Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen:

 

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (28. September)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (29. September)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (30. September)

 

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Sonderkündigungsrecht - Warum 4 Monate anstatt 3 Monaten zahlen?
Gehe zu Lösung
Mantarochen
Smart-Analyzer

Hallo,

 

ich ziehe aus meiner jetzigen Wohnung am 31.08.2021 aus und am 01.09.2021 in eine neue Wohnung ein. Da in der neuen Wohnung das Angebot des jetzigen Kabelvertrags nicht geliefert werden kann, habe ich das Sonderkündigungsrecht in Anspruch genommen. Nach eigener Recherche und Rücksprache mit Vodafone sollten dann drei Monate nach Auszug noch gezahlt werden.

Jetzt habe ich aber das Feedback bekommen, dass das Datum der Kündigung sich auf den 31.12.2021 beläuft und ich somit vier Monate zahlen muss. Normalerweise zieht man ja immer zum Ende eines Monats aus und zum Anfang des nächsten Monats in eine neue Wohnung ein. Ich sollte im regulären Fall also nur noch die Monate September, Oktober und November zahlen müssen.

Meine Frage: Wie kann das sein und ist das Ganze berechtigt?

 

Vielen Dank vorab schon mal für das Feedback!

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Luisa
Moderatorin

Hallo Mantarochen,

tatsächlich hat @Torsten recht, wenn es um die Prozesse bei Vodafone West geht. Zieht ein Kunde in einem beginnenden Monat um, so starten die 3 Monate am Ende des Monats. Sprich in Deinem Fall würde der Vertrag tatsächlich bis zum 31.12.2021 laufen. Wir richten uns normalerweise nach dem Datum, dass auf der Ummeldebestätigung als Einzugsdatum angegeben wurde. Wir halten uns hier an das TKG.

Es sollte aber kein Problem sein, den Vertrag mit Dir zum 30.11.2021 zu beenden. Gerne versorgen wir Dich auch weiterhin mit einem DSL Vertrag.

Damit ich das umsetzen kann, sende mir gerne Deine Kundendaten per PN. Gebe mir unter Deinem Beitrag eine kurze Information, wenn Du die PN verschickt hast.

Liebe Grüße
Luisa

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
27 Antworten 27
Kurtler
SuperUser

Könnte es sein, dass der 31.12.2021 zufällig das Datum einer regulären Kündigung ist?

 

Denn normalerweise erhält man zuerst immer eine Kündigungsbestätigung für den regulären möglichen Termin. Wenn du dann Umgezogen bist, musst du die Anmeldebescheinigung deines neuen Wohnorts zuschicken, dann laufen die 3 Monate los, die man noch bezahlen muss.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@Mantarochen 

Hat dir das am Telefon jemand erzählt ? Sende die Meldebescheinigung vom neuen Wohnort ein - dann sollte die Sonderkuendigung 3 Monate nach Einzug und vorliegender Sonderkuendigung erfolgen.

 

Übrigens - bei einem Wechsel auf Vodafone DSL kannst du dir die 3 Monate sparen.

Mehr anzeigen
Mantarochen
Smart-Analyzer

Nein, meine reguläre Kündigung wäre erst im Jahr 2022 eingetreten. Ich habe bereits meinen Mietvertrag mit dem Einzugsdatum vom 01.09.2021 eingeschickt. Die Meldebescheinigung würde ich ja dann später nachreichen.

Mehr anzeigen
Mantarochen
Smart-Analyzer

Danke dir für den Tipp! Leider ist die Buchung von Vodafone dort vor Ort nicht möglich. Der Hinweis mit den vier Monaten wurde mir sowohl telefonisch als auch schriftlich bestätigt. Für mich bisher völlig unverständlich. Der bisherige Nachweis für den Umzug liegt in Form eines neuen Mietvertrags ab dem 01.09.2021 bei Vodafone vor.

Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@Mantarochen 

Ein Mietvertrag ist ja kein rechtssicherer Nachweis, dass du deinen Erstwohnsitz veränderst. Du kannst eine zusätzliche Zweitwohnung anmieten oder ein Kumpel / Bekannter stellt einen "Mietvertrag" aus "Gefälligkeit" aus. Ein geplanter Umzug kann sich auch verschieben oder wird gänzlich abgesagt. Du siehst - ein amtliches Dokument macht Sinn. Die Bestätigung mit dem endgültigen Datum der Sonderkuendigung daher erst nach erfolgten Nachweis.

 

 

Mehr anzeigen
Torsten
SuperUser

Allerdings ist dann das Umzugsdatum der 01.09.2021, und laut TKG §46 beginnt ab da die Frist von 3 Monaten zum Monatsende zu laufen. Insofern ist dann Oktober, November und Dezember rein rechtlich betrachtet richtig, da der Monat ja bereits begonnen hat und es somit kein kompletter Monat mehr wäre.  Wenn du allerdings die Anmeldebescheinigung mit Einzugsdatum 31.08.2021 vorlegst, ist der Vertrag Ende November beendet.

Mehr anzeigen
Mantarochen
Smart-Analyzer

Das ist zwar grundsätzlich richtig, aber ich habe die schriftliche Bestätigung schon bekommen. Auch wurde mir gesagt, dass der Mietvertrag sowie meine Kündigungsbestätigung ausreichend seien. Es wäre hilfricher zu wissen, ob die vier Monate legitim sind oder eben nicht. Auch bei Freunden und anderen Anbietern hat bisher jeweils der neue Mietvertrag und/oder Kündigungsbestätigung gereicht. Um die Bestätigung an sich geht es nicht mehr und auch das Datum der Vertragskündigung wird sich nach dem amtlichen Nachweis nicht ändern, da ich es telefonisch schon so erfragt habe.

Mehr anzeigen
Mantarochen
Smart-Analyzer

Genau das habe ich von Vodafone gehört und befürchtet. Aber wieso sollte man zu einem 31.08.2021 in eine Wohnung ziehen? Das ist nahezu nie möglich und dann empfinde ich die vier Monate schon als ungerecht. Zumal ich ja meinen Anbieter leider nicht mitnehmen kann.

Mehr anzeigen
Torsten
SuperUser

Du könntest auf Vodafone DSL wechseln, dann entfallen die 3 Monate Kündigungsfrist.

Mehr anzeigen