Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

eSIM: Einsicht in eSim Daten (QR-Code, ePin) in MeinVodafone-App und Mein Vodafone Web

MeinVodafone-App: Self-Service Vertrag- und Tarifoptionen

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Unzutreffende Abrechnung der Techniker-Servicepauschale
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Sehr geehrte Mitarbeiter des Vodafone Community Boards,

 

leider kam es bei mir zu einer Fehlberechnung der Technikerpauschale.

 

Am 02.08.2020 ereignete sich eine Störung meines Kabelanschlusses. Es kamen lediglich noch 2-3Mbit im Downstream an und der Ping und der Jitter war durchgängig bei 200-400ms.

Also tauschte ich gemäß den Vodafone eigenen Vorgaben, meine eigene Fritzbox 6490 gegen das Vertragsmodem aus. Da dieses den gleichen Fehler verursachte, eröffnete ich am 03.04.2020 telefonisch ein Störungsticket. Am 05.04.2020 erhielt ich die Nachricht, ich müsse einen Technikertermin vereinbaren, was ich auch für den 06.04.2020 im Zeitraum von 14:00-17:00 Uhr vornahm.

Der Techniker erschien etwas früher um 13:50 Uhr. Er erzählte mir bereits beim Gang zu der Verteilerdose, dass für meinen Wohnort eine Netzstörung vorlag und ein anderer Techniker unterwegs sei. Er führte dann eine Messung im Keller an meinem Hausverteiler durch. Er versicherte mir, dass die Störung im laufe des Tages erledigt sei und dann das Störungsticket geschlossen wird.

Gegen 18:00 Uhr war es dann soweit und die Störung wurde augenscheinlich behoben, da wieder meine volle Leistung verfügbar war. Ich tauschte somit das Vodafone Modem gegen meine Fritzbox 6490, um meiner Mutter (nach dem verhältnismäßig langem Ausfall) wieder die Telefonie über unsere DECT Endgeräte zu ermöglichen. Der Fall war für mich erledigt, alles funktionierte wieder wie es soll.

 

Am 10.08 erhielt ich jedoch leicht perplex die SMS, dass ein Techniker am nächsten Morgen zwischen 07:30-10:30 Uhr kommt. Dieser extrem kurzfristige Termin wurde von mir weder veranlasst noch bestätigt. Ich versuchte daraufhin den Technikertermin in der Störungsmaske zu revidieren, was mir trotz verschiedener Browser immer mit einer Fehlermeldung quittiert wurde. Ich nahm dann telefonisch Kontakt mit dem Kundendienst auf und habe das Ticket dann geschlossen.

 

Nichtsdestotrotz erschien der Techniker am 11.08.2020 gegen 9:30 Uhr. Da ich außer Haus war, fertigte ich meiner Mutter vorsorglich eine Vollmacht an. Diese erlaubte es ihr, dem Techniker rechtswirksam mitzuteilen, dass keine Störung mehr für meinen Vertrag vorlag. Der Techniker zog somit unverrichteter Dinge von dannen. Es erfolge nicht einmal eine Nachmessung am Hauptverteiler meiner Wohnung.

 

Nun allerdings wird mir dieser ein minütige Smalltalk mit 100€ in Rechnung gestellt. Dies ist meines Erachtens falsch und deckt sich auch nicht mit den erweiterten Servicevorgaben von Vodafone Kabel Deutschland, da keinerlei verschulden meinerseits an der Störung vorlag (Netzstörung) und ich diesen Termin (wie bereits erwähnt) weder veranlasst noch bestätigt habe.

 

Ich bitte somit um eine zügige Klärung des Sachverhaltes. Ich bin fest davon überzeugt, dass es sich hierbei um einen Systemfehler handelt und es wohl nicht das normale Geschäftsgebaren von Vodafone Kabel Deutschland ist.

 

Mit besten Grüßen

MaxH1

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich entschuldige mich gleich vorab für einen Mehrfachpost.

Auf anraten eines Bekannten habe ich zusätzlich per Email Kontakt mit Vodafone aufgenommen. 

Der Kundenservice erfolgte extrem schnell und es folgt eine Gutschrift (auf Kulanz) auf mein Kundenkonto.

 

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten und dem zügigen Kundendienst von Vodafone bedanken. Der Thread kann an dieser Stelle somit zugemacht werden, damit keine weiteren Ressourcen des Kundendienstes verschwendet werden. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
12 Antworten 12
Highlighted
SuperUser

Genau dieses Wegschicken war das Problem - denn die Kosten fallen für An- und Abfahrt an, insbesondere dann, wenn der Zugang zur Anlage verwehrt wird.

 

Immerhin ist es auch möglich, dass durch die Messung am HÜP nur bestätigt werden sollte, dass lediglich die Netzstörung zu dem Problem geführt hat und keine weitere Störung an deinem Anschluß vorliegt.

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo reneromann,

 

vll. hab ich das etwas missverständlich formuliert: 

Der Techniker wurde nicht einfach weggeschickt. Es wurde ihm lediglich mitgeteilt, dass keine Störung mehr vorliegt. Daraufhin fragte er nur ob die volle Downloadrate an kommt, was meine Mutter bestätigte. Er hätte jederzeit an den Hauptverteiler gedurft, wenn er es denn gesagt hätte.

Mehr anzeigen
Highlighted
Host-Legende

@MaxH1,

wenn Du Interesse hast bitte die Com Suche bemühen "servicepauschale"  

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Nochmal: Wenn er an der Tür abgewiesen wird -warum auch immer- und damit seinem Messauftrag nicht nachkommen kann, wird die Pauschale berechnet.

Die Techniker sagen dann auch nicht: "Aber ich muss unbedingt durch und messen" - sondern die notieren dann "Zugang zur Anlage verwehrt" und das ergibt die Kostenpflicht.

 

@ehrjoe 

Könntest du es bitte unterlassen, solche Sinnlosantworten immer und immer wieder zu verfassen?

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo reneromann,

Nochmal: Es erfolgte keine Abweisung an der Tür. Ich glaube ich muss den Sachverhalt nochmal genauer aufdröseln.

 

Der Techniker erschien und fragte natürlich erst einmal nach mir. Meine Mutter sagte ihm dann, dass sie bevollmächtigt ist diese Angelegenheit zu regeln. Er erwiederte dann ok und er wäre hier den Anschluss zu entstören. Meine Mutter erwiderte dann, dass bereits am 06.08.2020 eine Entstörung statt fand. Er fragte dann verdutzt warum ich denn dann einen neuen Termin vereinbart hätte. Meine Mutter sagte ihm dann, dass dieser Termin nicht von mir vereinbart wurde, und ich selber erstaunt war. Er fragte daraufhin ob mit dem Anschluss alles in Ordnung sei, was von meiner Mutter bejaht wurde. Er verabschiedete sich daraufhin und ging seines Weges. Er kam so zusagen seinem Auftrag (der Entstörung eines bereits entstörten Anschlusses) vor der Haustüre nach. 

 
Mir erschließt sich hier keine Ablehnung eines Messauftrages, da ja die Rede von einer Entstörung des Anschlusses war. Ebenfalls erschließt sich mir nicht, warum ein Techniker nicht einfach sagen kann er müsse eine Vergleichsmessung zum Abschluss durch führen. Er war schließlich der deutschen Sprache mächtig und da weder ich noch meine Mutter mit den internen Prozessen von Vodafone vertraut sind, ist mündliche Kommunikation immer noch das zweckdienlichste Mittel.


Des weiteren habe ich eig. in diesem Forum gepostet um mit einem Mitarbeiter von Vodafone zu eruieren, warum es überhaupt zu diesem zweiten Termin mit unverhältnismäßig kurzer Fristsetzung kam und nicht um eine Didaktikdiskussion über den Terminus Ablehnung zu führen. 

Ich bin immer noch der Meinung, dass hier ein Systemfehler vorlag (erster Techniker hat irgend ein Häckchen nicht gesetzt, Störungsticket lief weiter etc. pp. ). Ich habe Vodafone bis jetzt nämlich als sehr korrektes und zuverlässiges Unternehmen kennen gelernt.

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Host-Legende

@reneromann

Die Kunden sollten schon wissen, dass sie nicht alleine sind und sie werden mit Infos versorgt die vielleicht helfen können. Viele Kunden sind neu in der Com und ich zeige Ihnen nur Beiträge zu Ihrem Thema.

Der Kunde sollte entscheiden ob meine Antwort für Ihn/Sie sinnlos ist.

Wenn ich denke, der Kunde hat Recht, stehe ich auf Seiner/Ihrer Seite.

Ignoriere einfach meine sinnlosen Beiträge. Deine Beiträge sind auch bekannt, und haben schon zu einer Reaktion anderer Kunden geführt. VF ist da mehr auf Deiner Seite, kann ich aber verstehen.

MaxH1 gebe nicht auf.

 

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

(2)
Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie

@ehrjoe Befolgt man deinen Rat und sucht nach "servicepauschale" erhält man 951 Ergebnisse. Wenn das hilfreich oder sinnvoll sein soll verstehe ich diese community nicht (mehr). 

Unbestritten ist, dass die servicepauschale oft auch zu Unrecht in Rechnung gestellt wird. Wie dies im vorliegendem Fall ist, wird wohl nur ein Moderator entscheiden können. Ich denke, er wird dafür sorgen, dass die Forderung gestrichen wird.

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Host-Legende

ob meine Hinweise mit der Com Suche sinnvoll und hilfreich sind, kann nur der Kunde der um Hilfe bittet entscheiden. Meine Beiträge können auch einfach ignoriert werden.
Es ist schon interessant dass auch Moderatoren damit Probleme haben.
Ist es unangenehm für VF das neue Mitglieder in der Com die Info erhalten, dass Ihr Thema Servicepauschale schon 951 der Rückwegstörer 2000 Ergebnisse hat.
Dein Profil sagt: Mitglied seit 14.11.2018 / Beiträge 2168 / pro Tag 3. Du bist also ein erfahrener User.
Ich denke, Du wirst die Com auch mit meinen Beiträgen immer verstehen.
Der Kunde sollte auch die Info von VF erhalten, das der Techniker berechnet werden kann, wenn der Fehler
beim Kunden liegt. Das Protokoll vom Techniker muss natürlich korrekt sein.
Die Frage stellt sich, wie viele Kunden können das beurteilen.
In diesem Beitrag sehe ich den Fehler klar beim Techniker oder VF
Auch wurden viele Rechnungen der Servicepauschale dem Kunden durch einen Mod wieder gutgeschrieben.

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Ich verstehe @MaxH1 absolut nicht.

Anbstatt dem Herren einach kurz irendwas irgendwo anschliessen zu lassen, sagt man: Hier ist keine Störung mehr.

 

Das ist absolut unsinnig und völlig sinnlos. Das der Spaß jetzt 99,50€ kostet, ist logisch. Der kam ja, um eine Störung zu behben bzw. das Ergebnis zu veifizieren.

Was auch logisch ist, denn zwischen dem 1. Techniker und der behebung lagen einige Stunden, wo außerhalb deiner Bude was geregelt worden ist. Das musste der dann bei dir einmal bestätigen.

 

Jetzt bist du halt 99,50€ ärmer. Evtl. findet sich Kulanz, dazu  muss man aber abwarten.

 

@ehrjoe Unterlass das sinnlose rumgeposte in fremden Threads, sonst gibts Zeit zum Nachdenken.

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



(1)
Mehr anzeigen