Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Trotz AKZEPTIERTER Sonderkündigung Mahnverfahren mit offener Rechnung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo Vodafone,

Aufgrund von nicht-behebbarer Störungen in den Leitungen, Netzabbrüchen, Geschwindigkeitseinschränkungen und Totalausfällen, habe ich nachdem mir von einem Techniker breitwegs SICHERGESTELLT wurde, dass sie nichts an dem Problem beheben können, habe ich eine Sonderkündigung veranlasst.

Während meiner Zeit der Ausfälle habe ich ebenso veranlasst mir die Beträge zurückzuerstatten aufgrund von mangelndem, bis gar keinem Service. Dies wurde mir bestätigt (mehrmals), aber nie durchgesetzt, überwiesen, oder gar von den Rechnungen abgezogen. Auch bei Rücksendung meines Geräts (Giga TV Box) habe ich keine Rückerstattung für den Versand bekommen, dessen Rechnung ich beigefügt habe via Mail.

Es liegen also mehrere hundert Euro im Raum, die ich im Rahmen des Vertrags zu viel entrichtet habe und MIR zustehen.

Kommen wir nun zu dem Problem (die grottenhafte Erfahrung mit dem Kundenservice findet man im Feedback Beitrag unter "Vodafone: Meine Erfahrung (Kritik!)", also lasse ich diese außen vor).
Ich habe per Einschreiben meine Sonderkündigung eingeschickt. Nach 3 Problemlösungsansätzen mit Technikern und einem Austauschgerät später (keine Änderung), sollte diese auch wirksam und rechtmäßig sein. Mir wurde telefonisch mehrmals bestätigt (6 Monate später!), dass diese Sonderkündigung eingegangen, eingesehen und akzeptiert wurde, doch erhalte ich nun per Mail und vor ein paar Tagen auch per Post ein Mahnverfahren für offene Rechnungsbeträge. Von einer Lösungsfindung per Mail, oder per Telefon mit dem Beschwerdemanagment sehe ich ab, es sei denn es wird mir genehmigt das Telefonat vollständig aufzunehmen und wenn nötig im Gericht fürs Protokoll festzuhalten.

Sollte ich hier keinerlei Antwort oder Versuche erkennen, dass sich meinem Problem angenommen wird, dann freue ich mich auf den Gerichtstermin. Es reichen lediglich 3 Monate aus in denen ich nachweislich Verbindungsabbrüche, Totalausfälle etc. hatte und da ich diese 1 1/2 Jahre lang habe, nachweislich auch die Bestätigung der Probleme per Ticket habe und viele weitere Beweise wird es wohl oder übel dunkel aussehen Seitens Vodafone. Es liegt also auch in Eurem Interesse dies mit Humanität und Kompetenz zu regeln.


Mehr anzeigen
6 Antworten 6
Highlighted
SuperUser

Hallo @MaximilianB,

 

handelt es sich um einen Kabel oder DSL-Anschluss?

Wurde die Sonderkündigung schriftlich bestätigt?

 

Gruss

Methusalem1

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Eine telefonische "Akzeptanz" deiner Sonderkuendigung reicht nicht aus. Grundsätzlich bedürfen mündliche Nebenabreden zum Vertrag der schriftlichen Bestaetigung. Insofern ist keine einvernehmliche Beendigung des Vertrages erfolgt und du musst alle Konsequenzen aus der Zahlungsverweigerung tragen.

 

Bei einer einseitigen Sonderkuendigung von dir ist eine Zustimmung natürlich auch nicht erforderlich, wenn du den juristischen Weg gehen willst. Dann brauchst du aber eher einen erfahrenen Juristen an deiner Seite als Forumstipps.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Es war eine Bestätigung per Mail. 
Es ist ein Kabel Vertrag gewesen + Giga TV Premium

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich denke hier hat jemand nicht verstanden was eine Sonderkündigung / fristlose Kündigung ist. Hierbei bedarf es NICHT die Notwendigkeit eine Bestätigung des Vertragspartners abzuwarten -der Vertragspartner hätte höchstens die Wahl diese (mit Begründung) nicht zu akzeptieren.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Das haben alle Mitforisten schon verstanden. Ein einseitiger Akt kann akzeptiert werden oder nicht. Da dein einseitiger Akt der Sonderkuendigung nicht akzeptieren wurde, ist die Angelegenheit strittig. (Mahnverfahren). Rechtsberatung kann hier aber nicht erfolgen.

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hi MaximilianB,

 

leider kann ich Dir da nicht helfen.

 

Laut dem bisherigen Verlauf hast Du ja eine Bestätigung zu einer außerordentlichen Kündigung erhalten. Da solche Entscheidungen dem Beschwerdemanagement unterliegen, gehe ich davon aus, dass der Vorgang auch dort bekannt ist. Entscheidungen, die dort getroffen und vereinbart worden, sind durch uns nicht aufhebbar.

 

Mein Tipp an Dich, antworte auf die Mail, in der die außerordentliche Kündigung zugesagt wurde. Dann können die Kollegen auch darauf eingehen.

 

Viele Grüße

Lars

#Stayhome und bleibt gesund
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen