. 

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
Díaz_de_Vivar
Royal-Techie

Also wenn man es ganz genau nimmt, kann man unbestellte Ware auch vernichten. Hier gibt es eine eindeutige Rechtssprechung dazu und im Sinne des Verbraucherschutzes halte ich absolut nichts davon, den Kunden mit Aktionen zu belasten. Natürlich muss man wissen, welche Ausnahmen es gibt und wie da vorzugehen ist. Erfährt man aber im Zweifelsfall auch bei den Verbraucherschützern. Nicht bestellte Ware geliefert - Was tun? | Verbraucherzentrale.de

Ich bekam mal sechs Flaschen Wein unbestellt. Habe ich dankend angenommen und die Versuche, mir weiszumachen, ich hätte entweder diese Lieferung zu bezahlen oder wenn ich das nicht wollte, es als Willkommensgeschenk für mein vierteljährliches Weinabo zum "Sonderpreis" anzunehmen, waren schnell vorbei.

Interessant wäre halt, ob @EK0815 irgendwelchen Kontakt zu VF hatte. Telefon o.ä. denn meist geschieht es ja in diesem Zusammenhang, dass da plötzlich ein angeblicher Vertrag entstanden sein soll.

 

(1)
Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@Díaz_de_Vivar 

Bei Unternehmen mit denen kein aktuelles Vertragsverhältnis besteht, sehe ich das auch so. (unbestellte Waren können nach einer vom Wert abhängigen Aufbewahrungspflicht vernichtet werden)

 

Besteht allerdings ein Vertragsverhaeltnis aus einer anderen gebuchten Leistung,  gibt es besonders Mitwirkungspflichten. Im vorliegenden Fall gibt es ja bereits ein unbestrittenes Vertragsverhaeltnis. (Bindungswirkung der AGB's)  Ich sehe hier schon einen erheblichen rechtlichen Unterschied, ob unbestellte Ware von einem Fremdunternehmen kommt oder von einem aktuellen Vertragspartner. In diesem Vertragsverhaeltnis kann es immer zu Stoerungen und Fehlern kommen, die nur durch Mitwirkung des Vertragspartners behoben werden können. 

Mehr anzeigen
Díaz_de_Vivar
Royal-Techie

@CE38 Da hast du schon ein wenig recht, aber nur insofern, was die Beurteilung und Abwägung für den Paketempfänger angeht. Im Endeffekt ist es aber vollkommen egal: Hat das Paket nichts mit dem laufendem Vertrag und liegt der Zusendung kein nachweisbarer Auftrag zugrunde, ist der Empfänger zu nichts verpflichtet.

Ich denke, wir sollten da aber nicht tiefer einsteigen. Zum einen hilft es dem TE nichts und andrerseits sind Diskussionen rechtlicher Natur nicht so gern gesehen.

Mehr anzeigen
Tina
Moderatorin

Hallo EK0815,

 

bevor ich das für Dich prüfen kann, verrat mir erst einmal in welchem Bundesland Du wohnst.

 

Beste Grüße

Tina

#Stayhome und bleibt gesund
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
EK0815
Smart-Analyzer

Hallo Tina,

 

Niedersachsen.

 

Danke

Mehr anzeigen
Stephan
Moderator

Hi EK0815,

 

mal sehen, ob wir da etwas Licht ins Dunkel bringen können. Schicke mir bitte dazu eine private Nachricht mit folgenden Angaben zu dem neuen Vertrag:

 

Name

Adresse

Geburtsdatum

Kundennummer

Link dieses Beitrages

 

Bitte melde Dich nochmal kurz hier, wenn Du die PN geschickt hast.

 

Gruß

Stephan

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen