Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen:

 

Kabel: Ausfall Internet und Telefon im Raum Berlin in den Abendstunden

MeinVodafone: Ausfall aufgrund geplanter Wartungsarbeiten

Mein Vodafone App:  Log In aktuell nicht möglich
Mein Vodafone App:  Vodafone Pässe können nicht mehr kostenlos geändert werden bei iOS

E-Mail: Neue SPAM-Welle bei Vodafone & Arcor Mail-Accounts.

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Unberechtigter Vertragsabschluss Vodafone GigaTV Cable
Highlighted
Netzwerkforscher

Guten Abend,

 

Mit Erschrecken habe ich vorhin feststellen müssen, dass Vodafone eigenmächtig einen Vertrag über ein GigaTV Cable inkl. HD Premium Cable Paket für mich abgeschlossen hat. Aber der Reihe nach:

 

Anfang Juni 2020 wurde ich von einem Callcenter im Auftrag von Vodafone kontaktiert. Es ginge um den Geräteaustausch des Receivers, da es momentan eine breitangelegte Aktion von Vodafone gäbe, bei allen Kunden ältere Geräte kostenfrei auszutauschen. Dies habe ich relativ emotionslos zur Kentnis genommen, da ich das Gerät eh nicht nutze und seit damaligen TV Connect Cable Vertragsabschluss ein anderes Gerät nutze. Nach mehrmaliger Nachfrage meinerseits und Bestätigung seitens der CallCenter-Mitarbeiterin, dass mein jetziger Vertrag unverändert bleibt und durch diesen Geräteaustausch auch keine weiteren Kosten anfallen würden, habe ich dem Prozess zugestimmt. Ich war zwar immer noch stutzig, warum Vodafone von sich aus neue Geräte kostenfrei anbietet aber mir wurde ja mehrfach versichert, dass es kostenfrei ablaufen wird. Wird schon Gründe geben.

Und diese habe ich jetzt auf meiner monatlichen Sammelrechnung sehen dürfen. Mir wurde die Kosten vom restlichen Juni sowie für den kompletten Juli für die Nutzung von einem GigaTV Cable inkl. HD Premium Cable Paket in Rechnung gestellt, welchem ich niemals zugestimmt hatte. Laut Rechung läuft dies nun bis Juni 2022. Die Dame an der Hotline hat mir vorhin mitgeteilt, dass die Kündigungsfrist dafür schon abgelaufen wäre. Daraufhin habe ich nochmals meine Emails gecheckt, weil ich mit Sicherheit schriftlich über die Bestellung dieses Pakets und auch der etwaigen Kündigungsfrist informiert worden bin. Aber seitens Vodafone wurde mir ledliglich eine Standardemail zugesendet, welche zwar eine Bestellung bestätigt aber ausser möglichen weiteren nun folgenden Schritten wie beispielsweise Installation, keine Informationen über das bestellte Produkt sowie Fristen oder Kosten beinhaltet. Telefonisch wurde mir vorhin bestätigt, dass ich nun innerhalb von 48h eine Email mit Reaktion des Vorgesetzten erwarten darf, da ein erneutes Abspielen der damaligen Aufzeichnung vorhin nicht möglich war. Es muss ja irgendwo eine Grundlage geben, weswegen Vodafone annimmt, dass ich dieses Paket bestellt habe.

 

Ich bin immer noch Zuversichtlich, dass es bei meinem Fall lediglich um ein Mißverstädnis handelt und Vodafone ihr für mich abgeschlossenes GigaTV Cable inkl. HD Premium Cable Paket storniert und mir die bisher angefallenen Kosten erstattet.

 

Jeglichen weiteren Informationen oder Hilfestellung seitens Vodafones stehe ich offen gegenüber.

 

Vielen Dank.

 

Mehr anzeigen
37 Antworten 37
Highlighted
Giga-Genie

Am Telefon wurde dir ein neuer Vertrag verkauft - dieser Tatsache solltest du ins Auge sehen. Es rufen Vertriebspartner von Vodafone an, die fuer neue Vertraege Provision bekommen.  Auf solche Gespräche solltest du dich besser überhaupt nicht einlassen. Leider geht aus den schwammigen Erzaehlungen der "Verkaeufer" nicht immer gleich hervor, das es in Wirklichkeit um einen Neuvertrag geht.

 

Sollte innerhalb eines bestehenden Vertrages eine Aenderung erfolgen - z.B. notwendiger Hardwaretausch - wirst du immer eine schriftliche Mitteilung bekommen.

 

Fuer Vertraege am Telefon hast du generell eine 14tägige Widerrufsfrist nach Erhalt der Widerrufsbelehrung (z.B. in der Auftrags- oder Bestellbestaetigung).

Mehr anzeigen
Highlighted
Host-Legende
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Ja, das ist mir bewusst. Deshalb war ich ja stutzig und habe mich mehrmals vergewissert, dass es keinen Zusammenhang zwischen einem neuen Vertrag oder sonstigen zusätzlichen Kosten gibt. Wurde mir ja auch immer bestätigt. Es waren leider keine schwammigen Erklärungen, dann hätte ich ja eventuell darauf schließen können. Ich wurde schlichtweg belogen. Mit keiner Silbe wurde das GigaTV inkl. HD Premium Cable Paket erwähnt. Nicht im Verbund mit Kosten, noch mit dem Geräteaustausch oder meinem laufenden Vertrag. Im Gegenteil, es wurde immer wieder versichert, dass mein aktueller Vertrag unverändert bleibt. In jeglicher Hinsicht.

 

Über eine Änderung meines Vertrags wurde ich nicht schriftlich informiert. Lediglich einen Auftragsbestätigung lag dem Receiver bei.

 

 

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Wenn du die Auftragsbestätigung mit Widerrufsbelehrung erst mit dem Receiver bekommen hast, gelten die 14 Tage ab Eingang dieser Widerrufsbelehrung. Der Widerruf muss immer schriftlich erfolgen.

 

Fuer fehlerhafte Aussagen von Vertrags-Vermittlern kannst du nur die Vermittler direkt in Anspruch nehmen - es sind ja keine Mitarbeiter von Vodafone.

 

Sollte es strafrechtliche Aspekte bei den Vertragsabschluss gegeben haben, hilft nur eine Strafanzeige.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Da Vodafone als Auftraggeber im Hintergrund steht, obliegt es dennoch ihnen ein solches Verhalten zu tolerieren oder zu korrigieren. Immerhin handelt das beauftragte Unternehmen in ihrem Namen, in jeglicher Hinsicht.

 

Aber dies und weitere Fakten werde ich nächste Woche mit dem Verbraucherschutz besprechen, welche mir bereits kurzfristig einen Termin einräumen konnten.

 

Nichsdestotrotz werde ich weiterhin die mir zugesicherte Stellungnahme seitens Vodafone abwarten. Schließlich sollte eine Auswertung der Audioaufzeichnung als Basis für den Vertragsabschluss Aufklärung bieten.

 

Vielen Dank.

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie

Hallo @Christoph2911 , ob du tatsächlich innerhalb der genannten frist eine mail bekommst, bezweifle ich sehr. Ich denke, man hat dir an der hotline einen Unsinn erzählt.

Was hier zum Thema "Widerruf" geschrieben wurde, ist schon richtig. Allerdings kommt ja ein solcher nur in Frage, wenn tatsächlich ein Vertrag geschlossen wurde. Und das scheint deinen Worten nach nicht der Fall zu sein. Wichtig ist auch, dass eine Auftragsbestätigung allein auch nicht ausreicht, denn wenn du keinen Auftrag erteilt hast, gibt es nichts zu bestätigen. Diese Praxis des Versendens von Auftragsbestätigungen ohne Grundlage ist durch die Rechtsprechung verboten (das musste die Telekom sich auch schon mal sagen lassen).

Warte einfach mal ab, was ein Moderator zu dem Fall sagt. Die haben (leider) Erfahrung mit diesem Problem und sehr häufig konnten sie auch helfen.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo Diaz,

 

Genauso sehe ich das auch und würde mich freuen, wenn ein Moderator zu dem Thema Stellung nehmen könnte.

 

Ich habe eben nochmals die Hotline kontaktiert und mir wurde diesmal gesagt, dass eine Überprüfung der Audioaufzeichnung nicht möglich ist. Dies zweifle ich aber stark an, weil es sonst überhaupt keine Grundlage für diesen Vertrag gäbe und es schlichtweg reine Willkür wäre.

 

Mir wurde diesmal geraten, mich über das Formular an die Beschwerdeabteilung zu wenden. Dies habe ich ebenfalls getan.

 

Ich werde in diesem Fall alle Mittel bemühen und hoffe auf einen positiven Ausgang.

 

Vielen Dank.

Mehr anzeigen
Highlighted
Host-Legende

Hallo Dias.

wenn ein Mod die Sache wieder in Ordnung bringt ist das Gut.

Ich denke, der Christoph sollte sich trotzdem mit dem Verbraucherschutz und der BNA in Verbindung setzten.

VF muss sich Gedanken machen über solche Praktiken. Die Kunden und die Kunden werden wollen, müssen darüber informiert werden, Wenn kein Druck ausgeübt wird hört das nie auf.

Dann kommen noch die Buchungen und man rennt dem Geld hinterher.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo Ehrjoe,

 

Ich würde es begrüßen, wenn das Problem unkompliziert behoben werden könnte.

 

Wie gesagt, einen Termin beim Verbraucherschutz konnte ich zum Glück ausmachen. Hatten etwas frei und werde vor Ort das Problem sowie weitere Aspekte mit ihnen diskutieren.

 

Danke für eure Rückmeldungen. Ich werde den Verlauf hier weiterhin dokumentieren.

Mehr anzeigen