Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Servicepauschale zu Unrecht berechnet;
Gehe zu Lösung
JPFF
Forum-Checker

wir hatten Bild und Tonstörungen beim Kabel TV; im Fehlermenü des Fernsehers wurde auf das instabile Eingangssignal verwiesen; nach einigen Telefonaten mit Vodafone Service konnte ein Termin für 21.12.21 vereinbart werden. Signal wurde überprüft inkl einer Nachjustierung; jetzt ist der Empfang bzw Signal wieder ok;

es wurden keine zusätzlichen Kosten erwähnt.

Mir der Januar Rechnung wurde uns jetzt die Servicepauschale in Rechnung gestellt und abgebucht.

Wir akzeptieren weder die Rechnungsstellung noch die Abbuchung und bitte Sie um Rücküberweisung und Stornierung des relevanten Rechnungsbetrags in Höhe von 99,50.-€ inkl. MwSt

Danke + Gruß

FF

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
reneromann
SuperUser

Und wenn ihr wirklich in einem MFH zur Miete wohnt, dann wird euch VF die Gebühren auch nicht erstatten, weil die Kosten für den Technikereinsatz bei TV nunmal klar in der Preisliste ausgewiesen sind. VF ist in dem Fall nur bis zum Übergabepunkt (meist im Keller) zuständig; das Hausnetz ist wie @DYCE schon schrieb, Sache des Hauseigentümers (sofern dieser nicht einen separaten Wartungsvertrag mit VF abgeschlossen hat -- dann hättet ihr aber auch keine Rechnung bekommen).

Und der Vermieter wird in dem Fall die Kosten nicht übernehmen - weil er wahrscheinlich einen eigenen Kabeltechniker an der Hand hat, der das günstiger gemacht hätte...

 

Solltet ihr selbst Eigentümer sein, dann sieht es ebenfalls nicht besser aus - in den "normalen" Kabelgebühren ist die Hausinstallation ebenfalls nicht enthalten - es muss ein zusätzlicher Servicevertrag abgeschlossen werden, der dann die Hausinstallation umfasst. Auch in dem Fall steht der Preis für die Beauftragung klar in der Preisliste, die bei Vertragsabschluss mitgeteilt wurde...

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
DYCE
SuperUser

Moin 😊

 

Die Vermutung meinerseits:

Du wohnst in einem MFH und zahlst den Kabelanschluss über die Nebenkosten an den Vermieter?

 

Wenn ja, dann wäre die Pauschale richtig. Denn für die hausinterne Verkabelung ist der Vermieter/Eigentümer zuständig. In deinem Fall wäre der Weg über den Vermieter, der dann VF beauftragt, für dich kostenfrei gewesen.

 

MFG 

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Und wenn ihr wirklich in einem MFH zur Miete wohnt, dann wird euch VF die Gebühren auch nicht erstatten, weil die Kosten für den Technikereinsatz bei TV nunmal klar in der Preisliste ausgewiesen sind. VF ist in dem Fall nur bis zum Übergabepunkt (meist im Keller) zuständig; das Hausnetz ist wie @DYCE schon schrieb, Sache des Hauseigentümers (sofern dieser nicht einen separaten Wartungsvertrag mit VF abgeschlossen hat -- dann hättet ihr aber auch keine Rechnung bekommen).

Und der Vermieter wird in dem Fall die Kosten nicht übernehmen - weil er wahrscheinlich einen eigenen Kabeltechniker an der Hand hat, der das günstiger gemacht hätte...

 

Solltet ihr selbst Eigentümer sein, dann sieht es ebenfalls nicht besser aus - in den "normalen" Kabelgebühren ist die Hausinstallation ebenfalls nicht enthalten - es muss ein zusätzlicher Servicevertrag abgeschlossen werden, der dann die Hausinstallation umfasst. Auch in dem Fall steht der Preis für die Beauftragung klar in der Preisliste, die bei Vertragsabschluss mitgeteilt wurde...

Mehr anzeigen